"Es hat auch niemand geglaubt, dass Cristiano Ronaldo kommt" - Andrea Barzagli träumt weiter von Pep Guardiola bei Juventus

Kommentare()
Pep Guardiolas angeblicher Wechsel zur Alten Dame wurde mehrfach dementiert. Andrea Barzagli aber hofft weiter darauf.

Italiens Rekordmeister Juventus Turin ist nach wie vor auf der Suche nach einem neuen Cheftrainer. Der langjährige Juve-Innenverteidiger Andrea Barzagli hat dabei die Hoffnung nicht aufgegeben, dass am Ende doch Starcoach Pep Guardiola vom Premier-League-Champion Manchester City bei den Bianconeri anheuert.

Erlebe die Serie A live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Ich kenne die Situation bei Juve nicht genau, aber ich höre die Gerüchte über Guardiola, und es ist schön, zu träumen", sagte Barzagli der Gazzetta dello Sport. "Im letzten Jahr hat auch niemand geglaubt, dass Cristiano Ronaldo kommt. Träume können in Erfüllung gehen. Wir werden es sehen, wenn der Klub seine Bekanntgabe macht."

Die Spekulationen um ein mögliches Engagement Guardiolas bei der Alten Dame wurden inzwischen allerdings mehrfach dementiert. Stattdessen ist Chelsea-Trainer Maurizio Sarri nach Informationen von Goal und SPOX in der Pole Position für die Nachfolge von Massimiliano Allegri.

Andrea Barzagli, der in der Bundesliga 2009 mit dem VfL Wolfsburg die Meisterschaft gewann, spielte seit 2011 für Juventus und holte mit dem Klub unter anderem acht Scudetti. In diesem Sommer beendet der 38-Jährige seine Laufbahn.

Schließen