Ex-Juve-Boss Giuseppe Marotta wechselt zu Inter Mailand

Kommentare()
Juves einstiger Erfolgsmanager Giuseppe Marotta heuert beim Erzrivalen Inter Mailand an.

Giuseppe Marotta wechselt kurz nach seinem Abschied vom italienischen Rekordmeister Juventus Turin als neuer Geschäftsführer Sport zum Ligarivalen Inter Mailand. Der 61-Jährige, der bei "Juve" sieben Jahre als Generaldirektor gearbeitet hatte, erhält bei den Lombarden nach der Einigung mit Mailands chinesischem Besitzer Zhang Jindong auf einen mehrjährigen Vertrag auch Sitz und Stimme im Vorstand.

Durch sein Knowhow soll Marotta Zhangs Sohn Steven, der Ende Oktober das Präsidenten-Amt bei Inter übernommen hat, im Tagesgeschäft unterstützen.

Marotta verließ Juventus wegen Streits mit Präsident Agnelli

Die "Ära Marotta" in Turin gilt als erfolgreich. In seiner Zeit feierte der Klub der deutschen Nationalspieler Sami Khedira und Emre Can sieben Meistertitel, vier Pokalsiege und in der Champions League zwei Endspielteilnahmen.

Erlebe die Serie A live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Ein Konflikt mit Turins Präsident Andrea Agnelli über die Verpflichtung von Superstar Cristiano Ronaldo führte Ende vergangenen Monats zur Trennung.

Mehr zu Inter Mailand und Juventus Turin:

Nächster Artikel:
Wunsch von BVB-Boss Watzke: Kein Wiedersehen mit Klopp und Liverpool im Champions-League-Achtelfinale
Nächster Artikel:
Dank neuer Rolle und App: Leon Goretzka plötzlich Stammspieler beim FC Bayern
Nächster Artikel:
Franck Ribery über Abschied vom FC Bayern: "Schauen wir mal"
Nächster Artikel:
Ousmane Dembele: FC Barcelona soll von Disziplinproblemen gewusst haben
Nächster Artikel:
Sportvorstand Christian Heidel über Kaderplaner auf Schalke: "Kein Bedarf"
Schließen