HSV-Flop Alen Halilovic: "Kann immer noch so gut wie Modric werden"

Kommentare()
2015 wechselte Alen Halilovic zum FC Barcelona. Seitdem hat er für sechs andere Klubs gespielt, aber er ist von seinen Fähigkeiten noch überzeugt.

Alen Halilovic, ehemaliger Spieler des Hamburger SV und des FC Barcelona, hat die ganz große Karriere noch nicht abgeschrieben. "Nach meinem Gefühl kann ich immer noch so gut wie Modric werden", sagte er im Interview mit Voetbal International mit Blick auf den bei Real Madrid unter Vertrag stehenden Weltfußballer von 2018.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Halilovic selbst ist aktuell vom AC Mailand an den SC Heerenveen ausgeliehen. Es ist die sechste Station für den Kroaten nach seinem Wechsel zum FC Barcelona im Jahr 2015. "Ich habe einige Rückschläge erlebt, aber ich bin immer noch erst 23. Ich habe meine ganze Karriere noch vor mir", beteuerte er.

Halilovic: HSV-Wechsel "ein großer Fehler"

Der offensive Mittelfeldspieler bekannte aber, dass er mit den Karriere-Entscheidungen bislang nicht immer richtig gelegen habe. So sei sein Wechsel zum Hamburger SV 2016 falsch gewesen. "Es war unglaublich unruhig rund um den Verein. Die ganze Situation war desaströs für mich", sagte Halilovic, der resümierte: "Es war ein großer Fehler, zum HSV zu gehen."

In der aktuellen Saison kam Halilovic bei Heerenveen bislang in der Eredivisie zu zwei Kurzeinsätzen über insgesamt 26 Minuten.

Schließen