FC Bayern München: David Alaba hat offenbar ein Angebot von PSG vorliegen

Dass David Alaba den FC Bayern München verlassen wird, steht bereits fest. Wohin es geht, ist dagegen noch offen. Nun gilt PSG als namhafter Kandidat.

Im Rennen um David Alaba hat Paris Saint-Germain seine Bemühungen offenbar intensiviert. Der Verteidiger des FC Bayern München wird den deutschen Rekordmeister zum Saisonende verlassen , eine Entscheidung über seine Zukunft steht aber weiterhin aus.

Wie  Sky  berichtet, soll PSG dem 28-Jährigen bereits ein konkretes Angebot präsentiert haben. Zudem habe es ein Gespräch zwischen Alaba und Nasser Al-Khelaifi, dem Präsidenten des französischen Meisters, gegeben. Al-Khelaifi soll schon länger ein Befürworter eines Alaba-Wechsels nach Paris sein.

FC Bayern München: Noch keine finale Entscheidung bei Alaba

Zuletzt hatte Alaba selbst erklärt, sein Management stehe in Verhandlungen mit mehreren Vereinen. Eine Entscheidung über seine sportliche Zukunft sei jedoch noch nicht gefallen. Nach Informationen von  Goal und SPOX hat derzeit allerdings Real Madrid die besten Chancen auf einen Transfer.

Alaba favorisiert einen Wechsel nach Spanien, als mögliche weitere Kandidaten werden in den Medien auch der FC Chelsea oder der FC Liverpool genannt. Juventus Turin habe sich laut Calciomercato derweil aus dem Rennen um Alaba verabschiedet.

Der Wiener hatte Mitte Februar verkündet, seinen im Sommer auslaufenden Vertrag beim FC Bayern nicht zu verlängern. "Es war keine leichte Entscheidung", sagte Alaba. "Ich möchte den nächsten Schritt in meiner Karriere machen und eine neue Herausforderung annehmen."

Schließen