HSV-Abwehr kann gegen Bayern ein Gegentor nicht verhindern

Kommentare()
Getty Images
Der kämpferisch starke HSV-Auftritt bleibt ohne Belohnung. In der zweiten Halbzeit macht der FCB in Überzahl viel Druck – und das entscheidende Tor.

Der FC Bayern München hat am 9. Bundesliga-Spieltag mit 1:0 (0:0) beim Hamburger SV gewonnen. Für den deutschen Rekordmeister war es unter dem neuen Trainer Jupp Heynckes der dritte Sieg im dritten Pflichtspiel. Allerdings taten sich die Gäste im Gegensatz zu vielen anderen Duellen mit dem HSV aus der jüngeren Vergangenheit schwer und hatten in der zweiten Hälfte den entscheidenden Vorteil, dass sie nach der Roten Karte für Hamburgs Gideon Jung (39.) in Überzahl agieren durften. Corentin Tolisso sorgte schließlich für den einzigen Treffer des Abends (52.).

Aufgrund der nummerischen Überlegenheit auf dem Platz ist es wenig verwunderlich, dass die Zahlen für die Münchner sprechen – allerdings nicht so klar, wie man es hätte erwarten können. So brachte der HSV drei Torschüsse auf den gegnerischen Kasten und damit genauso viele wie der FCB. Neun Versuche der Gäste verfehlten ihr Ziel. Auch bei den Ecken ergab sich ein 7:7 und damit ein Gleichstand.

Beim Ballbesitz hatte Bayern jedoch klare Vorteile: 75 Prozent der Zeit hatten die Gäste die Kugel in den eigenen Reihen, davon nur 17 Prozent im Abwehrdrittel. Der FCB machte Druck und ließ den Ball nach dem Seitenwechsel gut laufen: 89 Prozent der Zuspiele kamen beim richtigen Mann an, während der HSV in Unterzahl nur auf 60 Prozent und damit auf einen deutlich schlechteren Wert kam.

Goal + App HSV FC Bayern

Artikel wird unten fortgesetzt

Durch die Niederlage müssen die Hamburger weiterhin auf einen Pflichtspiel-Sieg gegen die Bayern warten: Der letzte Erfolg gelang vor mehr als acht Jahren im September 2009, seitdem versuchten es die Hanseaten 18-mal vergeblich.

Zum sechsten Mal in den vergangenen sieben Liga-Spielen bleib der HSV torlos – und deshalb wurde es auch nichts mit dem Jubiläums-Heimsieg in der Bundesliga. Das Team steht aktuell bei 499 Erfolgen vor eigenem Publikum, doch am Samstag klappte es nicht mit dem Erreichen des Meilensteins.

Alle im Text genutzten Statistiken stammen aus der App Goal+, die exklusiv für Samsung-Geräte erhältlich ist. Lade die innovativste Fußball-App jetzt herunter!

Nächster Artikel:
Kommentar: Hannover und Nürnberg nicht erstligareif
Nächster Artikel:
Juventus Turin vs. Chievo Verona: LIVE-STREAM, TV, Aufstellungen, LIVE-TICKER - alles zur Übertragung der Serie A
Nächster Artikel:
BVB-Moments: Goal und Opel verlosen ein Dortmund-Trikot
Nächster Artikel:
Serie A: Milan landet glücklichen Sieg in Genua
Nächster Artikel:
DAZN Programm: Alle Übertragungen im LIVE-STREAM in der Übersicht
Schließen