Mexiko-Coach Juan Carlos Osorio über Neymar: "Eine Schande für den Fußball"

Kommentare()
Getty
71. Minute im WM-Achtelfinale: Neymar wälzt sich nach einem leichten Tritt von Layun theatralisch am Boden. Mexiko-Trainer Osorio ist außer sich.

Mexikos Trainer Juan Carlos Osorio hat die Schauspieleinlage von Brasiliens Superstar Neymar in der 71. Minute des WM-Achtelfinals harsch kritisiert. "Es ist eine Schande für den Fußball. Es ist ein Negativbeispiel für die Welt, für Kinder und für den Fußball", echauffierte sich der kolumbianische Coach nach dem 0:2 von El Tri in Samara gegen den Rekordweltmeister.

Erlebe die Highlights aller WM-Spiele auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Der 222-Millionen-Euro-Mann Neymar wälzte sich theatralisch auf dem Boden, als ihm der Mexikaner Miguel Layun leicht auf den Knöchel gestiegen war. Osorio war stinksauer über Neymars oscarreife Einlagen: "Es sollte nicht so viel Schauspielerei vorhanden sein, und das hatte einen großen Einfluss auf uns. Ich denke, wir haben aufgrund der Entscheidungen des Schiedsrichters in der zweiten Halbzeit den Faden verloren. Fußball sollte ein körperlicher Sport sein."

Mehr zu Neymar und Brasilien:

Nächster Artikel:
Last-Minute-Treffer! Schöpf schießt Schalke 04 zum Sieg gegen Lok Moskau
Nächster Artikel:
Champions League, Achtelfinale: Wann ist die Auslosung? Termin, Datum, Uhrzeit - alles zur Ziehung der K.o.-Runde
Nächster Artikel:
Bericht: Brasilien-Legende Ronaldinho meidet öffentliche Auftritte und schickt Doppelgänger zu den Fans
Nächster Artikel:
Transfernews: Alle Gerüchte aus Premier League, Bundesliga, Serie A, LaLiga und Co.
Nächster Artikel:
Nach nur drei Monaten: Olympiakos Piräus trennt sich von Yaya Toure
Schließen