Maurizio Sarri bittet Chelsea um Freigabe – Vereinbarung mit Juventus Turin

Kommentare()
Nach nur einem Jahr könnte für Maurizio Sarri beim FC Chelsea schon wieder Schluss sein. Der Italiener will in sein Heimatland zu Juventus zurück.

Trainer Maurizio Sarri hat den FC Chelsea um seine Freigabe gebeten. Nach Informationen von Goal und SPOX ist sich der Italiener bereits mit Juventus Turin einig.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Sarris Berater Fali Ramadani teilte der Führungsriege der Blues am Freitagmorgen den Wechselwunsch seines Klienten mit. Sarri hatte stets betont, erst nach dem Saisonende über seine Zukunft entscheiden zu wollen. Der Klub hat den Wechselwunsch seines Trainers zur Kenntnis genommen, jedoch noch nicht entschieden, wie es mit Sarri weitergehen soll.

Sarri gewinnt mit Chelsea die Europa League

Dem Trainer winkt ein Engagement beim italienischen Serienmeister Juventus. Es besteht bereits eine mündliche Vereinbarung zwischen beiden Parteien, Sarri würde bei Juve sieben Millionen Euro pro Jahr verdienen. Juventus hatte sich kürzlich von Coach Massimiliano Allegri getrennt .

Sarris Vertrag bei Chelsea läuft bis zum 30. Juni 2021. Er übernahm den Klub im vergangenen Sommer von Antonio Conte und führte die Blues auf Rang drei der Premier League. Am Mittwoch gewann Sarri mit Chelsea die Europa League (4:1 gegen Arsenal) .

Schließen