WM-Qualifikation: DFB-Elf ohne Timo Werner

Kommentare()
Getty
Der Stürmer wird weiterhin von Schwindelgefühlen geplagt und fehlt der Nationalelf damit auf der Zielgeraden der WM-Qualifikation.

Die deutsche Nationalmannschaft muss zum Abschluss der WM-Qualifikation mit den Spielen in Belfast gegen Nordirland am Donnerstag und drei Tage später in Kaiserslautern gegen Aserbaidschan (jeweils 20.45 Uhr im LIVETICKER ) auch auf Timo Werner verzichten. Der 21 Jahre alte Stürmer sagte Bundestrainer Joachim Löw am Montag für den Länderspiel-Doppelpack ab, der Bundestrainer verzichtet auf eine Nachnominierung.

Erlebe die WM-Qualifikation live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

 

Bei Werner wurde eine Blockade der Halswirbelsäulenmuskulatur und des Kiefergelenks als Folge von Überbelastung diagnostiziert. "Momentan ist an Spielen nicht zu denken. Wir müssen jetzt einfach schauen, dass Timo wieder gesund wird", sagte Werners Klubtrainer Ralph Hasenhüttl. RB-Sportdirektor Ralf Rangnick meinte: "Für mich macht es keinen Sinn, ihn zur Nationalmannschaft zu schicken."

Löw muss bereits auf zahlreiche Leistungsträger um den verletzten Kapitän Manuel Neuer verzichten. Auch Jonas Hector und Mario Gomez sind verletzt, Sami Khedira und Mesut Özil fehlen angeschlagen. Außerdem fallen Benedikt Höwedes oder Marco Reus aus. Noch nicht wieder dabei sind Mario Götze, Ilkay Gündogan, Julian Weigl oder Andre Schürrle nach Verletzungen. Im "Endspiel" gegen Nordirland reicht ein Punkt zur Qualifikation für die WM in Russland (14. Juni bis 15. Juli 2018).

Der DFB-Kader im Überblick:

Tor: Bernd Leno (Bayer Leverkusen), Marc-Andre ter Stegen (FC Barcelona), Kevin Trapp (Paris St. Germain)

Abwehr: Jerome Boateng (Bayern München), Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach), Mats Hummels (Bayern München), Joshua Kimmich (Bayern München), Shkodran Mustafi (FC Arsenal), Marvin Plattenhardt (Hertha BSC), Antonio Rüdiger (FC Chelsea), Niklas Süle (Bayern München)

Mittelfeld/Angriff: Julian Brandt (Bayer Leverkusen), Emre Can (FC Liverpool), Julian Draxler (Paris St. Germain), Leon Goretzka (Schalke 04), Toni Kroos (Real Madrid), Thomas Müller (Bayern München), Sebastian Rudy (Bayern München), Leroy Sane (Manchester City), Lars Stindl (Borussia Mönchengladbach), Sandro Wagner (1899 Hoffenheim), Amin Younes (Ajax Amsterdam)

Nächster Artikel:
Hannover 96: Kind nennt Berichte über Trennung von Breitenreiter "Spekulationen"
Nächster Artikel:
FC Barcelona: Kevin-Prince Boateng vor Wechsel - alle News und Gerüchte
Nächster Artikel:
Neues Bayern-Ausweichtrikot 2019/20: Erste Details geleaked?
Nächster Artikel:
Offiziell: Eintracht Frankfurts Carlos Salcedo kehrt nach Mexiko zurück
Nächster Artikel:
Köln-Vize Toni Schumacher: Einsatz von Anthony Modeste weiter ungewiss
Schließen