News Spiele

Paris Saint-Germain vs. OGC Nizza Live-Kommentar 01.10.22

END
2 - 1
PSG
NIC
L. Messi (29)
K. Mbappé (83)
G. Laborde (47)
Parc des Princes

Live-Ticker

Für heute soll es das aus der Ligue 1 gewesen sein. Wie danken für die Aufmerksamkeit und wünschen noch einen schönen Rest-Abend sowie eine geruhsame Nacht.
Damit holt sich Paris, die gestern vorübergehend an Marseille abgetretene Tabellenführung zurück - mit nun wieder zwei Punkten Vorsprung. Nizza bleibt für den Moment Dreizehnter. Für beide stehen nun internationale Aufgaben an. Die Südfranzosen treten in der Conference League am Donnerstag beim 1. FC Slovacko an. PSG spielt tags zuvor in der Königsklasse bei Benfica.
Am Ende feiert Paris Saint-Germain einen knappen, aber verdienten 2:1-Sieg gegen den OGC Nizza. Über weite Strecken waren die Hausherren die aktivere Mannschaft, führten bereits zur Pause mit 1:0. Doch nach Wiederbeginn ließ der Meister die Zügel schleifen. Plötzlich hatten die Gäste mehr vom Spiel, kamen zum Ausgleich und blieben auch danach dran. Eine Zeit lang schienen die Jungs von Lucien Favre mehr zu wollen. Doch agierte Nizza insgesamt zu harmlos, tat viel zu wenig in Richtung Tor (nur vier Schüsse). So bekam PSG rechtzeitig die Kurve, bestimmte die Schlussviertelstunde und erzielte durch den eingewechselten Kylian Mbappe den Siegtreffer.
90' + 5' Dann beendet Schiedsrichter Jerome Brisard das Treiben auf dem Platz.
90' + 3' In der Schlussphase probieren es die Gäste noch einmal und werden in des Gegners Hälfte vorstellig. Torabschlüsse jedoch gibt es nicht.
Pablo Sarabia
Gelbe Karte
Paris Saint-Germain
90' + 1' Nach einem Tritt in die Hacken von Khephren Thuram fängt sich Pablo Sarabia seine erste Gelbe Karte der Saison ein.
90' Soeben läuft die reguläre Spielzeit ab. Vier Minuten soll es noch obendrauf geben.
Danilo Pereira
Renato Sanches
Paris Saint-Germain
88' Zugleich geht der verletzte Renato Sanches wieder runter. Danilo Pereira übernimmt. Mit den Spielerwechseln sind wir beiderseits durch.
Pablo Sarabia
L. Messi
Paris Saint-Germain
88' Aufseiten der Hausherren hat Lionel Messi sein Tagwerk verrichtet, wird durch Pablo Sarabia ersetzt.
86' Renato Sanches setzt sich auf den Rasen und deutet Leistenprobleme an. Sonderlich gut schaut das nicht aus für den Portugiesen.
A. Delort
G. Laborde
OGC Nizza
83' Bei den Gästen räumt Gaetan Laborde das Feld zugunsten von Andy Delort.
K. Mbappé
Tor
Paris Saint-Germain
83' Tooooor! PARIS SAINT-GERMAIN - OGC Nizza 2:1. Nordi Mukiele stört den Spielaufbau der Gäste in deren Hälfte erfolgreich, bekommt den Ball von Vitinha zurück und behält rechts in der Box den Überblick. Der Flachpass gelangt perfekt zu Kylian Mbappe, der mit dem rechten Fuß direkt abschließt und flach zur Führung für PSG trifft. Der Stürmer markiert seinen achten Saisontreffer und schließt damit zu Neymar auf.
N. Mukiele
Assist
Paris Saint-Germain
83' Vorlage Nordi Mukiele Mulere
80' Dennoch wird der Meister kaum einmal gefährlich. Nennenswerte Torabschlüsse bleiben selten. Und allmählich wird die Zeit knapp.
78' PSG ist längst wieder die eindeutig tonangebende Mannschaft. Das Geschehen spielt sich inzwischen wieder ausnahmslos in der Hälfte der Gäste ab. Die Hausherren ziehen die Schlinge immer enger.
J. Lotomba
Y. Atal
OGC Nizza
76' Ferner wird bei den Gästen Youcef Atal durch Jordan Lotomba ersetzt.
A. Beka Beka
M. Lemina
OGC Nizza
76' Dann darf der angeschlagene Mario Lemina Feierabend machen. Neu ins Spiel kommt Alexis Beka Beka.
74' Nach langer Zeit tritt Nizza nun mal wieder in Erscheinung. Eine Flanke von Nicolas Pepe köpft Khephren Thuram links am Tor vorbei.
Renato Sanches
Fabián Ruiz
Paris Saint-Germain
72' Christophe Galtier nimmt Fabian Ruiz aus dem Spiel und schickt dafür Renato Sanches auf den Rasen.
71' Lionel Messi schickt Nuno Mendes links in den Sechzehner. Das riecht nach Abseits, doch die Hereingabe des Portugiesen bleibt auch an Kasper Schmeichel hängen. Den Rest erledigt Dante per Kopf. Die nachfolgende Ecke von der linken Seite bringt nichts ein.
69' Bei Mario Lemina zeigen sich Verschleißerscheinungen. Nach einem hohen Laufpensum plagen den jetzt Krämpfe in beiden Beinen. Das kann nicht mehr lang gehen, auch wenn die Betreuer da erst einmal kurzfristig helfen können.
67' PSG zieht die Zügel an. Jetzt möchte das Starensemble offenbar die Weichen stellen. Noch aber bekommen die Hausherren Kylian Mbappe nicht in Szene gesetzt.
65' Inzwischen tun die Hausherren wieder mehr. Auf rechts führt Achraf Hakimi den Ball, spielt diesen zurück zur Strafraumgrenze. In halbrechter Position rauscht Neymar heran und wuchtet seinen Rechtsschuss über die Querlatte.
K. Thuram
A. Ramsey
OGC Nizza
62' Zugleich wird Aaron Ramsey durch Khephren Thuram ersetzt.
N. Pépé
R. Barkley
OGC Nizza
62' Dann schreitet Lucien Favre zur Tat, nimmt Ross Barkley raus und schickt dafür Nicolas Pepe ins Rennen.
Nuno Mendes
Juan Bernat
Paris Saint-Germain
59' Anstelle von Juan Bernat spielt ab sofort Nuno Mendes.
K. Mbappé
H. Ekitike
Paris Saint-Germain
59' Erstmals greift einer der Trainer aktiv ein. Christophe Galtier nimmt Hugo Ekitike aus dem Spiel, um mit Kylian Mbappe einen weiteren Superstar bringen zu können.
59' Jetzt zeigt sich PSG mal wieder. Neymar erläuft auf links den Ball, spielt zurück zu Lionel Messi. Dessen Querpass nimmt Vitinha direkt mit dem rechten Fuß und jagt seinen Schuss aus etwa 18 Metern links am Tor vorbei.
55' Seit Wiederbeginn verzeichnen die Gäste die größeren Spielanteile. In den Zweikämpfen waren die Südostfranzosen schon vor der Pause präsent. So ein klein wenig verdienen sich die Jungs von Lucien Favre den Ausgleich so langsam.
52' Erneut flankt Youcef Atal von der rechten Seite, findet halblinks in der Box Melvin Bard. Mit der Ballannahme bewegt sich der noch ein wenig zur Mitte, erwischt seinen Rechtsschuss dann aber nicht sauber. Den verzieht der 21-Jährige völlig.
49' Nizza verspürt Rückenwind, ist jetzt besser im Spiel und gestaltet eifrig mit. Wobei PSG gerade nicht so viel auf die Reihe bekommt.
G. Laborde
Tor
OGC Nizza
47' Tooooor! Paris Saint-Germain - OGC NIZZA 1:1. Aus heiterem Himmel gelingt den Gästen der Ausgleich. Die schläfrigen Pariser lassen auf der rechten Seite Youcef Atal flanken. In der Mitte verpasst zwar Sofiane Diop, doch das tun auch die Pariser Verteidiger. So kommt Gaetan Laborde zum Zug, kann den Ball im Torraum noch annehmen und schießt dann aus etwa drei Metern mit dem rechten Fuß ein. Der Stürmer trifft erstmals in dieser Spielzeit.
46' Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
46' Jetzt rollt der Ball wieder im Prinzenpark.
Nach 45 Minuten führt Paris Saint-Germain im heimischen Prinzenpark gegen den OGC Nizza mit 1:0. In einer über weite Strecken langweiligen Partie hatten sich allenfalls die Hausherren einen Treffer verdient, benötigten dafür aber eine Standardsituation und die Genialität von Lionel Messi. Aus dem Spiel heraus kam nur einer der fünf verzeichneten Torschüsse zustande. Auf der Gegenseite blieben die Gäste komplett harmlos. Einen abgeblockten Schussversuch hat es gegeben. Mehr brachte der Pokalfinalist nicht zustande.
45' + 1' Kurz darauf bittet Schiedsrichter Jerome Brisard die Akteure zur Pause in die Kabinen.
45' + 1' Dann gelingt es den Parisern, sich erstmals eine Torchance herauszuspielen. Links in der Box legt Juan Bernat zu Lionel Messi ab. Dessen Linksschuss lenkt Kasper Schmeichel mit einer Hand über die Querlatte.
43' Jetzt zeigen sich die Gäste mal. Youcef Atal bemüht sich rechts in der Box zumindest um einen Torabschluss. Der Linksschuss wird von Sergio Ramos abgeblockt.
42' So gibt es weiterhin regelmäßig Phasen des Dahinplätscherns. Manch einer der Zusehenden auf den Rängen wird sich fragen, ob er den Samstagabend nicht hätte anders verbringen können.
39' PSG ist jetzt nahezu pausenlos am Ball. Angesichts der Führung haben es die Hausherren dabei natürlich nicht besonders eilig, denen genügt es, das Geschehen auf diese Weise zu kontrollieren. Nizza hat dem kaum etwas entgegenzusetzen.
37' In halbrechter Position überlässt Hugo Ekitike den Ball für Lionel Messi, steht diesem aber dann doch etwas im Weg. So kann der Superstar nicht genau zielen und befördert seinen Rechtsschuss deutlich über das Tor.
36' Nach einem Foul von Melvin Bard an Hugo Ekitike gibt es erneut einen Freistoß in aussichtsreicher Position. Aus diesmal etwa 19 Metern darf sich Neymar versuchen, setzt seinen Rechtsschuss aber etwas zu hoch an.
33' An Qualität hat die Partie durch das Tor nicht gewonnen. Im Schongang bestreitet der Meister diese Begegnung. Und die Führung gibt dem Team von Ex-Nizza-Coach Christophe Galtier Recht.
31' Auf der Gegenseite sorgt Mario Lemina für den ersten Torabschluss der Gäste. Zumindest wird dieser zwischenzeitlich als solcher verzeichnet. Doch die Reflexhandlung mit der Hacke taugt letztlich nicht wirklich, um statistisch als Torschuss erfasst zu werden.
L. Messi
Tor
Paris Saint-Germain
29' Tooooor! PARIS SAINT-GERMAIN - OGC Nizza 1:0. Um den fälligen Freistoß kümmert sich der große Meister aus Argentinien selbst. Lionel Messi zirkelt seinen Linksschuss aus etwa 18 Metern und nahezu zentraler Position oben ins rechte Eck. Kasper Schmeichel steht da, wie angewurzelt, erkennt offenbar früh die Aussichtslosigkeit irgendeiner Reaktion. Für Messi ist das der fünfte Saisontreffer in der Ligue 1.
Dante
Gelbe Karte
OGC Nizza
27' Dann leisten sich die Gäste mal einen Fehler. Das bringt Lionel Messi ins Spiel, der durchs Zentrum Tempo macht und auf Dante zuläuft. Der ehemalige Bundesliga-Verteidiger lässt den Argentinier über die Klinge springen und kassiert die Gelbe Karte.
24' Nach wie vor haben wir nur einen Torschuss erlebt. Darüber hinaus verlagern sich die Spielanteile immer mehr in Richtung der Gastgeber. Optisch schaut das dominant aus.
21' PSG tut also noch gar nichts für die eigenen Fans auf den Rängen. Dort scheint phasenweise mehr los zu sein als auf dem Rasen. Es lässt sich gar nicht bemessen, wie viel Luft nach oben es in dieser Partie noch gibt.
18' So bleibt das eine überschaubar unterhaltsame Veranstaltung. Die Gäste können durchaus erst einmal zufrieden sein. Wirklich in Bedrängnis sind die Männer von Lucien Favre noch nicht gekommen.
16' Plötzlich tritt Nizza wieder in Erscheinung. Ross Barkley setzt einem langen Ball nach, lässt am Sechzehner aber die Entschlossenheit und den Zug zum Tor vermissen. Der Engländer dreht bei und so bleibt der Torabschluss letztlich auch aus. Zudem wird die Szene nach mehr als einer Minute abgepfiffen, Barkley war aus dem Abseits gestartet.
14' Allmählich werden die Hausherren immer tonangebender. Inzwischen führt Paris ausgiebig den Ball, weiß damit aus dem Spiel heraus aber noch gar nichts anzufangen.
12' Nach einem Foul von Gaetan Laborde an Neymar liegt der Ball in halbrechter Position zum Freistoß für Paris bereit. Lionel Messi schießt mit dem linken Fuß rechts am Tor von Kasper Schmeichel vorbei. Das ist der erste Torschuss dieser Begegnung.
10' Dann werden die Gastgeber erstmals zielstrebig, bekommen es aber noch nicht zu Ende gespielt. Zumindest hält sich PSG nun mal eine Zeit lang in der gegnerischen Hälfte auf.
8' Zahlreiche Ballverluste und Fehlpässe im Spielaufbau stören den Spielfluss - insbesondere beim Meister. Das entwickelt sich zu einer sehr zähen Angelegenheit.
6' Dann kommt erstmals im Ansatz Schwung rein. Auf links schickt Sofiane Diop den Kollegen Melvin Bard ins Tempo. Der bringt die Flanke in den Sechzehner. Dort fliegt Gianluigi Donnarumma und faustet die Kugel aus der Gefahrenzone.
5' Fahrt nimmt die Partie noch nicht auf - auch nicht, als sich die Hausherren am Geschehen beteiligen. Man geht es beiderseits ruhig an.
3' Mutig bestreiten die Gäste die Anfangsphase. Nizza ist sehr häufig am Ball. PSG lässt das fürs Erste geschehen und wartet ab.
1' Soeben erfolgt der Anstoß, den die Hausherren ausführen dürfen. Bei 18 Grad ist es trocken, es herrschen gute Bedingungen im Prinzenpark.
Kurz vor dem Anpfiff blicken wir auf das Unparteiischengespann. Mit der Spielleitung wurde Jerome Brisard betraut. Der 36-jährige FIFA-Referee kommt zu seinem 109. Einsatz in der Ligue 1. Zur Hand gehen ihm dabei die Assistenten Alexis Auger und Valentin Evrard. Als vierter Offizieller fungiert Benjamin Lepaysant.
In der vergangenen Saison begegnete man sich dreimal - und immer ging es sehr eng zu. Das Pokal-Achtelfinale musste nach torlosem Verlauf in Paris per Elfmeterschießen entschieden werden. Nizza hatte beim 6:5 das bessere Ende und scheiterte später erst im Pokalfinale an Nantes. Das Ligaheimspiel gewann OGC gegen PSG mit 1:0. In der Hauptstadt hatte es während der Hinrunde ein 0:0 gegeben. In der Spielzeit davor siegten die Pariser an dieser Stelle mit 2:1. Nizzas letzter Liga-Dreier im Prinzenpark geht auf November 2009 zurück (0:1). Seither ist PSG gegen die Adler vom Mittelmeer in der Ligue 1 seit elf Heimspielen unbesiegt.
PSG steht wettbewerbsübergreifend mit beinahe makellos weißer West da. Einzig im Liga-Heimspiel gegen Monaco ließ man etwas liegen (1:1). Alle anderen Pflichtspiele wurden gewonnen. Es begann Ende Juli mit dem Titelgewinn in der Trophee des Champions (Supercup) gegen den FC Nantes (4:0). Auch in der Champions League gelangen Siege gegen Juventus (2:1) und bei Maccabi Haifa (3:1). Und die letzten zwei Partien in der Ligue 1 gewann der Meister mit jeweils 1:0 gegen Brest und in Lyon.
Wenn etwas ging bei den Adlern von der Cote d'Azur, dann war das auf Reisen. Ihre zwei Saisonsiege in der Ligue 1 feierten die Südostfranzosen zuletzt in Lille (2:1) und Ajaccio (1:0). Sieben Zähler verbuchte man in der Fremde. Lucien Favre wird froh sein, dass man nicht zu Hause antreten muss, denn dort strich man gerade ein Pünktchen ein (1:1 gegen Strasbourg). Nizza war als aktueller Teilnehmer der Europa Conference League übrigens kürzlich in Köln (1:1) und spielte danach zu Hause gegen Partizan Belgrad ebenfalls 1:1.
Im Parc des Princes hat der Spitzenreiter den vor diesem Spieltag Dreizehnten zu Gast. Zwischen beiden Mannschaften hat sich nach acht gespielten Runden bereits eine Lücke von 14 Punkten aufgetan. Während die ungeschlagenen Pariser den größten Torhunger der Liga (26 Tore) aufweisen und defensiv beinahe gar nichts zulassen (vier Gegentreffer), steht Nizza lediglich zwei Zähler über dem Strich und hat gerade mal fünf Saisontore erzielt - daraus aber immerhin zwei Siege und acht Punkte gemacht.
Stattliche sechs Umstellungen nimmt Lucien Favre vor. Ins Tor kehrt Kasper Schmeichel für Marcin Bulka (Bank) zurück. Darüber hinaus machen Jordan Lotomba (Bank), Jean-Clair Todibo (Rotsperre), Khephren Thuram, Andy Delort und Nicolas Pepe (alle Bank) Platz. Dafür spielen Youcef Atal, Mattia Viti, Pablo Rosario, Ross Barkley und Aaron Ramsey von Beginn an.
Für den OGC Nizza stehen anfangs folgende elf Akteure auf dem Feld: Schmeichel - Atal, Viti, Dante, Bard - Rosario, Lemina - Barkley, Ramsey, Diop - Laborde.
Aufseiten der Hausherren gibt es im Vergleich zum letzten Pflichtspiel vor zwei Wochen vier Veränderungen. Anstelle von Nuno Mendes (Bank), Marco Verratti (nicht im Kader), Danilo und Kylian Mbappe (beide Bank) rücken Juan Bernat, Nordi Mukiele, Vitinha und Hugo Ekitike in die Pariser Startelf.
Gleich mit Beginn der Berichterstattung widmen wir uns den personellen Angelegenheiten des Abends und dabei zuvorderst den beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Paris Saint-Germain geht die heutige Aufgabe in dieser Besetzung an: Donnarumma - Mukiele, Marquinhos, Ramos - Hakimi, Vitinha, Ruiz, Bernat - Messi - Ekitike, Neymar.
Herzlich willkommen in der Ligue 1 zur Begegnung des 9. Spieltages zwischen Paris St.-Germain und dem OGC Nizza.