News Spiele
Borussia Dortmund

Borussia Dortmund: Darum zeigt BVB-Neuzugang Axel Witsel den "Doppeladler"-Jubel

12:33 MESZ 21.08.18
Axel Witsel Borussia Dortmund DFB Pokal 200818
Axel Witsel fiel im DFB-Pokal nicht nur mit seiner Leistung sondern auch mit seinem Jubel auf. Dabei zeigte der BVB-Neuzugang den Doppeladler.

Neuzugang Axel Witsel hat Borussia Dortmund beim DFB-Pokal Spiel in Fürth mit einem Last-Minute-Treffer in die Verlängerung gerettet. Anschließend zeigte er einen Jubel, der vor allem bei albanischstämmigen Spielern weit verbreitet ist.

Erlebe den BVB in der Champions League live auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Denn Witsel formte mit seinen Händen den sogenannten Doppeladler, der erst kürzlich bei der WM in Russland für Aufruhr sorgte. Dort hatten die Schweizer Nationalspieler Granit Xhaka und Xherdan Shaqiri den Jubel im Spiel gegen Serbien ausgeführt.

Beide Spieler haben Wurzeln in Albanien und wollten dies bei der Endrunde in Russland mit der Doppeladler-Geste demonstrieren. Damit soll der zweiköpfige Adler auf der albanischen Flagge dargestellt werden.

Axel Witsel hat keinen Bezug zu Albanien

Witsel hat allerdings keinen Bezug zu Albanien und bereits vor einigen Jahren erklärt, warum er bei jedem Tor den Doppeladler-Jubel macht: "Ich habe damit angefangen, weil mein Vater früher ein großer Fan der französischen Nationalmannschaft war, deren Stürmer Nicolas Anelka auf die gleiche Weise gejubelt hat", erklärte er einst gegenüber Zenit-TV. "Sie soll einen Vogel darstellen, der fliegt und dabei wächst. Ebenso wie ich kontinuierlich weiter wachse."

Der Ausgleich Witsels ebnete seinem Klub am Montagabend den Einzug in die zweite Pokalrunde, Marco Reus besorgte in der 120. Minute den 2:1-Siegtreffer für den BVB.

Mehr zu Borussia Dortmund und Axel Witsel: