Jürgen Klopp über Liverpool-Wunder gegen Barca: Wie Wölfe, die acht Wochen nichts gefressen haben

Kommentare()
Im Champions-League-Halbfinale gegen Barca gelang Klopp und Liverpool im Rückspiel ein Wunder. Der Coach versucht sich an einer Erklärung.

Trainer Jürgen Klopp vom FC Liverpool hat erklärt, wie die Reds das Rückspiel im Champions-League-Halbfinale gegen den FC Barcelona angegangen waren. Dabei wählte Klopp auch einen Vergleich mit der Tierwelt, um die Leistung seiner Mannschaft, die nach dem 0:3 im Hinspiel mit einem 4:0 doch noch ins Endspiel der Königsklasse einzog, zu würdigen.

Klopp und die Reds vs. Tottenham! Das CL-Finale am Samstag live auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Es ging nicht ums Weiterkommen. Es ging für uns nur darum, das Rückspiel zu gewinnen. Wir wissen, wir haben ein gutes Spiel in Barcelona gemacht, klar verloren, und zu Hause müssen wir ein sehr gutes Spiel machen und gewinnen", sagte Klopp im Interview mit Sport1 und führte aus: "Dann werden wir im Laufe des Spiels sehen, ob wir ein Ergebnis machen, das uns kurz vor Schluss die Möglichkeit bietet, den Bock komplett umzustoßen. Daraus hat sich ergeben, dass wir voller freudiger Erwartung auf das Spiel waren. Wir hatten Bock darauf – auch wenn es das dritte Spiel in sechs Tagen war."

Klopp über Anfield-Wunder: "Als ich gesehen habe, wie wir angefangen haben ..."

Liverpools Leistung sei dann etwas, was "ohne Glück auch nicht möglich" sei, so Klopp weiter. "Wir brauchten einen guten Torwart, wir brauchten eine sensationelle Verteidigung und wir brauchten extrem viel Mut, um den Fußball so durchzuziehen, wie wir es gemacht haben."

Der Hunger seiner Mannschaft habe ihn von der ersten Sekunde an beeindruckt: "Als ich gesehen habe, wie wir angefangen haben - Anstoß Barcelona, Rückpass -, hatte ich den Eindruck, wir haben ein paar Wölfe auf den Platz gestellt, die acht Wochen nichts zu fressen bekommen haben. Sie sind wirklich draufgegangen wie die Wahnsinnigen. Da war klar, die Richtung stimmt schon mal, jetzt müssen wir daraus noch was machen."

Im Finale treffen Liverpool und Klopp nun am Samstag (21 Uhr live auf DAZN) auf Tottenham. Nach dem so knapp verpassten Meistertitel könnte der frühere BVB-Coach seinen ersten Titel mit den Reds gewinnen.

Schließen