"Bruder, spiel nicht zu ihm" - Real-Star Karim Benzema ätzt gegen Mitspieler

Real Madrids Angreifer Karim Benzema (32) hat seinem Mitspieler Ferland Mendy (25) in der Halbzeit der Champions-League-Partie gegen Borussia Mönchengladbach (2:2) offenbar geraten, nicht mit einem bestimmten Mitspieler zusammenzuspielen. Dabei könnte es sich um Vinicius Junior gehandelt haben.

"Er macht gar nichts. Bruder, spiel nicht zu ihm. Beim Leben meiner Mutter, er spielt gegen uns", soll Benzema laut TV-Aufnahmen des französischen Senders RMC Sport im Kabinentrakt zu Mendy gesagt haben.

Real Madrid: Ätzt Benzema gegen Vinicius Junior?

Dass es sich bei dem vom Benzema angesprochenen Teamkollegen um Vinicius Junior handelt, ist nicht belegt. RMC Sport legt allerdings nahe, dass es sich um den 20-jährigen Brasilianer handeln könnte. 

Beim Remis in Gladbach lief Mendy als Linksverteidiger auf, während Vinicius Junior als Linksaußen fungierte. Letzterer wurde in der 70. Minute durch Eden Hazard ersetzt.

Karim Benzema mit kryptischer Nachricht bei Instagram

Mittlerweile hat Benzema via Instagram mit einem einigermaßen kryptischen Statement reagiert. "Während die Hunde bellen, zieht die Neun weiter", schrieb der Torjäger wohl in Anlehnung an seine Rückennummer und das arabische Sprichtwort "während die Hunde bellen, zieht die Karawane weiter." 

Benzema scheint sich also nicht um die Berichterstattung zu scheren, sondern kündigt an, weiter Tore schießen zu wollen.