Real Madrids Gareth Bale trifft als erster Joker in einem Champions-League-Finale doppelt

Kommentare()
Getty
Gareth Bale kam gegen Liverpool ins Spiel und sicherte Real Madrid mit einem Doppelpack den Titel. Damit sorgte er für ein Champions-League-Novum.

Real Madrids Gareth Bale ist der erste Spieler der Champions-League-Geschichte, der in einem Finale der Königsklasse als Joker zwei Tore erzielte. Der Waliser traf im Endspiel gegen den FC Liverpool am Samstag nach seiner Einwechslung in der 61. Minute zunächst zum 2:1 und dann auch noch zum 3:1-Endstand, der den dritten Titel der Madrilenen in Folge sicherstellte.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Bales erstes Tor gelang ihm nur 122 Sekunden, nachdem er für Isco auf den Platz gekommen war, mit einem sensationellen Fallrückzieher.

Karius lässt Bales Distanzschuss zum 3:1 durch die Hände gleiten

Beim zweiten Treffer des 28-Jährigen half Liverpool-Keeper Loris Karius kräftig mit, ließ einen Distanzschuss Bales durch die Hände und ins Netz gleiten.

Für Bale ist es nach 2014, 2016 und 2017 bereits der vierte Champions-League-Titel mit den Königlichen. 2013 war er von Tottenham nach Madrid gewechselt.

Nächster Artikel:
Copa del Rey, Viertelfinale: Barca taumelt! Sevilla legt Grundstein für die Überraschung
Nächster Artikel:
PSG schlägt Straßburg und zieht ins Pokal-Achtelfinale ein - Neymar verletzt ausgewechselt
Nächster Artikel:
Carabao Cup: Manchester City zieht im Schongang ins Finale ein
Nächster Artikel:
FC Sevilla vs. FC Barcelona: TV, LIVE-STREAM, Aufstellungen, LIVE-TICKER und Co. - so wird das Hinspiel in der Copa del Rey übertragen
Nächster Artikel:
Sala verschickte Sprachnachricht: "Ich habe solche Angst"
Schließen