News Spiele
Mit Video

Schalke 04 – Mesut Özil und Weston McKennie feiern Sieg gegen Hoffenheim: "Kolasinac-Effekt"

18:24 MEZ 09.01.21
Schalke 04 TSG Hoffenheim Sead Kolasinac
Mit einem 4:0 gegen Hoffenheim hat Schalke 04 gerade noch den Tasmania-Rekord abgewendet. Mesut Özil und Weston McKennie reagieren begeistert.

Ex-Nationalspieler Mesut Özil hat sich erfreut über den 4:0-Erfolg seines früheren Klubs FC Schalke 04 gegen die TSG Hoffenheim geäußert. Dabei sendete der aussortierte Arsenal-Star, der derzeit mit Fenerbahce in Verbindung gebracht wird , Grüße an seinen ehemaligen Teamkollegen Sead Kolasinac.

"Yessss mein Bruder!!! Ladies and gentlemen - der Kolasinac-Effekt!", schrieb Özil via Twitter und bezeichnete Kolasinac zudem als "Maschine“. Der Schalker feierte gegen Hoffenheim seinen ersten Einsatz seit seiner Rückkehr nach Gelsenkirchen und führte die Knappen dabei als Kapitän auf den Platz.

Schalke 04: Auch Weston McKennie sendet Glückwünsche

Das 4:0 gegen die TSG ist der erste Bundesliga-Erfolg der Königsblauen seit Januar 2020. Damit verhinderte es das Team von Trainer Christian Gross gerade noch, Tasmania Berlins legendären Negativrekord von 31 Liga-Spielen in Folge ohne Sieg einzustellen.

Neben Özil, der von 2005 bis 2008 das Trikot der Schalker getragen hatte, sendete auch Weston McKennie Glückwünsche nach Gelsenkirchen. In seiner Instagram-Story zeigte der US-Amerikaner seine Reaktion auf den Sieg und sang dabei den Fangesang "Wir sind Schalker".

Erst im vergangenen Sommer wechselte McKennie zunächst leihweise für eine Gebühr von 4,5 Millionen Euro zum italienischen Meister Juventus. Die Turiner verfügen dabei über eine Kaufoption in Höhe von 18,5 Millionen Euro.