Traum vom Profifußball: Usain Bolt will nun in Australien durchstarten

Kommentare()
Getty
Sprintstar Usain Bolt gibt den Traum von der Profi-Karriere im Fußball nicht auf. In Australien wagt er den nächsten Anlauf.

Der ehemalige Sprint-Superstar Usain Bolt will seinen Traum von einer Karriere im Profifußball nun Down Under verwirklichen. Der 31-Jährige soll für sechs Wochen ein Probetraining beim australischen Erstligisten Central Coast Mariners absolvieren. Das bestätigte der Klub aus der A-League am Dienstag. Laut Spielervermittler Tony Rallis ist das Training fast beschlossene Sache, Kleinigkeiten seien noch zu klären.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Von dem Deal sollen alle Seiten profitieren. Bolt sei "ein ambitionierter Athlet", die A-League auf der anderen Seite habe "einen Helden" gesucht, "und wir haben Superman geholt".

Usain Bolt: Trainingseinheiten beim BVB und in Norwegen

Der achtmalige Olympiasieger hatte im März mit einem PR-wirksamen Training beim Bundesligisten Borussia Dortmund für Aufsehen gesorgt und im Juni für eine Woche mit dem norwegischen Erstligisten Strömsgodset IF geübt. Ein längeres Engagement wie es nun in New South Wales geplant ist, hat Bolt aber noch nicht vorzuweisen.

Im vergangenen Jahr hatte Bolt seine Leichtathletik-Karriere beendet. Der Plan des Fans von Manchester United, als ernstzunehmender Fußballprofi durchzustarten, wirkt weiterhin unrealistisch. Sein Status als internationaler Superstar öffnet ihm aber einige Türen. 

"Jetzt warten wir mal ab und schauen, wie gut er Fußball spielt", sagte Geschäftsführer Shaun Mielekamp von den Central Coast Mariners: "Wenn alles gut läuft, wer weiß, dann spielt er vielleicht in dieser Saison in der A-League." Die Spielzeit startet im Oktober. Es sei allerdings nur möglich, "wenn Usain in der Lage ist mitzuspielen. Wenn er reinkommt und nicht mithält, dann kann das Ganze nach hinten losgehen."

Mehr zu Australien:

Schließen