Klinsmann-Sohn unterschreibt bei Hertha BSC

Kommentare()
Getty
Der Sohn von Jürgen Klinsmann, Jonathan, unterschreibt bei Hertha seinen ersten Profivertrag in Deutschland und wird wohl als 3. Torwart eingesetzt.

Jonathan Klinsmann, Sohn von Welt- und Europameister Jürgen Klinsmann, hat seine Chance genutzt und wird Profi beim Bundesligisten Hertha BSC. Der 20 Jahre alte Torwart, der in den vergangenen Tagen ein Probetraining bei den Berlinern absolvierte, unterschrieb beim Hauptstadtklub einen Vertrag über eine nicht näher genannte Laufzeit.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

"Jonathan hat uns mit seinen Fähigkeiten, seiner Ausstrahlung und seinem Ehrgeiz überzeugt. Er soll bei uns Fuß fassen und sich Schritt für Schritt weiterentwickeln", sagte Manager Michael Preetz. Torwarttrainer Zsolt Petry lobte: "Klinsmann strahlt Ruhe und Selbstvertrauen aus. Er hat einen sehr guten rechten Fuß und ist auch technisch und athletisch auf einem guten Niveau."

Klinsmann spielte zuletzt in den USA bei den California Golden Bears der Universität Berkeley. Für die U18-Auswahl der USA bestritt er neun Länderspiele, für die U20 lief er insgesamt 21-mal auf. Bei Hertha dürfte der Deutsch-Amerikaner hinter Rune Jarstein und Thomas Kraft der Torwart Nummer drei bei Hertha sein.

"Das war ein unglaublich emotionaler Moment für mich, weil der Verein in unserer Familie eine Geschichte hat. Ich freue mich auf alle im Klub, auf die Stadt Berlin und die Herausforderung in Deutschland", sagte Klinsmann. Sein Vater Jürgen ist seit 2004 Mitglied bei Hertha BSC, Opa Siegfried wurde in der Nähe von Berlin geboren und war Hertha-Fan durch und durch.

Nächster Artikel:
FC Sevilla vs. FC Barcelona: TV, LIVE-STREAM, Aufstellungen, LIVE-TICKER und Co. - so wird das Hinspiel in der Copa del Rey übertragen
Nächster Artikel:
Sala verschickte Sprachnachricht: "Ich habe solche Angst"
Nächster Artikel:
Flugzeug mit Emiliano Sala an Bord verschollen - wenig Hoffnung auf Überlebende
Nächster Artikel:
Horacio Sala: "Niemand hat mich angerufen!" Vater von verschollenem Stürmer erhebt Vorwürfe
Nächster Artikel:
Revolution bei Huddersfield Town! Nur drei U-Teams und wohl keine Europacup-Zulassung
Schließen