Fenerbahce trennt sich von Trainer Aykut Kocaman - kommt nun Phillip Cocu?

Kommentare()
Fenerbahce will ein "neues Kapitel im Trainerbereich aufschlagen" und entlasst Aykut Kocaman. Nachfolger könnte Phillip Cocu aus Eindhoven werden.

Der türkische Spitzenklub Fenerbahce Istanbul hat sich von Trainer Aykut Kocaman getrennt. Beide Parteien einigten sich auf eine Auflösung des aktuellen Vertrags.

"Ich möchte mich bei Herrn Aykut Kocaman im Namen des ganzen Klubs für seine für den Klub geleistete Arbeit herzlichst bedanken", erklärte Präsident Ali Koc in einem Statement.

Erste Gespräche mit PSV-Coach Cocu?

Nach internen Gesprächen und Beurteilung der aktuellen Situation sei man am Sonntagabend zu dem Entschluss gekommen, ein "neues Kapitel im Trainerbereich aufschlagen zu wollen".

Gerüchten des Eindhovens Dagblad zufolge könnte PSV-Coach Phillip Cocu der Nachfolger werden. Demnach haben bereits erste Gespräche stattgefunden, eine Einigung ist in Reichweite.

Mehr zu Fenerbahce:

Nächster Artikel:
Vor dem Clasico: Real Madrid stellt Negativ-Rekord auf - FC Barcelona verliert Lionel Messi
Nächster Artikel:
Wolfsburgs Geschäftsführer Schmadtke: "AfD in meinen Augen nicht wählbar"
Nächster Artikel:
Transfernews: Alle Gerüchte aus Premier League, Bundesliga, Serie A, LaLiga und Co.
Nächster Artikel:
BVB: News und Transfer-Gerüchte zu Borussia Dortmund - BVB festigt Tabellenführung, Atletico wird zur Reifeprüfung
Nächster Artikel:
Und jetzt Atletico: Die Dortmunder Torfabrik steht vor der Reifeprüfung
Schließen