News Spiele
Mit Video

War Tottenham Hotspur schon mal Champions-League-Sieger?

10:00 MESZ 01.06.19
2019_5_11_tottenham
Tottenham Hotspur steht im Finale der Champions League! Wäre der Titelgewinn ihr erster Triumph in der Champions League? Goal klärt Euch auf.

Das Finale der Champions League wird einen englischen Gewinner hervorbringen, so viel ist klar. Mit dem FC Liverpool und Tottenham Hotspur stehen nämlich zwei Teams aus der Premier League im Endspiel, wenn am 1. Juni 2019 im Wanda Metropolitano in Madrid der Kampf um den Henkelpott beginnt.

Schaut kostenlos das Finale der Champions League live auf DAZN! Hier gibt's einen Monat kostenlos!

Könnten die Spurs dort das erste Mal in ihrer Geschichte den Henkelpott gewinnen? Goal gibt die Antwort.


War Tottenham Hotspur schon mal Champions-League-Sieger?


Nein, Tottenham Hotspur hat noch nie die Champions League gewonnen. Sie stehen nämlich zum ersten Mal im Finale der Königsklasse.

Seitdem die UEFA die Champions League in der Saison 1992/1993 einführte, war Tottenhams größter Erfolg das Erreichen des Viertelfinals 2010/2011, wo sie schlussendlich mit 0:1 und 0:4 gegen Real Madrid den Kürzeren zogen.

Tottenham gewann bereits drei europäische Finals

Internationale Erfolge können die Spurs trotzdem vorweisen, allerdings liegen diese schon eine Weile zurück. Zweimal gewannen sie den UEFA Cup, den Vorgängerwettbewerb der Europa League. Das erste Mal in der Saison 1971/1972 und zuletzt 1983/1984.

Auch im Europapokal der Pokalsieger, der von 1960 bis 1999 ausgetragen wurde, holten sich die Londoner bislang einen Titel. 1963 besiegten sie im Finale Atletico Madrid mit 5:1.


Noch nie Champions-League-Sieger: So sieht Tottenham Hotspurs bisherige Champions-League-Bilanz aus


Die Champions League war bisher noch nicht das Lieblings-Pflaster des Hauptstadt-Klubs. Ohne jemals zuvor das Halbfinale erreicht zu haben, marschierten sie in dieser Saison direkt durch ins Finale.

Hier kommt die komplette Champions-League-Bilanz der Spurs, seitdem die Königsklasse gegründet wurde.

SAISON/S DAS ABSCHNEIDEN VON TOTTENHAM HOTSPUR IN DER CHAMPIONS LEAGUE
1992 - 2010 Keine Qualifikation
2010 / 2011 Viertelfinale (Aus gegen Real Madrid)
2011 - 2016 Keine Qualifikation
2016 / 2017 Vorrunde (Gruppe mit AS Monaco, Bayer Leverkusen und ZSKA Moskau)
2017 / 2018 Achtelfinale (Aus gegen Juventus Turin)
2018 / 2019 Finale gegen FC Liverpool

Tottenham Hotspur: So verlief der Weg ins Champions-League-Finale


Im vergangenen Jahr qualifizierte sich Tottenham als Tabellendritter der Premier League direkt für die Champions League, wo ihnen in der Vorrunde der FC Barcelona, Inter Mailand und PSV Eindhoven zugelost wurden.

Champions League 2018/19: Die Vorrunde brachte Tottenham Hotspur beinahe das Aus

Nach den ersten drei Champions-League-Spieltagen stand lediglich ein Punkt auf der Habenseite der Spurs. Nach Siegen gegen PSV und Inter fiel die Entscheidung ums Weiterkommen (Inter oder Tottenham?) letztlich am sechsten Spieltag der Vorrunde. Erst als Lucas Moura in der 86. Minute das 1:1 gegen Barcelona schoss, passierten sie die Mailänder auf Platz zwei der Gruppe B aufgrund des besseren Torverhältnisses. Es war Tottenhams Champions-League-Drama Teil eins.

Champions League 2018/19: Tottenham Hotspur im Achtelfinale gegen Borussia Dortmund

Das Achtelfinale sollte souveräner über die Bühne gebracht werden. Im Londoner Wembley-Stadion gastierte Borussia Dortmund zum -Hinspiel und holte sich eine Packung ab. Mit 3:0 schickten die Spurs die Borussia zurück nach Dortmund, wo die Spurs im Rückspiel sogar auswärts einen 1:0-Sieg feiern konnten.

Tottenham Hotspur in der Champions League: Viertelfinal-Drama gegen Manchester City

In Manchester war dann Drama Teil zwei angesagt. Zuhause holten die Spurs durch einen gedankenschnellen Heung-Min Son und einer verschlafenen City-Abwehr einen 1:0-Sieg.

Im Rückspiel hielten sich die Teams dann gar nicht mehr zurück. Nach 21 Minuten stand es bereits 3:2 für City, ehe Sergio Aguero Manchester mit seinem 4:2 wieder auf Halbfinal-Kurs brachte. Die Spurs schlugen in persona Fernando Llorente zurück und hielten das 4:3-Ergebnis bis in die Nachspielzeit, wo Raheem Sterling vermeintlich die Spurs doch noch aus dem Wettbewerb kickte. Seinem Tor war jedoch eine Abseitsposition von Aguero vorausgegangen und der Treffer zählte nicht.

Die Spurs avancierten somit dank der Auswärtstorregelung mit 1:0 und 3:4 ins Halbfinale, wo als nächstes Ajax Amsterdam wartete.

Champions League 2018/19: Tottenham Hotspur mit dem Halbfinal-Kracher gegen Ajax Amsterdam

Nach einer 0:1-Niederlage zuhause gegen das Überraschungsteam aus Amsterdam, standen die Vorzeichen für einen Finaleinzug denkbar schlecht. Im Rückspiel lagen die Spurs zudem schnell mit 0:2 zurück. Dann begann Teil drei des Dramas.

Trainer Mauricio Pochettino schaffte es, in der zweiten Halbzeit mit einigen taktischen Kniffen sein Team wieder in die Spur zu bringen. Offensivspieler Lucas Moura wurde schließlich wie in der Gruppenphase zum Helden, nachdem er seinen Hattrick vollmachte und in Minute 90.+6 den 3:2-Treffer und somit den Finaleinzug bescherte.

Champions League 2018/19: Tottenham Hotspur im Finale gegen FC Liverpool

Im Endspiel treffen die Spurs nun auf Landesrivale FC Liverpool, gegen den sie in der Premier League in dieser Saison zweimal mit 2:1 verloren. Am 1. Juni um 21 Uhr wird sich schließlich zeigen, ob Tottenham Hotspur zum ersten Mal in ihrer Geschichte die Champions League gewinnt.