Diego Maradona: "England wird überbewertet"

Kommentare()
Getty Images
Die Liste derer, die nach dem blamablen EM-Aus der Three Lions, Spott und Kritik über die Engländer äußern, wächst weiter. Nun hat sich auch Argentinien-Legende Maradona geäußert.

Argentiniens ehemaliger Superstar Diego Maradona die englische Nationalmannschaft wegen ihres Ausscheidens bei der EURO 2016 gegen Island scharf angegriffen. Die Mannschaft des mittlerweile zurückgetretenen Trainers Roy Hodgson verfüge über kaum Talent und habe sich die Niederlage redlich verdient, schrieb der 55-Jährige in seiner Kolumne für die Times of India.

Für das Spiel der Engländer gegen den vermeintlich unterlegenen Fußballzwerg, fällt Maradona ein vernichtendes Urteil: "Island hatte die Kontrolle über das Spiel und brachte die prominenten Gegenspieler dazu, kopflos und ohne Elan auf dem Feld herumzulaufen. England bleibt eine überbewertete und untalentierte Mannschaft."

Entsprechend zeigt sich der ehemalige Trainer der Albiceleste wenig überrascht vom Ausgang der Partie: "Es war eine Sensation, die nicht wie eine aussah."

An eine Fortführung des isländischen Fußballmärchens glaubt der "Goldjunge" allerdings nicht: "Ich wäre überrascht wenn sie auch Frankreich schlagen könnten, aber der Erfolg dieser kleinen Nation ist bisher definitiv die Geschichte des Turniers."

Nächster Artikel:
Sala verschickte Sprachnachricht: "Ich habe solche Angst"
Nächster Artikel:
Flugzeug mit Emiliano Sala an Bord verschollen - wenig Hoffnung auf Überlebende
Nächster Artikel:
Horacio Sala: "Niemand hat mich angerufen!" Vater von verschollenem Stürmer erhebt Vorwürfe
Nächster Artikel:
Revolution bei Huddersfield Town! Nur drei U-Teams und wohl keine Europacup-Zulassung
Nächster Artikel:
Flugzeug mit Emiliano Sala an Bord verschollen - wenig Hoffnung auf Überlebende
Schließen