FC Chelsea erhöht Offerte für Daniele Rugani von Juventus Turin

Kommentare()
Getty/Goal
Nachdem Juventus Turin die erste Offerte des FC Chelsea für Daniele Rugani abgelehnt hat, wagen die Blues nun einen neuen Vorstoß.

Der englische Ex-Meister FC Chelsea ist mit seinem ersten Angebot für Daniele Rugani von Juventus Turin gescheitert und bereitet nun eine verbesserte Offerte für den jungen Innenverteidiger vor. 

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Das vorherige Angebot von rund 40 Millionen Euro Ablöse lehnte die Alte Dame ab. Nach Goal-Informationen planen die Blues nun, rund zehn Millionen Euro draufzulegen.

Rugani ist Wunschtransfer von Chelsea-Coach Sarri

Der 23-Jährige ist ein Wunschtransfer des neuen Chelsea-Trainers Maurizio Sarri, der mit Rugani bereits zwei Jahre lang beim FC Empoli zusammenarbeitete. "Ich respektiere ihn sehr", sagte der junge Abwehrspieler über seinen ehemaligen Mentor. "Er hat mir viel gegeben und mich viel gelehrt."

Rugani verpasste es bisher, sich einen dauerhaften Startplatz unter Juve-Coach Massimiliano Allegri zu erkämpfen. Mit Giorgio Chiellini, Medhi Benatia und Andrea Barzagli haben aktuell drei sehr erfahrene Spieler die Nase vorn, die es zusammen auf insgesamt 1478 Profi-Einsätze bringen und den Kern der starken Defensive der Bianconeri bilden.

Der Vertrag Ruganis bei Juve läuft noch bis 2021.

Mehr zu Daniele Rugani, dem FC Chelsea und Juventus Turin:

Nächster Artikel:
Bundesliga: Fußball heute live im TV und LIVE-STREAM sehen - Eurosport, Sky, DAZN - wer überträgt heute?
Nächster Artikel:
FC Liverpool verlängert mit Eigengewächs Trent Alexander-Arnold
Nächster Artikel:
Manny Pacquiao vs. Adrien Broner: TV, LIVE-STREAM, Highlights und Co. - so wird Boxen heute live übertragen
Nächster Artikel:
FC Arsenal vs. FC Chelsea: TV, LIVE-STREAM, LIVE-TICKER, Aufstellungen – alle Infos zum London-Derby
Nächster Artikel:
Real Madrid empfängt den FC Sevilla: LIVE-STREAM, TV, Aufstellungen, LIVE-TICKER - alle Infos zur Übertragung
Schließen