News Spiele
NXGN

NxGn 2020: Die 50 größten Wunderkinder des Weltfußballs

13:00 MESZ 31.03.20
NxGn 2020 HP Rodrygo Fati Martinelli
Goal kürt die 50 größten Talente des Weltfußballs, die am oder nach dem 1. Januar 2001 geboren wurden. Mit dabei: Ansu Fati und ein Bayern-Youngster.
  • Pablo Moreno NxGn 2020

    #50 Pablo Moreno | Juventus Turin

    Pablo Moreno, der bei Juventus noch auf sein Debüt wartet, kann im Angriff beinahe jede erdenkliche Position spielen und dürfte der Alten Dame noch viel Freude bereiten.

    Der 17-Jährige erzielte in den Jugendteams des FC Barcelona über 200 Tore und war für Juve bereits bei der U23 im Einsatz. Zuletzt saß er bei den Profis in der Coppa Italia auf der Bank.

  • Luqman Hakim NxGn 2020

    #49 Luqman Hakim | FA Selangor

    Luqman Hakim gilt als Offensivtalent und hat bereits für die malaysische U23 gespielt, obwohl er erst im März 18 Jahre alt geworden ist.

    Demnächst dürfte der Mittelstürmer bei einem europäischen Verein landen.

  • Luca Unbehaun NxGn 2020

    #48 Luca Unbehaun | Borussia Dortmund

    Nachdem Luca Unbehaun viele Jahrgänge in der Jugend des VfL Bochum durchlief, schnappte sich 2015 Borussia Dortmund das Torhüter-Juwel im Alter von 15 Jahren.

    Der deutsche U18-Nationalspieler hat sich in der UEFA Youth League als Stammkraft etabliert und bislang mit starken Leistungen überzeugt.

  • Naci Unuvar NxGn 2020

    #47 Naci Unuvar | Ajax Amsterdam

    An Selbstbewusstsein fehlt es Naci Unuvar sicherlich nicht. Obwohl Klaas-Jan Hunterlaar im Ajax-Duell mit Spakenburg im Januar als Elfmeterschütze auserkoren war, fragte der 16-Jährige den Veteranen, ob er nicht auf den Strafstoß verzichten möge.

    Huntelaar erwies sich als Teamplayer, Unuvar verwandelte sicher und avancierte damit zum jüngsten Torschützen der Ajax-Geschichte, womit er Clarence Seedorf ablöste.

    Ajax' großes Problem wird nun darin bestehen, den niederländischen U18-Nationalspieler zu halten. Klubs wie der FC Barcelona haben offenbar schon ein Auge auf ihn geworfen.

  • Daniel Maldini NxGn 2020

    #46 Daniel Maldini | AC Mailand

    Daniel Maldinis Vater und Großvater haben beim AC Mailand als Verteidiger Legendenstatus erreicht. Das jüngste Familienmitglied der Maldinis ist jedoch aus einem anderen Holz geschnitzt.

    Der 18-Jährige, der im Februar bei einem Unentschieden in der Serie A gegen Verona sein Debüt feierte, ist zu einem vielseitigen Offensivspieler gereift. Sein Vater Paolo sagte vergangenes Jahr stolz gegenüber DAZN: "Er ist ein Spielmacher, ein Torschütze und eine Nummer 10."

  • Xavi Simons NxGn 2020

    #45 Xavi Simons | Paris Saint-Germain

    Der Verlust von Xavi Simons zu PSG war im vergangenen Sommer ein schwerer Schlag für den FC Barcelona. Das niederländische Wunderkind wurde von seinen Eltern sogar nach der Barca-Legende benannt.

    Der 16-jährige Mittelfeldspieler, der aufgrund seiner vielfältigen Fähigkeiten verschiedene Rollen übernehmen kann, war seit 2010 Teil von Barcas legendärer Jugend in La Masia und durchlief seitdem alle Jugendmannschaften ohne Probleme. Aber der Traum, vielleicht eines Tages neben Lionel Messi zu spielen, war offenbar nicht groß genug. PSG beförderte den Neuankömmling im Sommer direkt in die U19.

  • Youssoufa Moukoko NxGn 2020

    #44 Youssoufa Moukoko | Borussia Dortmund

    Das Wunderkind des BVB hat bereits auf europäischer Bühne für Furore gesorgt und ist der jüngste Spieler, der jemals in der UEFA Youth League getroffen hat.

    In der laufenden Saison glänzt der erst 15-jährige Youssoufa Moukoko in der U19-Bundesliga mit 34 Treffern in 20 Spielen.

    Der in Kamerun geborene U16-Nationalspieler Deutschlands darf sein Bundesliga-Debüt aufgrund der Altersbeschränkung aber voraussichtlich erst zu Beginn der Saison 2021/22 geben.

  • Efrain Alvarez NxGn 2020

    #43 Efrain Alvarez | LA Galaxy

    Wenn Zlatan Ibrahimovic jemanden lobt, lobt er normalerweise sich selbst. Daher kann es als außergewöhnlich betrachtet werden, dass Ibra im vergangenen Juli das Können von Efrain Alvarez als "pures Talent" betitelte.

    Das Lob von Ibrahimovic hat den Hype um den 17-Jährigen offensiven Mittelfeldspieler vollends entfacht. Der US-amerikanische und der mexikanische Verband liefern sich aktuell ein Tauziehen um die Dienste des Youngster, der im August 2017 mit etwas mehr als 15 Jahren zum jüngsten Spieler avancierte, der je einen Vertrag in der USL unterschrieben hat.

  • Alessio Riccardi NxGn 2020

    #42 Alessio Riccardi | Roma

    Auf sein Profidebüt für die Roma muss Alessio Riccardi noch warten, immerhin stand er schon zweimal im Kader.

    Der Klub aus der Ewigen Stadt hat den vielseitig veranlagten Mittelfeldspieler bereits mit einem langfristigen Vertrag bis 2023 ausgestattet. Dennoch soll der Teenager, der im April 19 Jahre alt wird, längst die Blicke von Spitzenteams wie Juventus auf sich gezogen haben.

    Vor allem seine Torgefährlichkeit (elf Tore nach 19 Spieltagen in der Primavera 1) spricht für sich.

  • Bryan Gil NxGn 2020

    #41 Bryan Gil | FC Sevilla (momentan nach Leaganes verliehen)

    Nicht einmal zwölf Monate hat es nach der Unterschrift unter seinem ersten Profivertrag gedauert, bis der FC Sevilla den Youngster langfristig an sich gebunden hat. Im Dezember unterschrieb Bryan Gil ein Arbeitspapier bei den Andalusiern bis 2023.

    Der Flügelspieler traf bereits in der Vorsaison und war damit der erste im 21. Jahrhundert geborene Torschütze in La Liga.

    Aktuell ist Gil an CD Leganes vergeliehen, um Spielpraxis zu sammeln. Es sollte aber nicht lange dauern, bis der 19-Jährige wieder im Ramon Sanchez Pizjuan auflaufen wird.

  • Troy Parrott NxGn 2020

    #40 Troy Parrott | Tottenham

    Seitdem Robbie Keane sich in den Ruhestand verabschiedet hat, war ganz Irland auf der Suche nach einem würdigen Nachfolger. Jetzt scheint er gefunden und trägt den Namen Troy Parrott.

    Der 18-jährige Stürmer, der in der Champions League zweimal zum Kader der Spurs gehörte und in der Premier League bereits debütierte, besitzt bei Tottenham einen langfristigen Vertrag bis 2023.

    Parrott ist ein klassischer Straßenfußballer mit exzellenter Technik und einem ausgeprägtem Torriecher.

  • Konrad de la Fuente NxGn 2020

    #39 Konrad de la Fuente | FC Barcelona

    Beim FC Barcelona wächst die Angst, dass Konrad de la Fuente der nächste talentierte Spieler aus dem Nachwuchs sein könnte, der den Klub auf der Suche nach mehr Spielzeit verlässt.

    De la Fuente, der Sohn haitianischer Eltern, die 2012 Miami in Richtung Katalonien verließen, verbrachte die vergangenen acht Jahre in La Masia und beeindruckte dort die Beobachter mit seinem Tempo und seinen Fähigkeiten im Dribbling.

    Der 18-Jährige, der sich in der Jugend für die US-amerikanische anstatt der spanischen Nationalmannschaft entschied, wird nun in Barcelona des Öfteren mit einem Abgang in Verbindung gebracht. Im Sommer läuft sein Vertrag aus

    In der Youth League hat de la Fuente in 14 Partien vier Treffer erzielt.

  • Isaac Lihadji NxGn 2020

    #38 Isaac Lihadji | Olympique Marseille

    Hätte sich Isaac Lihadji im November 2013 nicht einen Schienbeinbruch zugezogen, wäre er wohl heute in La Masia, der legendären Talentschmiede des FC Barcelona.

    Der Linksaußen holte im vergangenen Jahr bei der U17-Weltmeisterschaft mit Frankreich den dritten Platz und hat in der laufenden Saison bereits sein Debüt in der Ligue 1 gegeben.

    Doch lange wird der 17-Jährige wahrscheinlich nicht mehr in Marseille bleiben. Seinen im Sommer auslaufenden Vertrag wollte Lihadji nicht verlängern.

  • Ander Barrenetxea NxGn 2020

    #37 Ander Barrenetxea | Real Sociedad

    Ander Barrentxea ist der erste Spieler seit Antoine Griezmann, der aus dem Nachwuchs von Real Sociedad kommend das B-Team überspringen konnte und direkt bei den Profis landete. In der laufenden Saison stand der 18-Jährige in LaLiga bereits zwölfmal auf dem Platz.

    Im Februar erzielte er beim 4:3-Sieg von Real Sociedad über Real Madrid im Estadio Santiago Bernabeu sogar einen Treffer. Damit war er mitverantwortlich für das Ausscheiden der Königlichen aus der Copa del Rey.

    Der kleingewachsene Flügelspieler, der im vergangenen Sommer mit Spanien die U19-Europameisterschaft gewonnen hat, besitzt bei den Basken einen Vertrag bis 2025, der eine Ausstiegsklausel in der Höhe von 60 Millionen Euro beinhaltet.

  • Marcos Paulo NxGn 2020

    #36 Marcos Paulo | Fluminense

    Im vergangenen Sommer entsendete der FC Barcelona den Sportlichen Leiter Jose Mari Bakero nach Südamerika, um Marcos Paulo für die Blaugrana unter Vertrag zu nehmen. Der Klub aus Rio de Janeiro lehnte das Angebot über fünf Millionen Euro für den 19-Jährigen allerdings ab.

    In der Zwischenzeit ist der Marktwert des Angreifers weiter gestiegen, nachdem er zuletzt vier Tore für Fluminense in der brasilianischen Serie A markierte.

    Folglich scheint es nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis Barca oder andere europäische Schwergewichte mit größeren Angeboten für den portugiesischen U19-Nationalspieler zurückkehren.

  • Lucien Agoume NxGn 2020

    #35 Lucien Agoume | Inter Mailand

    "Er ist ein Kind, das von Spiel zu Spiel Fortschritte macht": Omar Daf, seines Zeichens Trainer beim FC Souchaux, wusste bereits im vergangenen Jahr, dass es nicht lang dauern würde, bis Lucien Agoume den Klub verlässt.

    Eine Überraschung war es also nicht, dass Agoume im vergangenen Sommer zu Inter Mailand wechselte – insbesondere nicht, nachdem der Mittelfeldspieler, der viele Beobachter an Paul Pogba erinnert, die französische U17 ins Halbfinale der EM 2019 geführt hatte.

    Im vergangenen Dezember gab der 18-Jährige in der Serie A sein Debüt für die Profis von Inter.

  • Gabriel Veron NxGn 2020

    #34 Gabriel Veron | Palmeiras

    Wie zigtausend andere Brasilianer wusste auch Selecao-Legende Bebeto sehr wenig über Gabriel Veron, ehe er ihn Ende 2019 beim Triumph bei der U17-WM spielen sah. Er nannte ihn sofort "die Nummer 7 mit dem schönen Spiel".

    Der Flügelspieler sicherte sich mit drei Toren und zwei Vorlagen den Goldenen Ball als bester Spieler des Turniers.  Im Dezember traf er zum ersten Mal für die Profis von Palmeiras - und das gleich doppelt.

    Es ist also schon jetzt klar, dass der nach Juan Sebastian Veron benannte Youngster alles mitbringt, um auch in Europa durchzustarten.

  • Billy Gilmour NxGn 2020

    #33 Billy Gilmour | Chelsea

    Billy Gilmour wusste schnell, dass er niemals einer dieser großgewachsenen Mittelfeld-Hünen sein würde. Dementsprechend nahm sich der kleine Schotte ein Beispiel an technisch beschlagenen Spielern wie Andres Iniesta, Xavi, Luka Modric oder Cesc Fabregas.

    Dass er die Bewegungen, das Passverhalten, die Raumdeutung seiner Idole studierte, hat sich mittlerweile ausgezahlt. Gilmour debütierte im August vergangenen Jahres für den FC Chelsea - kurz nachdem sein Trainer Frank Lampard eine Leihe zu den Glasgow Rangers verhindert hatte.

  • Ki-Jana Hoever NxGn 2020

    #32 Ki-Jana Hoever | FC Liverpool

    Wie schafft man es als junger, unbekannter Spieler, seinen Coach schnell für sich zu gewinnen? Man könnte sich zum Beispiel im allerersten Profi-Training gegen keinen Geringeren als Mohamed Salah behaupten. So geschehen bei Ki-Jana Hoever vom FC Liverpool. 

    Der 18-Jährige, der im vergangenen Sommer Europameister mit der niederländischen U17 wurde, absolvierte bereits vier Pflichtspiele für die erste Mannschaft der Reds und bekannte sich im August zu seinem Arbeitgeber. Ganz zur Freude von Jürgen Klopp: "Er ist ein fantastischer Fußballer und ich bin wirklich froh, dass er länger bei uns bleibt", schwärmte der LFC-Trainer zuletzt.

  • Benoit Badiashile NxGn 2020

    #31 Benoit Badiashile | AS Monaco

    Benoit Badiashile war erst 17 Jahre alt, als er - ausgerechnet gegen Dauer-Primus PSG - im November 2018 sein Debüt für die AS Monaco feierte. Mittlerweile hat er sich bei den Monegassen durchgebissen und bereits 36 Erstliga-Partien auf dem Buckel. 

    Mit seiner Spielweise erinnert der Youngster an seinen Landsmann Samuel Umtiti, der sein Geld beim großen FC Barcelona verdient. Linksfuß Badiashile besticht vor allem mit seinem hervorragenden Aufbauspiel. 

  • Antonio Marin NxGn 2020

    #30 Antonio Marin | Dinamo Zagreb

    Milan, PSG, Juventus - sie alle hatten Antonio Marin auf dem Zettel. Allesamt schauten sie in die Röhre, weil der Rohdiamant bei seinem Heimatklub Dinamo Zagreb geschliffen werden wollte.

    Der kroatische U21-Nationalspieler weiß mit Vielseitigkeit und sehenswerten Dribblings zu gefallen. Eine weitere große Stärke des Mittelfeldmanns sind seine maßgeschneiderten Pässe für die Kollegen. 

  • Tomas Tavares  NxGn 2020

    #29 Tomas Tavares | Benfica

    Im zarten Alter von neun Jahren schloss sich Tomas Tavares dem portugiesischen Spitzenklub Benfica an. Bei den Hauptstädtern durchlief er fortan alle Jugendmannschaften, ehe er im vergangenen September im Champions-League-Gruppenspiel gegen RB Leipzig für die Profis debütierte.

    Allzu schlecht schien der flexible Außenverteidiger seine Sache nicht gemacht zu haben, durfte Tavares doch immerhin in vier weiteren Spielen in der Königsklasse ran. Auch in der Liga kam er mittlerweile zehnmal zum Einsatz. Eine Karriere wie vom Reißbrett geplant - zumindest bislang.

  • Yari Verschaeren  NxGn 2020

    #28 Yari Verschaeren | RSC Anderlecht

    Verschaeren taucht zum zweiten Mal in Folge bei den NxGn auf, verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahr jedoch um satte 20 Plätze.

    Obwohl seine rasante Entwicklung zwischenzeitlich von einer Verletzung gestoppt wurde, hat sich der Mittelfeldmann bei den Anderlecht-Profis etabliert. Doch damit nicht genug: Der 18-Jährige spielte bereits dreimal für die belgische A-Nationalmannschaft. 

  • Curtis Jones NxGn 2020

    #27 Curtis Jones | Liverpool

    Bei Curtis Jones war nie die Frage, ob er die Qualität besitzt, sich eines Tages beim FC Liverpool durchzusetzen. Vielmehr stand zur Debatte, ob der Youngster auch die nötige Geduld aufbringen würde. 

    Der 19-Jährige blieb den Reds treu, was von Trainer Jürgen Klopp honoriert wurde. Der Ex-BVB-Coach, der Jones als "unglaublichen Spieler" lobte, verhalf ihm mittlerweile zu neun Profi-Einsätzen.

  • Lassina Traore NxGn 2020

    #26 Lassina Traore | Ajax Amsterdam

    2017 wechselte Lassina Traore aus Burkina Faso zum südafrikanischen Klub Ajax Cape Town. Zwei Jahre später ging es zum berühmten Namensvetter in die Niederlande. 

    Dort fühlt sich der 19 Jahre alte Angreifer merklich wohl. Traore, der im vergangenen Sommer von der Zweitvertretung zu den Profis stieß, markierte in neun Ligaspielen für Ajax zwei Tore und steuerte im Pokal zwei weitere Treffer sowie zwei Vorlagen bei.

  • Joao Pedro NxGn 2020

    #25 Joao Pedro | FC Watford

    Etliche große Klubs hatten ihre Fühler nach Joao Pedro ausgestreckt. Watford stach sie im Januar dieses Jahres überraschenderweise aus, noch bevor der Rohdiamant sein erstes Profispiel für Fluminense absolviert hatte. 

    Ein Coup, der sich mit Blick auf die Zukunft lohnen dürfte: Der dribbelstarke Brasilianer wird bereits jetzt, nach nur zwei Auftritten im Hornets-Trikot, als Nachfolger von Richarlison gehandelt. 

  • Karim Adeyemi NxGn 2020

    #24 Karim Adeyemi | Red Bull Salzburg

    Einst beim FC Bayern aussortiert, avancierte Karim Adeyemi bei der SpVgg Unterhaching zum umworbenen Top-Talent. Mehrere europäische Schwergewichte standen Schlange, doch der gebürtige Münchner blieb seiner Heimatstadt treu.

    Erst 2018 wechselte Adeyemi zu Red Bull Salzburg, in dessen Farmteam der U-Nationalspieler gleich zu überzeugen wusste. Sein Debüt für die Mozartstädter feierte der 18-Jährige in der Europa League in Frankfurt. "Das war der absolute Wahnsinn", erinnerte er sich diesbezüglich im Interview mit Goal.

  • Giovanni Reyna NxGn 2020

    #23 Giovanni Reyna | Borussia Dortmund

    Dass der US-amerikanische Offensivspezialist Giovanni Reyna mit seinem Landsmann und Ex-Teamkollegen Christian Pulisic verglichen wird, liegt auf der Hand. Für den ehemaligen Dortmunder Jörg Heinrich bringt Reyna jedoch sogar noch mehr Talent mit als Pulisic.

    All die Diskussionen um seine Person scheinen Reyna nicht zu interessieren. Mit jugendlicher Nonchalance weiß der Youngster die BVB-Fans zu überzeugen. Das bislang größte Highlight: sein sehenswerter Treffer im DFB-Pokal gegen Werder Bremen.

  • Joshua Zirkzee NxGn 2020

    #22 Joshua Zirkzee | Bayern München

    Märchenhafter hätte das vergangene halbe Jahr für Joshua Zirkzee kaum laufen können. Der Niederländer benötigte nur wenige Bundesliga-Sekunden, um beim 3:1 gegen in Freiburg erstmals in Deutschlands Beletage zu knipsen. 

    Einige Tage später schoss er den Rekordmeister abermals zum späten Sieg, wieder nur Augenblicke nach seiner Einwechslung. Kein Wunder, dass Förderer Sebastian Hoeneß im Interview mit Goal von dem bulligen Stürmer schwärmte und Zirkzee attestierte: "Er ist groß und athletisch, verfügt aber dennoch über einen weichen Bewegungsablauf und eine starke Technik." 

  • Fabio Silva NxGn 2020

    #21 Fabio Silva | FC Porto

    Vor einigen Jahren schien der FC Porto Fabio Silva an Dauerkonkurrent Benfica verloren zu haben. Doch 2017 kehrte das Top-Talent zurück an seine alte Wirkungsstätte.

    Zum Glück für die Hafenstädter, zu deren jüngstem Torschützen überhaupt Silva zuletzt avancierte. Um sicherzustellen, das Eigengewächs nicht ein zweites Mal zu verlieren, stattete Porto den 17-Jährigen mit einem Vertrag bis 2025 aus - inklusive Ausstiegsklausel über 125 Millionen Euro. 

  • Myron Boadu NxGn 2020

    #20 Myron Boadu | AZ Alkmaar

    Myron Boadu hatte Angebote von Ajax Amsterdam und Arsenal, als er jünger war. Er entschied sich jedoch, nach Alkmaar zu gehen. Diese Entscheidung hat sich als die richtige entpuppt. Mit 19 Jahren ist er derjenige, der bei AZ für die Tore sorgt.

    In 24 Ligaspielen der niederländischen Eredivisie in der aktuellen Saison hat er 14-mal getroffen und acht Tore aufgelegt. In der Europa League sorgte er mit vier Treffen in sieben Spielen für Furore.

    Auch für die Elftal debütierte er bereits und markierte bei seinem ersten Einsatz prompt ein Tor. Damit ist er der erste Spieler der Niederlande, dem das im 21. Jahrhundert gelang.

  • Thiago Almada NxGn 2020

    #19 Thiago Almada | Velez Sarsfield

    Ex-Velez-Boss Gabriel Heinze gab im vergangenen August zu, dass er sich nicht so stark auf die Dienste von Thiago Almada stützen wolle, da dieser damals erst 18 Jahre alt war. Aber gleich darauf fragte er sich: "Wie kann ich ihn nicht spielen lassen, wenn er doch so gut ist?"

    Der argentinische Youngster erinnert von seiner Spielweise stark an Carlos Teves, spielt mit einem ähnlichen Antrieb und einer ähnlichen Hartnäckigkeit wie der frühere Stürmer von Manchester City.

    Kein Wunder, dass der U20-Nationalspieler mit einem Wechsel nach Europa in Verbindung gebracht wird - ausgerechnet zu Manchester City.

  • Pedri NxGn 2020

    #18 Pedri | Las Palmas

    Pedri hat nur drei Spiele bei den Profis bestritten, als der FC Barcelona zuschlug und sich die Dienste des Youngsters ab diesem Sommer für eine Ablöse von fünf Millionen Euro sicherte.

    Pepe Mel, der Boss von Las Palmas, ist sich sicher, dass dem 17-Jährigen eine lange und erfolgreiche Karriere gelingen kann: "Pedri ist Iniesta sehr ähnlich. Er wird bei Barcelona perfekt reinpassen. Er sticht noch mehr hervor, wenn er von guten Fußballspielern umgeben ist."

  • Harvey Elliott NxGn 2020

    #17 Harvey Elliott | FC Liverpool

    16 Jahre und 30 Tage war Harvey Elliott bei seinem Debüt alt – damit ist er der jüngste Spieler der Premier-League-Geschichte.  

    Jürgen Klopp adelte den bei Fulham ausgebildeten offensiven Flügeldribbler bereits als besonderen Spieler "mit exzellenter Technik, intelligenten Bewegungen und einer starken Arbeitsmoral". 

    Insgesamt siebenmal kam Elliott bislang für die Profis der Reds zum Einsatz.  

  • Adil Aouchiche NxGn 2020

    #16 Adil Aouchiche | Paris Saint-Germain

    Für Nachwuchsspieler ist es gelinde formuliert nicht gerade einfach, sich in der ersten Mannschaft von Paris Saint-Germain zu etablieren, doch Adil Aouchiche hat mit erst 17 Jahren in der laufenden Saison bereits für den französischen Meister debütiert und getroffen. 

    Der französische U18-Nationalspieler mit algerischen Wurzeln untermauerte seinen Ruf als Top-Talent und torgefährlicher Mittelfeldspieler bei der U17-EM im vergangenen Sommer, als er unglaubliche neun Tore in den ersten vier Spielen gegen England, Schweden, die Niederlande und Tschechien erzielte.  

  • Bukayo Saka NxGn 2020

    #15 Bukayo Saka | FC Arsenal

    Bereits 33-mal lief Bukayo Saka für die Profis des FC Arsenal auf. Seine beeindruckende Bilanz: drei Tore und neun Vorlagen.  

    Bei den Gunners gibt es keinerlei Zweifel am Potenzial des englischen U19-Nationalspielers, der aus der eigenen Jugend stammt. Zweifel gibt es ausschließlich daran, auf welcher Position Saka nun am besten zu gebrauchen ist, so beeindruckend präsentierte sich der eigentliche Linksaußen als Aushilfslinksverteidiger in Abwesenheit von Sead Kolasinac und Kieran Tierney.   

  • Rayan Cherki NxGn 2020

    #14 Rayan Cherki | Olympique Lyon

    Kylian Mbappe kennt sich aus mit dem Ausschöpfen von Potenzial, dementsprechend ist es bezeichnend, dass sich der Superstar von Paris Saint-Germain als großer Fan von Rayan Cherki geoutet hat. 

    Der 16-jährige Angreifer von Olympique Lyon wird in der Presse mitunter als aufregende Mixtur aus Karim Benzema und Hatem Ben Arfa angepriesen und schrieb bereits Geschichte, als er im Januar im Coupe de France gegen Bourg-en-Bresse zum jüngsten Torschützen der OL-Geschichte avancierte. 

  • Eric Garcia NxGn 2020

    #13 Eric Garcia | Manchester City

    Manchester City hatte in der ersten Saisonhälfte ohne den verletzten Aymeric Laporte große Probleme, wäre laut Pep Guardiola aber ohne Eric Garcia noch viel schlimmer dran gewesen. 

    Der beim FC Barcelona ausgebildete und 2017 zu City transferierte Spanier ist zwar gerade erst 19 Jahre alt geworden, hat seine Profitauglichkeit aber bereits in 14 Pflichtspielen unter Beweis gestellt.  

    City will den Defensivallrounder, den Guardiola bereits mit Sergio Busquets vergleicht, mit einem neuen Vertrag belohnen. 

  • William Saliba NxGn 2020

    #12 William Saliba | FC Arsenal (momentan an Saint-Etienne verliehen)

    Obwohl Arsenal zustimmte, William Saliba nach der rund 30 Millionen Euro schweren Verpflichtung im Sommer 2019 für eine Saison zurück an die AS St. Etienne zu verleihen, war deren Trainer Claude Puel nicht gerade begeistert von der Entscheidung der Klubbosse, seinen "besten Spieler" überhaupt abzugeben. 

    Saliba hat mit 19 Jahren bereits 36 Pflichtspiele auf dem Buckel und könnte sich laut Mathieu Debuchy angesichts seiner Qualitäten noch als Schnäppchen entpuppen.  

  • Sebastiano Esposito NxGn 2020

    #11 Sebastiano Esposito | Inter Mailand

    Es war ein bemerkenswertes Jahr für Sebastiano Esposito, der im März 2019 mit 16 Jahren und 255 Tagen zum jüngsten Spieler avancierte, der jemals in einem europäischen Wettbewerb für Inter aufgelaufen ist. 

    Nachdem Esposito anschließend mit der italienischen U17-Nationalmannschaft bei der U17-EM ins Finale eingezogen war, belohnten die Nerazzurri ihr Eigengewächs im vergangenen Sommer mit einem Dreijahresvertrag. 

    Zwölfmal kam der heute 17-Jährige bislang für Inters erste Mannschaft zum Einsatz, im vergangenen Dezember feierte er im Ligaspiel gegen Genua (4:0) sein Tordebüt. "Er ist klug und hat eine große Zukunft vor sich", schwärmt Trainer Antonio Conte. 

  • Ryan Gravenberch NxGn 2020 GFX

    #10 Ryan Gravenberch | Ajax Amsterdam

    Nach den millionenschweren Verkäufen von Frenkie de Jong (FC Barcelona) und Matthijs de Ligt (Juventus) steht bei Ajax mit Ryan Gravenberch bereits das nächste Top-Talent in den Startlöchern.  

    Im September 2018 löste er bei seinem Debüt einen gewissen Clarence Seedorf als jüngsten Eredivisie-Spieler der Klubgeschichte ab. Insgesamt 14 Spiele (vier Tore) absolvierte der Mittelfeldspieler bislang für die Profis. 

  • Takefusa Kubo NxGn 2020 GFX

    #9 Takefusa Kubo | Real Madrid (im Moment nach Mallorca ausgeliehen)

    Takefusa Kubo galt als eines der vielversprechendsten Talente der Nachwuchsabteilung des FC Barcelona. Als der Japaner seinen ersten Auftritt im Camp Nou feierte, tat er dies jedoch als von Real Madrid an Mallorca verliehener Profi. 

    Nach vier Jahren in der berühmten La Masia war Kubo 2015 zunächst in seine Heimat zurückgekehrt, um 2019 erneut den Sprung zu einem spanischen Giganten zu wagen. Gleich weiterverliehen an Mallorca kam der siebenfache japanische Nationalspieler in der aktuellen LaLiga-Saison 24-mal zum Einsatz und erzielte dabei drei Treffer.  

  • Mohamed Ihattaren NxGn 2020 GFX

    #8 Mohamed Ihattaren | PSV Eindhoven

    Der niederländische Fußballverband unternahm große Anstrengungen, um Mohamed Ihattaren davon zu überzeugen, eine Einladung zur marokkanischen A-Nationalmannschaft auszuschlagen.  

    Erst im Januar 2019 hatte Ihattaren im Alter von 16 Jahren sein Profidebüt gegeben. In der Folge entwickelte er sich schnell zu einem der Schlüsselspieler der PSV Eindhoven. In bis dato 45 Pflichtspielen kommt er auf sieben Tore und neun Assists. "Ich muss zugeben, dass ich nicht gerne über mich selbst spreche, aber ich glaube, dass ich etwas Besonderes in mir habe", sagte er zu Goal.  

  • Lee Kang-in NxGn 2020 GFX

    #7 Lee Kang-in | FC Valencia

    Südkoreanischen Fußballfans ist Lee Kang-in schon seit Längerem ein Begriff. Bereits im Alter von sechs Jahren stellte der Flügelspieler sein Talent in einer Reality-TV-Show unter Beweis.  

    Nur vier Jahre später wechselte Lee nach Spanien in die Nachwuchsakademie des FC Valencia. Für die Fledermäuse absolvierte der 19-Jährige bislang 29 Pflichtspiele und erzielte dabei einen Treffer.  

    Lee ist der jüngste Koreaner, der jemals in der Campions League aufgelaufen ist. Zudem sorgte er bei der U20-WM 2019, die Südkorea als Zweiter abschloss, mit zwei Toren und vier Vorlagen für Aufsehen. Nach dem Turnier wurde der heutige A-Nationalspieler mit dem Goldenen Ball als bester Spieler ausgezeichnet.  

  • Gabriel Martinelli NxGn 2020 GFX

    #6 Gabriel Martinelli | FC Arsenal

    Jürgen Klopp wollte seine Innenverteidiger Joe Gomez und Sepp van den Berg nach dem 5:5 (10:9 n.E.) in der vierten Runde des EFL Cups zwischen Liverpool und Arsenal gar nicht kritisieren. "Er ist ein Jahrhunderttalent", sagte der Coach über Gabriel Martinelli, der im Spiel doppelt getroffen und zudem einen Elfmeter versenkt hatte.  

    Martinelli präsentierte sich nicht nur in dieser Partie als abschlussstarker und fleißiger Stürmer. Zehnmal traf er in insgesamt 26 Pflichtspielen für die Gunners. Ronaldinho verglich den 18-Jährigen, der als erster Teenager seit Nicolas Anelka (1998/99) innerhalb einer Saison zweistellig für Arsenal traf, bereits mit einem gewissen Ronaldo Luis Nazario de Lima.  

  • Eduardo Camavinga NxGn 2020 GFX

    #5 Eduardo Camavinga | Stade Rennes

    Ob Sylvain Wiltord, Yann M’Vila oder Ousmane Dembele – Stade Rennes hat in den vergangenen Jahren immer wieder junge Talente gefördert und vereinzelt Top-Stars hervorgebracht. Mit Eduardo Camavinga steht bereits der nächste Profi mit einer rosigen Zukunft in den Startlöchern.  

    Camavinga feierte erst im November 2019 seinen 17. Geburtstag, ist aber schon Stammspieler bei Rennes und französischer U21-Nationalspieler. Bereits 43 Pflichtspiele stehen auf Klubebene für ihn zu Buche. Eines der Highlights dabei war der 2:1-Sieg gegen Paris Saint-Germain im vergangenen August, als Camavinga in Duellen mit Marco Verratti, Marquinhos oder Julian Draxler eine beeindruckende Leistung zeigte.

  • Reinier NxGn 2020 GFX

    #4 Reinier | Real Madrid

    Flamengos Cheftrainer Jorge Jesus war durchaus erbost, als der Klub im Januar entschied, Reinier für 35 Millionen Euro an Real Madrid zu verkaufen. 

    Der offensive Mittelfeldspieler hatte zuvor im rot-schwarzen Dress mit einer Mischung aus Eleganz und Arbeitseifer beeindruckt. Sechs Tore und zwei Vorlagen steuerte er in Brasiliens höchster Spielklasse bei. 

    In seinem Heimatland wird Reinier bereits mit Kaka verglichen. Es scheint nur eine Frage der Zeit, bis er bei den Königlichen den Sprung zu den Profis schafft und gemeinsam mit seinen Landsleuten Vinicius Junior und Rodrygo auf dem Rasen steht.  

  • Mason Greenwood NxGn 2020 GFX

    #3 Mason Greenwood | Manchester United

    Mit bereits 40 Pflichtspieleinsätzen und zwölf Toren hat sich Mason Greenwood eindrucksvoll im Profifußball etabliert.  

    Robin van Persie erkennt sich selbst in dem 18-jährigen Engländer wieder, Gary Neville hält den schnellen Mittelstürmer bereits für einen besseren Abschlussspieler als den ebenfalls aus der eigenen Jugend stammenden Marcus Rashford.  

    In einer schwierigen Zeit für Manchester United ist Mason Greenwood die personifizierte Hoffnung auf eine rosigere Zukunft.  

  • Ansu Fati NxGn 2020 GFX

    #2 Ansu Fati | FC Barcelona

    Am 20. November 2019 schlug Barcas Sportdirektor Patrick Kluivert vor, Ansu Fati aus der Jugend in die zweite Mannschaft der Katalanen hochzuziehen. Nur drei Wochen später avancierte Fati mit 17 Jahren und 40 Tagen zum jüngsten Torschützen der Champions-League-Geschichte, als er den Siegtreffer zum 2:1 bei Inter im San Siro erzielte. Es war der endgültige Beweis, dass er "etwas Besonderes ist", wie es der damalige Barca-Coach Ernesto Valverde formulierte. 

    In der Folge kam Fati in 23 weiteren Pflichtspielen für Barca zum Einsatz und erzielte dabei vier Treffer.

  • Rodrygo NxGn 2020 GFX

    #1 Rodrygo | Real Madrid

    Über welch ungeheures Potenzial Rodrygo verfügt, wurde bereits im November 2017 deutlich, als er im zarten Alter von 16 Jahren sein Profidebüt für den FC Santos gab. 

    Nach seinem 45 Millionen Euro schweren Wechsel zu Real Madrid im Sommer 2019 erzielte Rodrygo bei seinem Debüt im Ligaspiel gegen Osasuna (2:0) im September 2019 nur 93 Sekunden nach seiner Einwechslung sein erstes Tor für die Königlichen. Bis heute traf er für Real in wettbewerbsübergreifend 18 Pflichtspielen siebenmal und erzielte dabei auch einen Hattrick im Champions-League-Gruppenspiel gegen Galatasaray. Es folgten seine ersten beiden Länderspiele für Brasilien im November vergangenen Jahres.  

    "Alles ging viel schneller, als ich es erwartet hätte. Hoffentlich kann ich so weitermachen", sagt Rodrygo. 

    Im vergangenen Jahr war der Brasilianer in der NxGn-Liste noch auf dem fünften Rang gelandet – diesmal hat es sogar für die Spitzenplatzierung gereicht.