FIFA: Niederländer Marco van Basten als Technischer Direktor zurückgetreten

Kommentare()
Getty Images
Seit September 2016 war van Basten bei der FIFA angestellt. Nun will sich der 53-Jährige vermehrt auf seine Familie in den Niederlanden konzentrieren.

Der frühere Europameister Marco van Basten ist nach zwei Jahren von seinem Posten als Technischer Direktor im Weltverband FIFA zurückgetreten. Wie der Verband in einer Mitteilung erklärte, habe der frühere Starstürmer seine Entscheidung mit dem Wunsch begründet, mehr Zeit mit seiner Familie in den Niederlanden verbringen zu wollen.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Ich habe viel dabei gelernt, das Spiel von der anderen Seite aus zu beeinflussen", wird van Basten zitiert: "Die Weltmeisterschaft in Russland mit der Einführung des Videobeweises war ein Meilenstein." 

Van Basten war seit 2016 bei der FIFA aktiv

Van Basten (53) hatte den Posten im September 2016 übernommen. Während seiner Tätigkeit hatte die FIFA diverse Revolutionen im Fußball ins Gespräch gebracht. Unter anderem stand im Raum, das Elfmeterschießen durch "Shootouts" zu ersetzen, die an das Penaltyschießen im Hockey erinnern.

Auch war angedacht, Zeitstrafen einzuführen. Beides wurde bislang nicht umgesetzt. 

Mehr rund um die FIFA: 

Nächster Artikel:
FC Sevilla vs. FC Barcelona: TV, LIVE-STREAM, Aufstellungen, LIVE-TICKER und Co. - so wird das Hinspiel in der Copa del Rey übertragen
Nächster Artikel:
Sala verschickte Sprachnachricht: "Ich habe solche Angst"
Nächster Artikel:
Flugzeug mit Emiliano Sala an Bord verschollen - wenig Hoffnung auf Überlebende
Nächster Artikel:
Horacio Sala: "Niemand hat mich angerufen!" Vater von verschollenem Stürmer erhebt Vorwürfe
Nächster Artikel:
Revolution bei Huddersfield Town! Nur drei U-Teams und wohl keine Europacup-Zulassung
Schließen