News Spiele
UEFA Champions League

BVB vs. Monaco: TV, LIVE-STREAM, TICKER, Highlights, Aufstellungen - alle Infos zum Champions-League-Spiel

20:05 MESZ 03.10.18
JADEN SANCHO PACO ALCACER BORUSSIA DORTMUND
Auf den BVB wartet in der Champions League mit Monaco ein schwerer Gegner. Bei Goal erfahrt Ihr, wo es das Spiel in TV und LIVE-STREAM gibt.

Borussia Dortmund möchte in der Champions League ins Achtelfinale kommen. Der nächste Gegner auf dem Weg dahin ist die AS Monaco. Das Spiel im Signal-Iduna-Park am Mittwoch, den 03. Oktober, beginnt um 21.00 Uhr.

Für die Schwarz-Gelben ist es ein ganz besonderes Spiel, eine Begegnung mit der Vergangenheit. Beim letzten Aufeinandertreffen mit Monaco wurde der BVB-Bus mit einer Bombe attackiert, die Partie wurde um einen Tag verschoben. Der damalige Dortmund-Verteidiger Marc Bartra wurde schwer verletzt. Lange konnten viele Spieler des Bundesligisten dieses tragische Ereignis nicht abschütteln.

Nun will sich eine neu formierte Mannschaft aber wieder aufs Sportliche konzentrieren, was ihr in dieser Saison gut gelingt. Am Wochenende wurde gegen Bayer Leverkusen ein 0:2-Rückstand in einen 4:2-Sieg gedreht. Nichtsdestotrotz offenbarte die Dortmunder Hintermannschaft dabei einige Abstimmungsprobleme. Die waren auch schon im ersten Gruppenspiel gegen Brügge, als ein glücklicher Sieg gelang, zu sehen. Daran wird Lucien Favre weiter arbeiten müssen, der heutige Gegner ist da ein weiterer Prüfstein.

Viel ist bei Monaco in dieser Spielzeit aber noch nicht zusammen gelaufen. Am ersten Spieltag der Königsklasse unterlag man trotz Führung Atletico Madrid. In der Ligue 1 steht man mit nur sechs Punkten auf dem 18. Rang. Für Trainer Leonardo Jardim wird die Luft langsam eng, ein Sieg gegen Dortmund käme da wie gerufen.

Bei Goal bekommt Ihr alle Informationen zur Partie von Borussia Dortmund gegen die AS Monaco. So erfahrt Ihr hier zum Beispiel, wo es das Spiel in TV und LIVE-STREAM gibt.


BVB vs. Monaco: Die CL-Partie in der Übersicht


Spiel

Borussia Dortmund vs. AS Monaco

Datum

Mittwoch, 03. Oktober, 21.00 Uhr

Ort

Signal-Iduna-Park, Dortmund

Kapazität

66.099 Zuschauer

LIVE-TICKER

Hier geht's zum LIVE-TICKER


BVB vs. Monaco: Das CL-Spiel heute live im TV


Ab dieser Saison ist die Champions League nicht mehr live im Free-TV zu sehen. Sky und DAZN teilen sich die Rechte an der Königsklasse. Dementsprechend gibt es auch die Partie Borussia Dortmund gegen AS Monaco heute nicht live im FREE-TV.

DAZN zeigt 110 der insgesamt 138 Spiele, 104 davon komplett exklusiv. Bei Sky laufen dagegen insgesamt 34 Spiele der Champions League, 28 davon ausschließlich auf dem Pay-TV-Sender. Ausgetüftelt wurde dieses System mithilfe eines Picking-Systems.

Die Partie des BVB gegen die Monegassen heute läuft auf Sky. Wer also live dabei sein möchte, braucht ein Abo beim Pay-TV-Sender.


BVB vs. Monaco: Die Partie heute im LIVE-STREAM


Neben dem normalen TV-Angebot über einen Receiver bietet Sky seine Leistungen auch per LIVE-STREAM an. Auch dafür muss man Abonnent des Pay-TV-Senders sein. Dann hat man über das Angebot Sky Go eine Alternative zum klassischen TV. 

Borussia Dortmund vs. AS Monaco: Die Highlights bei DAZN

Das Streaming-Angebot des Senders aus Unterföhring ist sowohl auf dem PC als auch auf Android- und Apple-Geräten nutzbar. Dafür müssen aus dem Google Play - oder dem App-Store  nur die entsprechenden Apps heruntergeladen werden.

Die Highlights des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und der AS Monaco könnt Ihr dann bereits kurz nach Abpfiff der Partie auf DAZN sehen.


Champions League 2018/19 live im TV und LIVE-STREAM: DAZN und Sky


Wie bereits erwähnt findet die Champions League in der Spielzeit 2018/2019 ausschließlich bei DAZN und Sky statt. Welche Spiele DAZN dabei zeigt, findet Ihr in dieser Übersicht.

Bei beiden Sendern braucht man ein Abo, um die Events sehen zu können. Bei DAZN kostet dieses, obwohl die Champions League und die Europa League nun dabei sind, 9,99 Euro im Monat. Zudem kann man das Abonnement beim Streamingdienst jederzeit kostenlos kündigen.

Neben Fußball bietet DAZN auch weitere Sportarten wie Football, Baseball, Basketball und Darts an. Wer davon noch nicht überzeugt ist, kann das Portal mit einem kostenlosen Probemonat testen.

Bei Sky besitzt das Abo eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten. Für das Sportpaket zahlt man dabei in den ersten drei Monaten ebenfalls 9,99 Euro, danach kostet das Abonnement 14,99 Euro. Ab dem 13. Monat bezahlt man dann 29,99 Euro. Zudem ist eine Einrichtungsgebühr von 31,90 Euro fällig.

Für alle Fans des BVB in Deutschland und Österreich haben wir einfacherweise nachfolgend aufgelistet, wo die Champions-League-Spiele der Schwarz-Gelben in dieser Saison laufen.


Champions League: Die BVB-Spiele in Deutschland in TV und LIVE-STREAM


Begegnung Gruppe Anstoßzeit TV-Sender / LIVE-STREAM
FC Brügge - Borussia Dortmund A 21 Uhr Sky
Borussia Dortmund - AS Monaco A 21 Uhr Sky
Borussia Dortmund - Atletico Madrid A 21 Uhr Sky
Atletico Madrid - Borussia Dortmund A 21 Uhr DAZN
Borussia Dortmund - FC Brügge A 21 Uhr Sky
AS Monaco - Borussia Dortmund A 21 Uhr DAZN

Champions League: Die BVB-Spiele in Österreich in TV und LIVE-STREAM


Begegnung Gruppe Anstoßzeit TV-Sender / LIVE-STREAM
FC Brügge - Borussia Dortmund A 21 Uhr DAZN
Borussia Dortmund - AS Monaco A 21 Uhr DAZN
Borussia Dortmund - Atletico Madrid A 21 Uhr Sky
Atletico Madrid - Borussia Dortmund A 21 Uhr DAZN
Borussia Dortmund - FC Brügge A 21 Uhr DAZN
AS Monaco - Borussia Dortmund A 21 Uhr DAZN

BVB vs. Monaco: Die Gruppe A im Überblick


Spieltag 1 Datum Ergebnis
AS Monaco - Atletico Madrid 18.09.2018 1:2
FC Brügge - Borussia Dortmund 18.09.2018 0:1
Spieltag 2 Datum Uhrzeit
Borussia Dortmund - AS Monaco 03.10.2018 21:00
Atletico Madrid - FC Brügge 03.10.2018 21:00
Spieltag 3 Datum Uhrzeit
FC Brügge - AS Monaco 24.10.2018 18:55
Borussia Dortmund - Atletico Madrid 24.10.2018 21:00
Spieltag 4 Datum Uhrzeit
AS Monaco - FC Brügge 06.11.2018 18:55
Atletico Madrid - Borussia Dortmund 06.11.2018 21:00
Spieltag 5 Datum Uhrzeit
Atletico Madrid - AS Monaco 28.11.2018 18:55
Borussia Dortmund - FC Brügge 28.11.2018 21:00
Spieltag 6 Datum Uhrzeit
AS Monaco - Borussia Dortmund 11.12.2018 21:00
FC Brügge - Atletico Madrid 11.12.2018 21:00

BVB vs. Monaco: So lief das letzte Duell


Das letzte Aufeinandertreffen in der Champions League dieser beiden Mannschaften gab es im Viertelfinale der Saison 2016/2017. Das bessere Ende hatte damals Monaco für sich.

Im Hinspiel in Dortmund gewannen die Monegassen mit 3:2, doppelt erfolgreich war dabei der heutige PSG-Star Kylian Mbappe. Auch im Rückspiel triumphierten die Franzosen, dieses Mal sogar mit 3:1. Wieder traf Mbappe, dazu kamen Tore von Falcao und Germain. Reus sorgte nur für Ergebniskorrektur.

Viele Spieler, die beim damaligen Duell zum Einsatz kamen, spielen nicht mehr bei Monaco. Einzig die Innenverteidiger Jemerson, Raggi und Glik sowie Torwart Subasic sind noch dabei. Der heutige Dortmunder Abdou Diallo stand damals zudem noch im Kader der Franzosen. Beim BVB spielen im Vergleich dazu noch viele Akteure im Verein. So sind zum Beispiel Bürki, Piszczek, Schmelzer, Kagawa, Weigl, Guerreiro und Reus noch dabei.


BVB vs. Monaco: Die Aufstellungen


Aufstellung BVB:

BVB-Coach Lucien Favre will im zweiten CL-Spiel mit seinem neuen Klub den zweiten Sieg und baut dabei ganz und gar auf Angreifer Paco Alcacer, der erstmals in der CL in der Dortmunder Anfangself steht.

Der Spanier soll im Strumzentrum wirbeln und gemeinsam mit Marco Reus Torgefahr ausstrahlen. Ihnen zur Seite stehen die beiden Youngsters Marius Wolf und Jadon Sancho.

Im Mittelfeld ziehen Thomas Delaney und Axel Witsel die Fäden. Beim BVB stehen am Mittwochabend gleich fünf Neuzugänge in der Startelf.

Bürki - Piszczek, Akanji, Diallo, Zagadou - Delaney, Witsel - Wolf, Reus. Sancho - Alcacer

Aufstellung AS Monaco:

Leonardo Jardim baut beim Gastspiel in Dortmund unter anderem auch auf einen Ex-Leverkusener, denn Benjamin Henrichs darf von Beginn an ran.

In der Abwehrkette nimmt der AS-Coach im Vergleich zur 0:2-Niederlage in Saint-Etienne eine weitere Änderung vor. Andrea Raggi kehrt in das Team zurück und soll gemeinsam mit dem Duo Jemerson/Glik bei Schwarz-Gelb die Null halten.

Offensiv dreht sich bei den Monegassen alles um Radamel Falcao. Ob dieser dem BVB gefährlich wird, hängt auch von Youri Tielemans und Aleksandr Golovin, der bei der WM für Russland begeisterte, ab. 

Benaglio - Sidibe, Raggi, Jemerson, Glik, Henrichs - Aholou, Tielemans, Golovin - Sylla, Falcao


Borussia Dortmund gegen AS Monaco: Die Opta-Fakten


  • Borussia Dortmund hat fünf der letzten sieben Spiele gegen französische Mannschaften in der Champions League verloren (2S).
  • In der Champions League hat Monaco nur zwei von zehn Spielen gegen deutsche Mannschaften verloren (5S, 3U). In der letzten Saison gab es allerdings eine 1:4-Niederlage gegen RB Leipzig in der Gruppenphase.
  • Borussia Dortmund hat seine vier letzten Champions-League-Spiele im Signal-Iduna-Park nicht gewonnen (1U, 3N). Das ist die schlechteste Serie, die der Klub je hatte.
  • Seit dem Viertelfinale der Saison 2016/2017 hat Monaco in der Champions League kein Spiel mehr gewonnen. Von neun Spielen seitdem verlor man sieben, zweimal endete die Partie Unentschieden.
  • Borussia Dortmund könnte zum ersten Mal seit November 2016 zwei Siege in der Champions League in Folge feiern.
  • In Monacos letzten 13 Spielen in der Champions League sind insgesamt 51 Tore gefallen (20 für Monaco, 31 gegen sie). Das ergibt einen Durchschnitt von 3,9 Toren pro Spiel.
  • Marco Reus war bei seinen letzten neun Heimspielen in der Champions League an 12 Toren direkt beteiligt (Neun Tore und vier Assists).
  • Nur Fernando Morientes (9) hat für Monaco mehr Champions-League-Tore erzielt als Radamel Falcao (8).
  • Jadon Sancho könnte der erst 5. Engländer werden, der ein Champions-League-Tor für einen nicht-englischen Klub erzielt. Zuvor gelang das Michael Owen, David Beckham, Jonathan Woodgate und Steve McManaman (alle für Real Madrid).

Mehr zu Borussia Dortmund und der AS Monaco: