Lukas Podolski vor Wechsel in die MLS? DC United und FC Cincinnati offenbar am Ex-Nationalspieler interessiert

Die Station Antalyaspor könnte nicht die letzte in der Karriere von Lukas Podolski sein. Angeblich locken nun zwei US-Klubs den Kölner.

Lukas Podolski (35) könnte das letzte Kapitel seiner Karriere offenbar in den USA verbringen. Wie die Bild-Zeitung am Freitag berichtet, seien die MLS-Klubs DC United und der FC Cincinnati an einer Verpflichtung des 130-fachen deutschen Nationalspielers interessiert.

Der 35 Jahre alte Podolski steht noch bis Sommer beim türkischen Erstligisten Antalyaspor unter Vertrag, dann wäre er ablösefrei zu haben. Beim Süper-Lig-Klub spielt Podolski aktuell mit dem Ex-Dortmunder Nuri Sahin und dem Ex-Schalker Sidney Sam zusammen, die Spielzeit läuft für den Verein jedoch aktuell eher durchwachsen.

Durchwachsene Saison für Antalyaspor

Antalyaspor liegt mit 24 Punkten derzeit auf dem neunten Tabellenplatz, Tiefpunkt der Saison war ein 0:6-Debakel gegen Hatayspor kurz nach Weihnachten. Podolski muss aktuell aufgrund einer Kapselverletzung pausieren, führt mit drei Treffern aber dennoch die interne Torschützenliste bei Antalyaspor an.

Wie die Bild berichtet, sei die MLS für Podolski ein Traum, den er sich in seiner Karriere noch erfüllen wolle. Ein Karriereende schloss der Weltmeister von 2014 im Gespräch mit dem Blatt zumindest aus, die Gerüchte um einen MLS-Wechsel wollte er hingegen nicht kommentieren. "Es gibt einige Spekulationen, die ich im Moment nicht kommentieren möchte. Wichtig ist für mich, dass ich mich fit fühle und weiterhin Lust auf Fußball habe", sagte er.

Dass es Angebote für den Ex-Nationalspieler gibt, bestätigte derweil sein Berater Nassim Touihri der Bild. "Es gibt immer Überlegungen und Anfragen aus dem Ausland", sagte Touihiri, betonte aber auch, dass der erste Ansprechpartner Podolskis aktueller Verein Antalyaspor sei: "Wir sind mit den Verantwortlichen im Austausch."

Podolski-Zukunft: MLS, Süper Lig oder doch Gornik Zabrze?

Demnach ist offenbar auch ein Verbleib in der Türkei, wo er bereits von 2015 bis 2017 für Galatasaray spielte, möglich, wenngleich Podolski selbst stets betont hatte, zum Ende seiner Karriere noch einmal in seine polnische Heimat zurückkehren zu wollen.

"Mein großer Traum ist es, irgendwann meine Fußballer-Karriere bei Gornik zu beenden", wurde Podolski noch im November 2019 auf seiner eigenen Homepage zitiert: "Gornik Zabrze ist mein Verein in der polnischen Heimat. Jedes Jahr, wenn ich meine Familie in Oberschlesien besuche, kehre ich gerne auf ein Schwätzchen ein bei meinen Freunden und Bekannten." Dass es so weit kommt, hänge aber auch "von vielen Faktoren ab", so Podolski.

Schließen