Nach Gewaltausbruch: Bosnien-Schlägerin lebenslang gesperrt

Kommentare()
drukciji.ba
Die bosnische Spielerin schockierte die Fußballwelt mit einer brutalen Prügel-Attacke. Nun wird sie in Bosnien nie wieder Fußball spielen dürfen.

Silvija Sekacic spielt in der ersten bosnischen Liga der Frauen. Für ihren Gewaltausbruch im Spiel zwischen Zeljeznicar und Mladost wurde sie nun lebenslang gesperrt.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Was war passiert? Wie aus dem Nichts stürmte Sekacic auf ihre Gegenspielerin Adnu Ljubanovic zu, stieß sie zu Boden und prügelte mit der Faust auf sie ein. Nur mit viel Mühe konnten andere Spielerinnen sie von ihrem Opfer trennen. Für die Aktion sah die Bosnierin die Rote Karte.

Schließen