News Spiele

FC Barcelona vs. Rayo Vallecano Madrid Live-Kommentar 13.08.22

END
0 - 0
BAR
RAY
Spotify Camp Nou

Live-Ticker

Damit verabschiede ich mich von dieser Partie und wünsche Ihnen eine gute Nacht!
Weiter geht es für Barcelona mit dem schweren Gastspiel bei Real Sociedad am kommenden Sonntag, Vallecano ist bereits am Freitag erneut in Barcelona zu Gast, dann aber bei Espanyol.
Damit verpasst Barcelona den Auftaktsieg und bleibt im dritten Spiel in Folge gegen Rayo ohne Sieg und ohne Tor. Vallecano wird zufrieden die Heimreise antreten.
Es war ein unterhaltsames 0:0 im Camp Nou. Das "neue" Barcelona zeigte viele gute Ansätze und hatte einige Chancen auf den Sieg, doch am Ende war das doch zu wenig vom Favoriten. Im ersten Durchgang brachten die Hausherren Lewandowski nicht ins Spiel, nach der Pause klappte das besser. Raphinha, Lewandowski und Aubameyang vergaben letztlich die besten Gelegenheiten des FCB. Gefährlichere Chancen hatte aber tatsächlich Vallecano. Alvaro Garcia, Camello und Salvi Sanchez hatten jeweils den goldenen Treffer auf dem Fuß. Das Remis ist aus Sicht der Gäste nicht unverdient.
90' + 9' Das wars! Es bleibt beim torlosen Remis zwischen Barcelona und Vallecano.
90' + 7' Kessie knickt ohne Einfluss eines Gegenspielers um und braucht einige Sekunden, um den Schmerz rauszulaufen. Nicht nur deswegen wird es nicht bei den angezeigten acht Minuten bleiben.
90' + 5' Erst hat Vallecano die Riesenchance, dann liegt der Ball doch im Netz! Falcao startet links im Strafraum durch und legt die Kugel in den Rückraum. Salvi Sanchez zieht aus zehn Metern volley ab und zwingt ter Stegen zu einer sensationellen Parade. Falcao drückt den Abpraller über die Linie, stand dabei aber im Abseits. Glück für Barcelona!
90' + 3' Was macht Busquets da? Dem Mittelfeldmann unterläuft vor dem eigenen Strafraum auf der rechten Seite ein technischer Fehler und er fährt dann gegen Falcao den Arm aus. Er trifft ihn, es ist zudem ein taktisches Foul und da er schon Gelb hatte, schickt ihn der Schiedsrichter mit der Ampelkarte vom Platz.
90' Es gibt acht (!) Minuten Nachspielzeit. Es gab eine kleine Verletzungspause, eine Trinkpause, aber wo diese acht Minuten herkommen, bleibt ein Rätsel.
S. Dimitrievski
Gelbe Karte
Rayo Vallecano Madrid
89' Dimitrievski dreht nun mächtig an der Uhr und lässt sich in den Augen des Schiedsrichters zu viel Zeit. Er zückt den gelben Karton.
89' Der Ball ist im Tor, doch das ist klares Abseits. Kessie stand vor seinem Treffer rund zwei Meter im Abseits. Da darf man ruhig auch frühzeitig abpfeifen.
87' Ansu Fati probiert es natürlich direkt, zielt aber deutlich zu hoch. Gelingt den Hausherren noch der Siegtreffer? Die Uhr tickt.
P. Ciss
Gelbe Karte
Rayo Vallecano Madrid
86' Pathe Ciss tritt Lewandowski von hinten auf den Fuß und sieht dafür Gelb. Barcelona bekommt die Freistoßgelegenheit aus 24 Metern.
85' Aubameyang gleich mit der dicken Möglichkeit! Lewandowski setzt sich auf der rechten Seite durch und findet seinen Sturmpartner mit einer Flanke am langen Pfosten. Aubameyang nimmt die Kugel an, schießt auf das lange Eck und sieht dabei zu, wie Catena den Ball auf der Linie abblockt. Den Nachschuss setzt Lewandowski am Tor vorbei.
José Ángel Pozo
Ó. Trejo
Rayo Vallecano Madrid
84' Bei den Gästen kommt Jose Pozo für Oscar Trejo.
P. Aubameyang
Jordi Alba
FC Barcelona
82' Und Barcelona legt nochmal nach: Für Jordi Alba ist nun Pierre-Emerick Aubameyang im Spiel.
82' Lewandowski mit der dicken Chance! De Jong erobert die Kugel gegen Ciss am gegnerischen Strafraum und bedient sofort den polnischen Stürmer. Aus 14 Metern zieht Lewandowski ab, verfehlt das linke Eck jedoch knapp.
Salvi
Isi Palazón
Rayo Vallecano Madrid
79' Isi Palazon hat sich wohl am rechten Fuß verletzt. Er muss durch Salvi Sanchez ersetzt werden.
78' Barcelona belagert nun den Strafraum der Gäste und sorgt für die typische Handball-Formation. Der Ball zirkuliert von links nach rechts, von rechts nach links, in den Strafraum geht es allerdings zu selten. Ein Distanzschuss von Kessie wird abgeblockt.
75' Kessie mit der Chance! Dembele wird von Busquets auf der rechten Seite eingesetzt und flankt halbhoch ins Zentrum. Kessie läuft ein und drischt die Kugel aus zwölf Metern in den Nachthimmel Barcelonas.
Sergio Busquets
Gelbe Karte
FC Barcelona
74' Nun sieht auch Busquets Gelb. Er stoppt Trejo mit einem Trikotzupfer, es war zudem sein drittes Foul. Die Verwarnung war also überfällig.
F. Kessie
Pedri
FC Barcelona
73' Der nächste Neuzugang feiert bei Barcelona sein Debüt: Franck Kessie kommt für Pedri.
R. Falcao
Gelbe Karte
Rayo Vallecano Madrid
69' Erst gibt Busquets einen starken Schuss aus 25 Metern ab, doch der Ball von Dimitrievski pariert und der Mittelfeldmann kommt im Nachgang erneut an den Ball. Falcao senst den Routinier von hinten um und sieht dafür Gelb.
68' Vallecano versteckt sich nicht und spielt wieder nach vorne. Isi Palazon erläuft einen Ball noch vor der Grundlinie und spielt die Kugel in den Rückraum zu Trejo. Der Schuss des Mittelfeldmanns geht allerdings deutlich links vorbei.
65' Ansu Fati sofort mit der guten Gelegenheit! Dembele hat rechts zu viel Platz und bedient den jungen Joker am Strafraumrand. Ansu Fati schießt halbhoch aufs rechte Eck und so ist das ein dankbarer Ball für Dimitrievski.
Óscar Valentín
Unai López
Rayo Vallecano Madrid
62' ... und Unai Lopez macht Platz für Oscar Valentin.
R. Falcao
Sergio Camello
Rayo Vallecano Madrid
62' Die Wechselspiele gehen weiter, diesmal auf der anderen Seite: Der ewige Radamel Falcao ist für Sergio Camello neu in der Partie ...
Ansu Fati
Raphinha
FC Barcelona
60' ... und auch Ansu Fati ist für Raphinha neu dabei.
Sergi Roberto
A. Christensen
FC Barcelona
60' ... Sergi Roberto ersetzt Andreas Christensen ...
F. de Jong
Gavi
FC Barcelona
60' Dreifachwechsel beim FC Barcelona: Frenkie de Jong kommt für Gavi ...
57' Die Chancen häufen sich, so langsam liegt hier ein Treffer in der Luft. Besonders Lewandowski bekommt Barcelona nun häufiger in Szene gesetzt.
F. Lejeune
Gelbe Karte
Rayo Vallecano Madrid
54' Lejeune mit dem Stockfehler und schon droht Lewandowski zu entwischen. Es folgt der Trikotzupfer, Lejeune sieht Gelb.
54' Beinahe das Eigentor! Eine Flanke von der linken Seite fliegt zu Lewandowski am Fünfer. Catena wirft sich im letzten Moment dazwischen und macht es dadurch gefährlich. Dimitrievski pariert, Lewandowski und Catena stochern nach, doch am Ende begräbt der Keeper die Kugel unter seinem Körper.
52' Rayo mit der nächsten dicken Chance! Ciss erobert die Kugel in der gegnerischen Hälfte und schickt Camello auf die Reise. Christensen grätscht dem Stürmer den Ball im Strafraum vom Fuß, doch Camello bekommt die zweite Chance. Er tanzt ter Stegen aus und lupft schließlich die Kugelk aus spitzem Winkel rechts vorbei.
49' Das Bild ändert sich nicht. Barcelona ist versucht, eine Druckphase aufzubauen, doch vor dem Strafraum befindet sich meist die Endstation. Immer wieder muss der Gastgeber in den Rückwärtsgang schalten.
46' Ohne personelle Veränderungen geht es in die zweite Hälfte!
Mit den namhaften Neuzugängen läuft es bei Barcelona noch nicht so, wie man es sich erhofft hat. Zwar hatten die Hausherren immer wieder dominante Phasen, Chancen spielte sich der Favorit allerdings zu selten heraus. Raphinha und Dembele vergaben noch die besten Möglichkeiten. Auf der anderen Seite zig sich Vallecano nach mutigem Beginn immer weiter zurück und konzentrierte sich auf die Defensivarbeit. Kurz vor der Pause gab es dann aber doch noch die eine Offensivaktion: Alvaro Garcia vergab die beste Gelegenheit des Spiels kläglich.
45' + 6' Dann ist Pause! Noch keine Tore zwischen Barcelona und Vallecano.
Catena
Gelbe Karte
Rayo Vallecano Madrid
45' + 5' Catena sieht kurz vor der Pause auch noch Gelb. Der Innenverteidiger steigt Lewandowski von hinten auf den Fuß.
45' + 2' Das MUSS die Führung für die Gäste sein! Alvaro Garcia taucht links im Strafraum auf, lässt Araujo mit einem Haken ins Leere grätschen und muss anschließend nur noch zu Camello querlegen. Er entscheidet sich jedoch für den Abschluss und schießt ter Stegen aus kürzester Distanz an. Kläglich.
45' + 1' Wofür es fünf Minuten Nachspielzeit gibt, ist unklar. Seis drum.
Ó. Trejo
Gelbe Karte
Rayo Vallecano Madrid
45' Da ist Vallecano mal in der gegnerischen Hälfte, schon muss Trejo zum taktischen Foul gegen Pedri greifen. Das gibt Gelb.
43' Defensiv macht das Vallecano natürlich ordentlich, nach vorne geht allerdings nicht. Schon die kleinsten Ansätze von Kontern versanden im Nu. Die Gäste warten weiterhin auf den ersten Abschluss in dieser Partie.
40' Auch wenn die Riesenchancen noch fehlen, die Katalanen werden wieder stärker. Diesmal muss Barcelona aber dafür sorgen, dass die Druckphase länger anhält.
37' Jetzt hat auch Lewandowski seinen ersten Abschluss. Raphinha wird links nicht richtig angegriffen und sucht den Polen mit einer Flanke. Lewandowski kommt zum Kopfball, setzt diesen Versuch aus rund zwölf Metern aber drüber.
36' Weiter gehts, die nächste Chance. Dembele, nun auf der rechten Seite unterwegs, bedient Gavi im Zentrum. Der Mittelfeldmann zieht sofort ab und schlenzt die Kugel aus 20 Metern nur knapp rechts vorbei.
35' Endlich wieder eine Chance! Dembele wird von Gavi rechts in der Box bedient. Der Franzose lässt Fran Garcia stehen, gibt dann aber nur ein Schüsschen ab. Dimitrievski pariert mühelos.
32' Es bleibt dabei. Barcelona tut sich enorm schwer, nach vorne zu kommen. Pedri und Gavi sind sehr auffällig und suchen immer wieder den Weg über die Außen Raphinha und Dembele, doch darauf hat sich Rayo gut eingestellt.
29' Fast 70 Prozent Ballbesitz hat der FC Barcelona. Die kleine Druckphase, die die Hausherren entfachen konnten, ist allerdings wieder vorbei. Vallecano macht das defensiv sehr gut und lässt die Katalanen nicht an den Strafraum kommen.
26' Auch wenn das bei Barcelona immer wieder ganz gut aussieht, zu selten kommen die Hausherren in Abschlusspositionen. Erst einer der bislang vier Torabschlüsse fand den Weg auf das Tor, dieser war allerdings harmlos.
23' Vallecano kann nicht mehr das hohe Pressing auf den Platz bringen. Barcelona ist mittlerweile richtig gut im Spiel und zeigt seine spielerische Klasse auf dem Weg ins letzte Drittel. Dort ist das dann allerdings zu umständlich.
20' Die bislang beste Chance des Spiels! Busquets setzt Dembele auf der linken Seite mit einem langen Pass ein. Der Linksaußen spielt den klugen Pass an den Strafraumrand, wo Raphinha zentral und völlig frei zum Abschluss kommt. Das muss der Brasilianer allerdings noch üben, sein Schuss fliegt deutlich drüber.
17' Barcelona wird aktiver. Dembele spielt einen starken Pass auf die rechte Seite zu Raphinha. Der Neuzugang von Leeds United visiert im Strafraum das kurze Eck an, verfehlt dieses jedoch deutlich. Die Fahne des Assistenten war ohnehin oben.
O. Dembélé
Gelbe Karte
FC Barcelona
14' Dembele hat heute etwas zu viel Motivation eingepackt. Der Franzose senst vollkommen unötig und ohne Chance auf den Ball Catena um. Das gibt folgerichtig Gelb.
13' Lewandowski trifft bei seiner ersten Aktion, doch das Tor zählt zu Recht nicht. Der Pole stand beim Zuspiel von Dembele deutlich im Abseits. Sein Lupfer über Torhüter Dimitrievski war jedoch ansehnlich.
10' War das strafwürdiges Foul im Sechzehner? Raphinha legt die Kugel an Fran Garcia vorbei und wird dann vom Abwehrspieler zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter lässt weiterspielen, doch der VAR schaut sich die Szene nochmal an. Dann zeigt sich jedoch: Es gab zuvor eine Abseitsstellung. Weiter gehts.
7' Barcelona kann noch nicht die gewünschte Dominanz auf den Platz bringen. Zwar haben die Gastgeber deutlich mehr Ballbesitz, aus der eigenen Hälfte kommen sie allerdings nicht. Lewandowski war bislang noch nicht zu sehen.
4' Dass Rayo gegen große Teams mutig auftritt, sah man auch schon in der vergangenen Spielzeit. Die Gäste setzen Barcelona früh unter Druck und stellen die Hausherren bereits am Strafraum zu. Noch zeigen sich die Katalanen allerdings ballsicher und geben die Kugel nicht her.
1' Der Ball rollt!
Kurz vor dem Anpfiff blicken wir noch auf die letzten Aufeinandertreffen dieser beiden Teams, denn diese sind sehr interessant. Nachdem Barcelona zwischenzeitlich 14 Pflichtspiele in Folge gegen Rayo gewann, war Vallecano in der vergangenen Saison in beiden Partien gegen die Katalanen erfolgreich. Der Aufsteiger entschied die Duelle jeweils mit 1:0 für sich, in Barcelona traf Alvaro Garcia und im Heimspiel sorgte Radamel Falcao für den Siegtreffer. Gelingt der dritte Coup?
Solche Probleme hätte Rayo Vallecano sicherlich gerne. Der Aufsteiger aus dem Jahr 2021 kann mit der vergangenen Spielzeit dennoch mehr als zufrieden sein. Am Ende stand Rayo auf dem 12. Platz und sicherte sich so den Klassenerhalt. Im Gegensatz zu Barcelona gab Vallecano in diesem Sommer kein Geld aus, dementsprechend ist der Klassenerhalt erneut das Ziel für die kommende Saison.
Blicken wir lieber auf das Sportliche, schließlich haben die Katalanen mit den Neuzugängen große Ziele. Allen voran soll es in der Liga wieder besser laufen. Zwar wurde Barcelona in der vergangenen Saison Zweiter, der 13-Punkte-Rückstand auf Real Madrid war jedoch deutlich zu groß. Und dass ein 3. Platz in der Gruppenphase der Champions League zu wenig für den großen FCB ist, muss man nicht weiter erläutern.
Barcelona hat in diesem Sommer 153 Millionen Euro ausgegeben, die der Klub gar nicht besitzt. Hinzu kommen die immens hohen Gehälter, die auch bei den Vertragsverlängerungen von Dembele und Sergi Roberto eine große Rolle gespielt haben. Dass diese Spieler dennoch auflaufen dürfen, hat der FCB unter anderem dem Verkauf von Anteilen der audiovisuellen Produktionsfirma "Barca Studios" zu verdanken. Ein neutraler Fußballfan muss das nicht gutheißen.
Es hat für den FC Barcelona also doch noch gereicht. Erst gestern Abend bestätigte die Liga, dass die Registrierung von Christensen, Raphinha, Lewandowski, Dembele, Kessie und Sergi Roberto erfolgreich war. Lediglich für Neuzugang Jules Kounde (FC Sevilla) fehlt noch die Spielgenehmigung. Bei ihm soll die Registrierung in der kommenden Woche klappen.
Auch bei den Gästen finden sich drei Neuzugänge in der Startelf wieder. Trainer Andoni Iraola bringt Unai Lopez, der ablösefrei aus Bilbao kam sowie die beiden Leihspieler Florian Lejeune (Deportiva Alaves) und Sergio Camello (Atletico Madrid).
Rayo Vallecano schickt folgendes Team ins Rennen: Dimitrievski - Balliu, Lejeune, Catena, Francisco Garcia - Ciss, Unai Lopez - Palazon, Trejo, Alvaro Garcia - Camello.
Damit schickt Trainer Xavi drei Neuzugänge in das erste Spiel der Saison. Andreas Christensen kam ablösefrei vom FC Chelsea, für Raphinha überwiesen die Katalanen rund 58 Millionen Euro an Leeds United und Robert Lewandowski vom FC Bayern war Barcelona weitere 45 Millionen Euro wert.
Die Aufstellungen sind da! So geht der FC Barcelona ins Spiel: ter Stegen - Araujo, Christensen, Eric Garcia, Alba - Gavi, Busquets, Pedri - Raphinha, Lewandowski, Dembele.
Herzlich willkommen in LaLiga zur Begegnung des 1. Spieltages zwischen dem FC Barcelona und Rayo Vallecano.