Klinsmann junior: "Egal ob Obama oder Churchill"

Jonathan Klinsmann United States U19 100615
Deniz Calagan
Jonathan Klinsmann ist Junioren-Nationalkeeper der USA. Derzeit trainiert der 19-Jährige bei Stuttgart II mit und will Profi werden wie sein Papa.

Interessiert schaut Jürgen Klinsmann dem Training seines Sohnes Jonathan beim VfB Stuttgart II zu. Ein Urteil will sich der Weltmeister aber dennoch nicht erlauben. "Da halte ich mich komplett raus. Er ist ja Torwart - und das können andere besser beurteilen", sagt Klinsmann senior - und schmunzelt.

Erlebe die WM-Qualifikation live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Zwar ist Jonathan Klinsmann nicht wie der berühmte Papa Stürmer geworden. Doch auch der Junioren-Nationalspieler der USA steht vor einer vielversprechenden Karriere als Fußballer. Jüngst war er bei den U20-Meisterschaften der CONCACAF mit Teams aus Nord- und Mittelamerika sowie der Karibik zum besten Torhüter ausgezeichnet worden.

Das weckt Interesse an dem talentierten und 1,94 m großen Keeper. "Das ist jetzt eine spannende Phase. Da kommen natürlich Anrufe von Vereinen", betont Jürgen Klinsmann im Gespräch mit VfB.de . Aber es gebe da "keinerlei Stress. Wir werden sehen".

Noch studiert sein 19-jähriger Sohn an der Berkeley-Universität in Kalifornien, für die er auch spielt. Zwei Jahre hätte Jonathan noch vor sich. Aber längst wird familienintern beraten, wie die (sportliche) Zukunft aussehen könnte. Klinsmann junior wäre auf jeden Fall ablösefrei zu haben.

Doch erst einmal steht die Vorbereitung für die U20-WM in Südkorea an. Dafür hat Klinsmann seine guten Kontakte zum VfB spielen lassen. "Ein gutes Training unter besten Bedingungen kann nie schaden. Deshalb trainiert er einige Zeit bei der U23 des VfB mit", sagt der frühere Torjäger. Zudem habe der Sohn "in dieser Zeit auch einen sehr guten Kontakt zur Familie". Die wohnt in Backnang nordöstlich von Stuttgart.

NxGn: Die 50 besten U19-Talente der Welt

Nicht nur dort ist der Name Klinsmann ein Begriff. Es ist ein Name, der zum Teil "schwer" auf ihm gelastet habe, sagte Jonathan unlängst dem Daily Californian . Dabei war es seinem Uni-Coach Kevin Grimes egal, "ob er der Sohn von Jürgen Klinsmann, Barack Obama oder Winston Churchill ist". Ihm war nur wichtig, "dass er großes Potenzial hat".

Das hat Jonathan Klinsmann offenbar - einen genauen Plan allerdings nicht. Im Moment wisse er nicht, "in welchem Land oder bei welchem Verein" er künftig spielen werde. Wichtig sei ihm nur, "dass ich Erfahrungen sammle, um ein besserer Torwart zu werden". Noch wichtiger war ihm bisher aber immer, seinen eigenen Weg zu finden und nicht (nur) als Sohn des ehemaligen Stars wahrgenommen zu werden.

Das passiert aber oft genug. Auch als er 2015 mit den US-Junioren zu einem Länderspiel gegen Deutschland nach Stuttgart gekommen war, stand Jonathan Klinsmann unweigerlich im Mittelpunkt. Nicht nur, weil im Stadion der Kickers 1981 die große Karriere seines Vaters begonnen hatte - Jonathan Klinsmann erlebte beim 1:8 eine ganz bittere Pleite...

Schließen