Golden-Boy-Gewinner Matthijs de Ligt: "Denke nicht an das Transferfenster"

Kommentare()
Getty Images
Als größtes Talent ist Matthijs de Ligt in Italien ausgezeichnet worden. Dort macht er deutlich, dass er sich nicht mit einem Wechsel beschäftigt.

Matthijs de Ligt von Ajax Amsterdam hat mit den Transfergerüchten rund um seine Person aufgeräumt. "Ich denke nicht an das Transferfenster", machte der Niederländer am Rande der Verleihung des "Golden Boy"-Awards in Turin klar. Der Niederländer durfte in Italien die Auszeichnung als bester Nachwuchsspieler der Welt, die von der italienischen Sportzeitung Tuttosport vergeben wird, in Empfang nehmen.

"Ich konzentriere mich ganz auf die Gegenwart. Ich denke nicht an die Möglichkeit, Ajax zu verlassen - und ich denke nicht darüber nach, in welcher Liga ich in Zukunft spielen könnte", machte de Ligt deutlich. Der Defensivmann war in den vergangenen Wochen und Monaten mit beinahe jedem europäischen Top-Klub in Verbindung gebracht worden.

De Ligt als Pionier für seine Position

Die Auszeichnung als "Golden Boy" wertete er als besondere Anerkennung für seine Leistungen. "Es ist toll, wenn man als Abwehrspieler diesen begehrten Preis bekommt. Ich bin glücklich, dass ich der erste Spieler von dieser Position bin, der ihn gewinnt", sagte der Innenverteidiger.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Vor de Ligt hatten auch schon Spieler wie Kylian Mbappe, Paul Pogba, Mario Götze oder Lionel Messi den Preis erhalten.

Nächster Artikel:
RB Leipzig buhlt wohl mit allen Mitteln um Vertragsverlängerung von Timo Werner
Nächster Artikel:
Tottenham vs. Chelsea: LIVE-STREAM, TV, LIVE-TICKER, Aufstellungen – alle Infos zur Übertragung
Nächster Artikel:
Real Madrid gegen Girona: LIVE-STREAM, TV, Aufstellungen, LIVE-TICKER – alle Infos zur Übertragung in der Copa del Rey
Nächster Artikel:
Copa del Rey, Viertelfinale: Barca taumelt! Sevilla legt Grundstein für die Überraschung
Nächster Artikel:
PSG schlägt Straßburg und zieht ins Pokal-Achtelfinale ein - Neymar verletzt ausgewechselt
Schließen