Ballon d'Or Power Ranking: Hat Benzema schon gewonnen?

Getty/GOAL

Der Ballon d'Or bleibt die größte individuelle Auszeichnung im Fußball. Seine Vergabe wird stets heiß und kontrovers diskutiert, das Ranking nach seiner Veröffentlichung von Fans und Experten seziert.

Ausrichter France Football verkündete im März, dass die Regeln für das Voting beim Ballon d'Or angepasst wurden. Wesentliche Neuerung: Ab sofort geht es um die Leistungen der Spieler innerhalb einer Saison, nicht mehr innerhalb eines Kalenderjahres.

Das bedeutet, dass die Weltmeisterschaft 2022 keine Rolle spielen wird, da sie erst Ende des Jahres beginnt. Die Vorstellungen bei der Endrunde in Katar werden vielmehr bei der Ballon-d'Or-Vergabe 2023 einfließen.

Auch der Gewinn von Titeln genießt nicht mehr so viel Gewicht. Ziel ist es, dass der Spieler gewinnt, der tatsächlich die besten Leistungen abgeliefert hat. Und nicht derjenige, der die meisten Pokale einsackte.

Das also gilt es zu berücksichtigen, wenn es darum geht, wer den Ballon d'Or in diesem Jahr gewinnt.

(Letztes Update: 30. Mai)

  • Rafael Leao Ballon d'Or Rankings GFXGetty/GOAL

    20Rafael Leao (AC Mailand)

    Letzte Ausgabe: 20.

    Leistungsdaten 2021/22: 14 Tore, 14 Assists. Gewann die Serie A

    In Italien als "Neuer Thierry Henry" gefeiert, führte Leao Milan zum ersten Meistertitel seit elf Jahren und wurde zum MVP der abgelaufenen Serie-A-Saison gewählt.

    Von regelmäßigen Beobachtern der italienischen Eliteliga dürfte der Portugiese daher auch beim Ballon d'Or einige Stimmen erhalten.

  • Riyad Mahrez Ballon d'Or Rankings GFXGetty/GOAL

    19Riyad Mahrez (Manchester City)

    Letzte Ausgabe: 19.

    Leistungsdaten 2021/22: 29 Tore, zwölf Assists. Gewann die Premier League.

    Mahrez beendete die Saison als Top-Torschütze Manchester Citys. Das täuscht aber nur wenig darüber hinweg, dass seine Formkurve in den letzten Monaten nach unten zeigte. Die Vorstellungen des algerischen Nationalspielers waren zunehmend geprägt von Fehlschüssen, die am Ende sehr teuer hätten werden können.

    Mahrez' Vertrag läuft noch ein Jahr. Es wird spannend zu beobachten sein, wie sich seine Zukunft entwickelt.

  • Rodri Ballon d'Or Rankings GFXGetty/GOAL

    18Rodri (Manchester City)

    Letzte Ausgabe: 18.

    Leistungsdaten 2021/22: sieben Tore, zwei Assists. Gewann die Premier League

    Rodri ist einer der unbesungenen Helden auf dem Weg zu ManCitys Titelverteidigung. Gegen Aston Villa (3:2) markierte der Spanier den wichtigen Ausgleichstreffer und unterstrich, dass er mittlerweile nicht mehr nur ein Staubsauger, sondern ein kompletter Mittelfeldspieler ist.

    Sein Paket aus Balleroberungen, Distanzschüssen und Torgefahr bei Standards dürfte ihn auf Jahre zu einem Fixpunkt in Pep Guardiolas Team machen.

  • Son Heung-min Ballon d'Or Rankings GFXGetty/GOAL

    17Heung-Min Son (Tottenham)

    Letzte Ausgabe: 17.

    Leistungsdaten 2021/22: 28 Tore, zehn Assists.

    Heung-min Son wird es verschmerzen können, dass er sich den Goldenen Schuh der Premier League mit Liverpools Mohamed Salah teilen musste. Der Südkoreaner blühte unter Antonio Conte regelrecht auf und erfüllte sich mit Platz eins der englischen Torschützenliste nach eigenen Angaben einen Kindheitstraum.

    Auf Son und die Spurs wartet nun die Champions League - die nächste große Herausforderung für den ehemaligen Bundesligastürmer.

  • Virgil van Dijk Ballon d'Or Rankings GFXGetty/GOAL

    16Virgil van Dijk (Liverpool)

    Letzte Ausgabe: 16.

    Leistungsdaten 2021/22: Vier Tore, zwei Assists, 32 Zu-Null-Spiele. Gewann den FA Cup und den Carabao Cup.

    Van Dijk kehrte für das Champions-League-Finale in Liverpools Startelf zurück. Und obwohl er sich absolut nichts zu schaden kommen ließ, konnte auch der Niederländer nicht verhindern, dass die Reds Real Madrid in Paris denkbar knapp unterlagen.

  • Thiago Alcantara Ballon d'Or Rankings GFXGetty/GOAL

    15Thiago Alcantara (Liverpool)

    Letzte Ausgabe: 13.

    Leistungsdaten 2021/22: Zwei Tore, fünf Assists. Gewann den FA Cup und den Carabao Cup.

    Es ist unklar, ob Thiago wirklich fit genug war für das Champions-League-Finale, schließlich musste er das Aufwärmprogramm zunächst abbrechen. Während der 90 Minuten schafft es der Spanier dann jedenfalls nicht, sein Potenzial auf den Rasen zu bringen.

  • Luis Diaz Ballon d'Or Rankings GFXGetty/GOAL

    14Luis Diaz (Liverpool)

    Letzte Ausgabe: 12.

    Leistungsdaten 2021/22: 23 Tore, zehn Assists. Gewann den FA Cup und den Carabao Cup.

    Viele hatten darauf gesetzt, dass Diaz das direkte Duell mit Dani Carvajal im CL-Finale für sich entscheidet - doch letztlich war es der Rechtsverteidiger von Real Madrid, der Liverpools Kolumbianer den Schneid abkaufte. Diaz wurde daher Mitte der zweiten Halbzeit ausgewechselt.

  • Christopher Nkunku Ballon d'Or Rankings GFXGetty/GOAL

    13Christopher Nkunku (RB Leipzig)

    Letzte Ausgabe: 15.

    Leistungsdaten 2021/22: 35 Tore, 20 Assists. Gewann den DFB-Pokal.

    Wenige Tage, nachdem er als bester Spieler der Bundesligasaison ausgezeichnet worden war, gewann Nkunku mit RB Leipzig seinen ersten großen Titel. Es überrascht wenig, dass der Franzose im dramatischen Endspiel gegen Freiburg zunächst als Ausgleichstorschütze und anschließend als sicherer Elfmeterschütze glänzte.

    Nach dieser herausragenden Spielzeit gehört Nkunku zu den begehrtesten Spielern Europas und auf Leipzigs Verantwortliche kommt eine Herkulesaufgabe zu, um ihn zu halten.

  • Bernardo Silva Ballon d'Or Rankings GFXGetty/GOAL

    12Bernardo Silva (Manchester City)

    Letzte Ausgabe: 11.

    Leistungsdaten 2021/22: 13 Tore, zehn Assists. Gewann die Premier League.

    An Bernardos Beitrag zum Sieg gegen Aston Villa dürfte man sich auf ewig erinnern. Schließlich war er es, der für Matchwinner Ilkay Gündogan Mitte der zweiten Halbzeit Platz machte. Das soll aber nicht darüber hinwegtäuschen, welche bockstarke Saison hinter dem portugiesischen Mittelfeld-Ass liegt.

  • Trent Alexander-Arnold Ballon d'Or Rankings GFXGetty/GOAL

    11Trent Alexander-Arnold (Liverpool)

    Letzte Ausgabe: 10.

    Leistungsdaten 2021/22: Zwei Tore, 22 Assists, 24 Zu-Null-Spiele. Gewann den FA Cup und den Carabao Cup.

    Alexander-Arnold trat im Champions-League-Finale zwar sehr engagiert auf, konnte allerdings mit nur wenigen Flanken die Gefahr erzeugen, die man von ihm gewohnt ist. Zudem wird wohl auf ewig in Erinnerung bleiben, dass er Gegenspieler Vinicius vor dessen Siegtor für Real ziehen ließ.

  • Phil Foden Ballon d'Or Rankings GFXGetty/GOAL

    10Phil Foden (Manchester City)

    Letzte Ausgabe: 9.

    Leistungsdaten 2021/22: 14 Tore, 15 Assists. Gewann die Premier League.

    Vier Meisterschaften noch vor dem 22. Geburtstag! Phil Fodens Ausbeute kann sich sehen lassen. Behält er dieses Tempo bei, dürfte er in England noch den einen oder anderen Rekord aufstellen, was die Titel angeht.

  • Thibaut Courtois Ballon d'Or Power Rankings GFXGetty/GOAL

    9Thibaut Courtois (Real Madrid)

    Letzte Ausgabe: 14.

    Leistungsdaten 2021/22: 23 Zu-Null-Spiele. Gewann Champions League, LaLiga und die Supercopa.

    Seine unfassbare Leistung im Champions-League-Finale zementierte Courtois' Status als bester Torwart der abgelaufenen Saison.

    Der Belgier hielt herausragend gegen Mo Salah und Sadio Mane und hatte auch auf Reals Weg ins Endspiel schon zahlreiche großartige Momente. Kaum einer hat es mehr verdient, den Henkelpott in die Höhe zu stemmen, als Courtois.

  • Kevin De Bruyne Ballon d'Or Rankings GFXGetty/GOAL

    8Kevin De Bruyne (Manchester City)

    Letzte Ausgabe: 6.

    Leistungsdaten 2021/22: 20 Tore, 18 Assists. Gewann die Premier League.

    De Bruyne wurde zum Premier-League-Spieler der Saison gewählt und legte vor allem in den finalen Monaten der Spielzeit immer wieder glanzvolle Auftritte auf Citys Weg zur Meisterschaft hin.

  • Luka Modric Ballon d'Or Power Rankings GFXGetty/GOAL

    7Luka Modric (Real Madrid)

    Letzte Ausgabe: 8.

    Leistungsdaten 2021/22: Sechs Tore, 14 Assists. Gewann Champions League, LaLiga und die Supercopa.

    Auch im Champions-League-Finale beeindruckte Modric wieder mit einer virtuosen Leistung. Der Kroate zeigt trotz seiner 36 Jahre noch keinerlei Ermüdungserscheinungen.

    Der Gewinner von 2018 wird sich zwar wohl keinen zweiten Ballon d'Or sichern, unter den Top-10 dürfte er aber sicher sein.

  • Vinicius Junior Ballon d'Or Rankings GFXGetty/GOAL

    6Vinicius Junior (Real Madrid)

    Letzte Ausgabe: 7.

    Leistungsdaten 2021/22: 22 Tore, 19 Assists. Gewann Champions League, LaLiga und die Supercopa.

    Vinicius traf zum 1:0-Sieg im Champions-League-Finale und markierte am Ende der Saison seines endgültigen Durchbruchs damit den wichtigsten Treffer dieser Spielzeit im europäischen Vereinsfußball.

    Sollte er mit Brasilien Ende des Jahres eine starke WM spielen, könnte Vinicius 2023 vielleicht einer der Topfavoriten auf den Ballon d'Or sein.

  • Kylian Mbappe Ballon d'Or Rankings GFXGetty/GOAL

    5Kylian Mbappe (Paris Saint-Germain)

    Letzte Ausgabe: 5.

    Leistungsdaten 2021/22: 48 Tore, 31 Assists. Gewann die Ligue 1 und die UEFA Nations League.

    Kann Mbappe den Ballon d'Or gewinnen, wenn er in der Ligue 1 bleibt?

    Die Antwort lautet Ja! Dafür muss er jedoch mit PSG in der Champions League endlich mal den Titel holen und am besten mit Frankreich im Winter einen weiteren WM-Titel einfahren. Dann könnte es 2023 reichen ...

  • Robert Lewandowski Ballon d'Or Rankings GFXGetty/GOAL

    4Robert Lewandowski (FC Bayern)

    Letzte Ausgabe: 4.

    Leistungsdaten 2021/22: 56 Tore, elf Assists. Gewann die Bundesliga und den DFL-Supercup.

    Für Robert Lewandowski war die Saison bereits beendet. Deutlich mehr Arbeit hat da derzeit sein Berater Pini Zahavi, der sich aktuell wegen der Zukunft des polnischen Weltfußballers eine öffentliche Schlammschlacht mit den Bayern liefert.

  • Mohamed Salah Ballon d'Or Rankings GFXGetty/GOAL

    3Mohamed Salah (Liverpool)

    Letzte Ausgabe: 3.

    Leistungsdaten 2021/22: 33 Tore, 19 Assists. Gewann den FA Cup und den Carabao Cup.

    An einem anderen Abend wäre Salah vielleicht ein Hattrick in einem Champions-League-Finale gelungen. Aber vergangenen Samstag stand ihm eben der schier unüberwindbare Courtois im Weg.

    Dennoch sollte die überragende Form des Ägypters in der ersten Saisonhälfte, als er zweifellos der beste Spieler der Welt war, beim Ballon d'Or nicht vergessen werden.

  • Sadio Mane Ballon d'Or Rankings GFXGetty/GOAL

    2Sadio Mane (Liverpool)

    Letzte Ausgabe: 2.

    Leistungsdaten 2021/22: 29 Tore, fünf Assists. Gewann den Africa Cup of Nations, den FA Cup und den Carabao Cup.

    In Manes womöglich letztem Spiel für Liverpool verhinderten die Fingerspitzen von Courtois, dass er die Reds in Führung brachte und ihnen damit möglicherweise den Champions-League-Titel beschert hätte.

    Der Senegalese hat bisher ein herausragendes Jahr 2022 und sollte beim Ballon d'Or auf dem Podium landen. Das Warten auf den ersten afrikanischen Gewinner seit George Weah 1995 wird aber wohl weitergehen.

  • Karim Benzema Ballon d'Or Rankings GFXGetty/GOAL

    1Karim Benzema (Real Madrid)

    Letzte Ausgabe: 1.

    Leistungsdaten 2021/22: 47 Tore, 15 Assists. Gewann Champions League, LaLiga, die UEFA Nations League und die Supercopa.

    Konstanz, Anzahl der herausstechenden Leistungen, entscheidender Mann in den wichtigsten Momenten und dann auch noch die gewonnenen Trophäen: Benzema hat alles dafür getan, erstmals den Ballon d'Or zu gewinnen.

    Es gibt keinen anderen Spieler, der in der Saison 2021/22 auf diesem Niveau so entscheidend war. Und daher wird Benzema in Oktober den Goldenen Ball gewinnen.