News Spiele

Borussia Dortmund vs. TSG Hoffenheim Live-Kommentar 02.09.22

END
1 - 0
BVB
TSG
M. Reus (16)
SIGNAL IDUNA PARK

Live-Ticker

Für heute soll es das aus der Fußball-Bundesliga gewesen sein. Vielen Dank für das Interesse! Morgen setzen wir die Berichterstattung vom 5. Spieltag in gewohnter Form fort. Bis dahin! Und schon einmal ein schönes Wochenende!
Daher steht nun die Borussia zumindest bis morgen an der Tabellenspitze. Abgesehen von dieser schönen Momentaufnahme, sehen die Schwarz-Gelben nun erst einmal dem 1. Spieltag in der Champions League entgegen. Zum Auftakt geht es am Dienstag gegen den FC Kopenhagen. Hoffenheim kann sich nach dem verpassten Sprung an die Spitze in aller Ruhe auf das nächste Bundesligaheimspiel gegen Mainz vorbereiten.
Am Ende reicht Borussia Dortmund der eine Treffer von Marco Reus, um die TSG 1899 Hoffenheim mit 1:0 zu schlagen. Der Sieg des BVB geht in Ordnung, denn die Hausherren hatten qualitativ und quantitativ die deutlich besseren Aktionen zum Tor und hätten mit mehr Effizienz frühzeitig für klare Verhältnisse sorgen können. So aber blieb der Partie vor 79.300 Zuschauern zumindest eine gewisse Spannung erhalten. Gerade in der zweiten Hälfte zeigte sich die TSG auch bemüht, was zu einem insgesamt gleich verteilten Spiel führte. Doch Gefahr strahlten die Kraichgauer praktisch gar nicht aus. Während der letzten halben Stunde feuerten die Gäste nicht einen Torschussversuch ab. So kann man natürlich kein Fußballspiel gewinnen.
90' + 4' Dann beendet Schiedsrichter Daniel Siebert das Treiben auf dem Platz.
Y. Moukoko
M. Reus
Borussia Dortmund
90' + 2' Edin Terzic dreht noch ein wenig an der Uhr, nimmt den einzigen Torschützen das Abends aus dem Spiel. Für Marco Reus kommt Youssoufa Moukoko. Die Kapitänsbinde wandert an den Arm von Mats Hummels. Das alles bringt Zeit.
90' + 1' Soeben ist die reguläre Spielzeit abgelaufen. Drei Minuten Gnadenfrist werden den Gästen noch eingeräumt. Und die TSG führt in diesem Moment eine Ecke von der rechten Seite aus. Doch auch die bringt nichts ein.
89' Hoffenheim schafft es einfach viel zu selten in die torgefährlichen Räume. Wirklich in Schwierigkeiten geraten die Dortmunder nicht. Der BVB bleibt bis in die Schussphase aktiv.
88' Und so verrinnt Minute um Minute, was so nur den Schwarz-Gelben gefallen kann. Den Hoffenheimern läuft die Zeit davon. Und der letzte Torschussversuch der Gäste geht auf die 62. Minute zurück. Kommt da noch was?
J. Bruun Larsen
G. Rutter
TSG Hoffenheim
86' Aufseiten der Gäste wird Georginio Rutter durch Jacob Bruun Larsen ersetzt. Damit schöpft Andre Breitenreiter sein Wechselkontingent restlos aus.
85' Nach einem Ballverlust von Pavel Kaderabek gegen Marco Reus starten die Borussen einen Konter. Thorgan Hazard bedient Anthony Modeste, der halbrechts an der Strafraumgrenze zum Schuss kommt, mit rechts aber zu hoch zielt.
G. Reyna
J. Brandt
Borussia Dortmund
83' Zugleich räumt Julian Brandt zugunsten von Giovanni Reyna das Feld.
N. Süle
M. Wolf
Borussia Dortmund
83' Edin Terzic greift erst jetzt freiwillig ins Geschehen ein, nimmt Marius Wolf aus dem Spiel und bringt Niklas Süle.
82' Weder schafft es der BVB, seine Angriffe jetzt zu Ende zu spielen, noch kommt die TSG nennenswert zum Torabschluss. So ein wenig neutralisiert man sich jetzt - oder man verstrickt sich in Zweikämpfen.
A. Kramarić
Gelbe Karte
TSG Hoffenheim
80' Andrej Kramaric wird von Salih Özcan bearbeitet. Der Ex-Kölner kann Hoffenheims Stürmer nicht halten - auch weil der mit der Hand nach hinten austeilt. Für dieses Aktion sieht Kramaric Gelb.
M. Hummels
Gelbe Karte
Borussia Dortmund
76' Nach einer harten Grätsche von Mats Hummels gegen Georginio Rutter liegt dieser am Boden. Erst spät wird die Partie unterbrochen und der Dortmunder Innenverteidiger sieht seine erste Gelbe Karte der Saison. Rutter rappelt sich dann auf und kann weiterspielen.
75' Da die Hausherren den Deckel noch immer nicht drauf gemacht haben, gewinnt die Partie allmählich an Spannung. Da nur ein Treffer fehlt, dürfen die Gäste hoffen.
73' Übrigens werden im Signal Iduna Park 79.300 Menschen Zeuge dieser Partie. Das Stadion ist nicht ausverkauft, weil offenbar die Gäste ihr Kartenkontingent nicht ausgeschöpft haben.
M. Dabbur
G. Prömel
TSG Hoffenheim
71' Ein weiterer frischer Mann steht für die Gäste bereit. Der heißt Munas Dabbur und ersetzt Grischa Prömel.
68' Erneut bringt Thomas Meunier die Kugel von rechts herein. Diesmal ist das ein hoher Ball, den Jude Bellingham unter Bedrängnis nicht ganz aufs Tor platziert bekommt.
67' Auf der rechten Seite dringt Thomas Meunier in den Sechzehner ein. Seine leicht abgefälschte Hereingabe landet bei Thorgan Hazard, der aus sieben Metern freistehend an der Großtat von Oliver Baumann scheitert. Hoffenheims Keeper pariert auch den Nachschuss von Anthony Modeste.
O. Kabak
Gelbe Karte
TSG Hoffenheim
64' Nahe der Mittellinie ist Ozan Kabak gegen Marius Wolf zu spät dran und holt sich für das Foul seine zweite Gelbe Karte der Saison ab. Gelb gibt es kurz darauf auch für eine Person auf der Hoffenheimer Bank - nicht aber für Andre Breitenreiter.
63' Hoffenheim wirkt aktiver als über weite Strecken der ersten Hälfte. Jetzt erarbeiten sich die Jungs von Andre Breitenreiter einen Eckstoß, der allerdings nichts einbringt.
60' In Strafraumnähe gibt es nach einem Foul von Marius Wolf an Grischa Prömel einen Freistoß für die Gäste. In aussichtsreicher Position steht unter anderem Andrej Kramaric bereit, setzt seinen Rechtsschuss aus etwa 18 Metern aber zu hoch an.
J. Bellingham
Gelbe Karte
Borussia Dortmund
57' Und auch Jude Bellingham wird noch verwarnt.
K. Vogt
Gelbe Karte
TSG Hoffenheim
57' Wegen der Beteiligung an der Rudelbildung und eventuell nicht jugendfreier Wortwahl gibt es zudem Gelb für Kevin Vogt.
M. Reus
Gelbe Karte
Borussia Dortmund
57' Sebastian Rudy schirmt im eigenen Strafraum den Ball gegen Marco Reus ab, lässt die Kugel ins Aus rollen. Dortmunds Kapitän tritt im Fallen leicht nach, was den Hoffenheimer erbost und zu Turbulenzen auf dem Platz führt. Als Daniel Siebert Ruhe reingebracht hat, gibt es Gelb für Reus.
54' Und gleich noch einmal die TSG! Halblinks in der Box kommt Andrej Kramaric zum Linksschuss. Gregor Kobel aber pariert.
53' Im linken Halbfeld behauptet Muhammed Damar gut den Ball steckt den in die Spitze durch. Georginio Rutter schlägt noch einen Haken zur Mitte, und trifft bei seinem folgenden Rechtsschuss aus etwa 15 Metern die Kugel nicht voll. Das ist der zweite Hoffenheimer Torschuss der Partie - nach 50 Minuten Flaute.
50' Dann macht der BVB wieder Tempo. Jude Bellingham schickt Julian Brandt in den freien Raum. Rechts in der Box wird dessen versuchte Hereingabe im letzten Moment von Muhammed Damar auf Kosten einer Ecke abgeblockt. Diese bringt im Anschluss nichts ein.
49' Von der rechten Seite bringt Sebastian Rudy einen Freistoß hoch in den Sechzehner. Gregor Kobel bekommt den Ball nicht zu fassen. Das möchte Georginio Rutter nutzen, doch dann greift der BVB-Keeper doch noch zu und bügelt seinen Fehler selbst aus.
46' Ohne weitere personelle Veränderungen schickt Edin Terzic seine Mannschaft in den zweiten Spielabschnitt.
46' Jetzt rollt der Ball wieder im Signal Iduna Park.
M. Damar
C. Baumgartner
TSG Hoffenheim
46' Und den Platz von Christoph Baumgartner nimmt Muhammed Damar ein.
P. Kadeřábek
R. Skov
TSG Hoffenheim
46' Anstelle von Robert Skov darf ab sofort Pavel Kaderabek mitwirken.
S. Rudy
D. Geiger
TSG Hoffenheim
46' Andre Breitenreiter krempelt sein Team zur Pause gehörig um. Dennis Geiger bleibt in der Kabine. Dafür spielt fortan Sebastian Rudy.
Nach 45 Minuten führt Borussia Dortmund im Heimspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim mit 1:0 und tut das hochverdient. Einzig in der Anfangsphase stellten die Gäste einen gleichwertigen Gegner dar. Die Kraichgauer sorgten nämlich gleich zu Beginn für die erste Abschlusshandlung der Partie. Einen weiteren Torschuss brachten die Jungs von Andre Breitenreiter über die gesamte erste Hälfte nicht zustande. Die Hausherren dominierten das Geschehen über weite Strecken, setzten neun Torschüsse ab, verzeichneten neben dem Treffer eine zweite richtig große Chance und weitere gute Aktionen zum Tor. Und der BVB hätte durchaus einen Elfmeter bekommen können. Von daher ist die TSG mit dem Ergebnis bis hierhin bestens bedient.
45' + 2' Dann bittet Schiedsrichter Daniel Siebert die Akteure erst einmal zur Pause in die Kabinen.
45' Halblinks in der Box kommt Jude Bellingham zum Rechtsschuss. Jetzt ist Oliver Baumann gefordert, bringt die Hände an den Ball und lenkt den über die Querlatte.
T. Hazard
J. Bynoe-Gittens
Borussia Dortmund
44' Immerhin steht Jamie Bynoe-Gittens wieder, wegen der Schulterverletzung geht es aber nicht weiter. Daher kommt jetzt Thorgan Hazard.
43' In Unterzahl läuft der Ball gut beim BVB auf der rechten Seite. Halbrechts in der Box kommt Marco Reus, bedient von Jude Bellingham, zum Linksschuss. Dieser verfehlt den linken Torwinkel.
42' So viel Dynamik war in der Aktion gar nicht drin, als dass eine schwere Verletzung zu vermuten wäre. Doch die Betreuer deuten an, dass gewechselt werden muss.
41' In einem Laufduell fährt Ozan Kabak den Arm ein wenig aus. Das ist eigentlich kaum ein Foul, doch Jamie Bynoe-Gittens hat Schmerzen am rechten Schlüsselbein, muss behandelt werden.
39' Dann zeigen sich die Gäste mal wieder im gegnerischen Strafraum. Dort aber ist kein Vorbeikommen an Nico Schlotterbeck, der zur Ecke klärt. Diese bringt im Anschluss nichts ein.
37' Nach einem Foul von Kevin Akpoguma an Anthony Modeste wird auf Vorteil entschieden. Bei der nächsten Gelegenheit verzichtet der Unparteiische, nachträglich Gelb zu ziehen. Das wäre hier eher angemessen gewesen.
R. Skov
Gelbe Karte
TSG Hoffenheim
35' Nach einem Einsatz von Robert Skov gegen Jamie Bynoe-Gittens sieht Daniel Siebert die Zeit gekommen, um erstmals nach dem gelben Karton zu kramen. Das ist eine etwas harte Entscheidung und die erste Verwarnung für Skov in der laufenden Spielzeit.
33' Natürlich wird die Szene im Strafraum videotechnisch beäugt. Die VAR-Kollegen können sich aber nicht durchringen, hier eine Elfmeterempfehlung auszusprechen. Glück für Hoffenheim!
32' Von der linken Seite fliegt ein Ball von Marius Wolf in den Sechzehner. Dort hat Ozan Kabak die Arme zwar zunächst hinter dem Körper, die Kugel trifft dann aber doch den linken Arm, der eine leicht aktive Bewegung macht. Daniel Siebert lässt zunächst laufen.
31' Jetzt bringt Jose Angelino von links mal eine Flanke mit Zug an. Nahe des rechten Torraumecks lauert Andrej Kramaric, doch im letzten Moment kommt Marius Wolf dazwischen.
29' Dortmund dominiert das Geschehen nach Belieben. Hoffenheimer Bemühungen werden im Keim erstickt. Und dann geht es ganz schnell wieder in die andere Richtung.
27' Von der rechten Seite tritt Julian Brandt eine Ecke. Marius Wolf kommt kurz, verlängert per Kopf. So landet die Kugel links in der Box bei Marco Reus. Dessen Schuss ist dann aber zu hoch angesetzt.
24' Jetzt erlangen die Gäste mal wieder ein paar Spielanteile. Doch ihre Zielstrebigkeit aus den ersten Minuten haben die Hoffenheimer völlig verloren. Da fehlt derzeit offenbar auch die Überzeugung.
22' Dann stürmen die Hausherren über die rechte Seite nach vorn. Von dort spielt Anthony Modeste den Ball in die Mitte. Jamie Bynoe-Gittens wird da so ein klein wenig auf dem falschen Fuß erwischt. Das Timing passt auf Höhe des zweiten Pfostens nicht ganz und so stolpert er die Kugel knapp links am Tor vorbei.
19' Von der linken Seite bringt Marius Wolf eine Flanke an. Am Torraum steht Anthony Modeste ganz frei, steigt zum Kopfball hoch, erwischt den aber nicht fest genug.
17' Anschließend wird noch überprüft, ob Jude Bellingham vor Marco Reus noch mit den Stollen am Ball war. Dann wäre das Abseits. Doch die Videoschiedsrichter Christian Dingert und Marco Achmüller können dahingehend nichts erkennen.
M. Reus
Tor
Borussia Dortmund
16' Tooooor! BORUSSIA DORTMUND - TSG 1899 Hoffenheim 1:0. Von der linken Seite bewegt sich Jamie Bynoe-Gittens zur Mitte, spielt quer auf Julian Brandt. Direkt lässt dieser den Ball halblinks in der Box in den Lauf von Marco Reus prallen. Der Kapitän schießt mit dem rechten Fuß aus etwa acht Metern oben ins lange Eck. Für Reus ist das der zweite Saisontreffer in der Bundesliga.
J. Brandt
Assist
Borussia Dortmund
16' Vorlage Julian Brandt
15' Immerhin erarbeiten sich die Kraichgauer jetzt ihre zweite Ecke - diesmal auf der linken Seite. Das ist eine Sache für Jose Angelino. Dessen Hereingabe findet aber keinen Mitspieler.
13' So geht mittlerweile beiderseits der Vorwärtsdrang verloren. Die Abwehrreihen haben sich sortiert und bieten derzeit keine Räume mehr an. Folglich ist der Zug zum Tor vollends abhanden gekommen.
10' Die Gäste gehen inzwischen etwas zaghafter zu Werke. In die gewünschten schnellen Umschaltsituationen kommen sie aktuell nämlich nicht.
8' Optisch gewinnt der BVB inzwischen etwas die Oberhand. Das Bemühen der Hausherren wirkt zielstrebiger. Die Spielanteile entwickeln sich allmählich zugunsten der Schwarz-Gelben.
6' Dann bekommen die Borussen ihre erste Ecke zugesprochen. Auf der linken Seite kümmert sich Julian Brandt darum. Dessen Hereingabe ist eine Sache für Oliver Baumann.
4' Von Beginn an geht es beiderseits richtig zur Sache. Es wird der Weg nach vorn gesucht. Ein Versuch der Gäste wird aber wegen einer Abseitsposition von Jose Angelino abgepfiffen.
2' Umgehend starten die Dortmunder einen Gegenangriff. Aus der zweiten Reihe versucht sich Marius Wolf. Das ist der erste richtige Torschuss der Partie. Oliver Baumann hält sicher.
2' Hoffenheim legt forsch los, spielt gleich nach vorn. Georginio Rutter holt gegen Mats Hummels eine erste Ecke raus. Die segelt nicht ungefährlich von rechts in die Mitte. Im Sechzehner kommt die TSG mit Ozan Kabak letztlich aber nicht wirklich gezielt zum Abschluss.
1' Soeben ertönt der Anpfiff, die Gäste stoßen an bei 22 Grad und lockerer Bewölkung. Mit Niederschlägen wird im Spielverlauf nicht gerechnet. Der Rasen präsentiert sich in sehr guter Verfassung.
Kurz vor Spielbeginn blicken wir auf das Unparteiischengespann. An der Pfeife agiert Daniel Siebert. Der 38-jährige FIFA-Referee kommt zu seinem 140. Einsatz in der Bundesliga. Zur Hand gehen ihm dabei die Assistenten Jan Seidel und Rafael Foltyn. Als vierter Offizieller verrichtet Florian Heft seinen Dienst zwischen den Trainerbänken.
In der vergangenen Saison gingen beide Partien mit 3:2 an Dortmund. In den Spielzeiten davor lief es für die Westfalen im heimischen Signal Iduna Park gegen die TSG nicht so rund. 2020/2021 teilte man sich die Punkte (2:2). Und im Juni 2020 gewann Hoffenheim durch vier Kramaric-Tore mit 4:0.
Vom Start weg in Fahrt waren die Borussen. Das Pokalspiel beim TSV 1860 München wurde mit einem 3:0 abgearbeitet. Danach lief es auch in der Liga - 1:0 gegen Leverkusen, 3:1 in Freiburg. Anschließend schien man auch gegen Werder Bremen einem Dreier entgegenzusteuern, führte bis zur 89. Minute mit 2:0 und musste dann noch drei Gegentreffer hinnehmen. Nach diesem Schockerlebnis kam der BVB am letzten Wochenende bei Hertha BSC zu einem knappen 1:0-Erfolg.
Zu Beginn der Saison hatte Hoffenheim kurzzeitig Schwierigkeiten, musste im DFB-Pokal in Rödinghausen die Verlängerung in Anspruch nehmen (2:0) und verlor in der Bundesliga bei Borussia Mönchengladbach mit 1:3. Danach allerdings kamen die Kraichgauer besser in Schwung, feierten gegen Bochum (3:2), in Leverkusen (3:0) und gegen Augsburg (1:0) drei Siege in Folge.
Den Auftakt des 5. Spieltages in der Bundesliga bildet das Duell zweier punktgleicher Tabellennachbarn, die zudem die identische Tordifferenz aufweisen (+3). Der Fünfte hat den Vierten zu Gast. Der Sieger des Abends wird zumindest bis morgen die Tabellenführung vom FC Bayern München übernehmen.
Aufseiten der Gäste muss Andre Breitenreiter auf Ihlas Bebou (Reha nach Knieproblemen), Ermin Bicakcic (Aufbautraining), Benjamin Hübner (Innenbandverletzung im Sprunggelenk) und Philipp Pentke (Ellbogen-Operation). Ferner wurden zum Ende der Transferperiode Stefan Posch an Bologna und Melayro Bogarde an den PEC Zwolle verliehen.
Für die TSG 1899 Hoffenheim stehen anfangs folgende elf Akteure auf dem Rasen: Baumann - Kabak, Vogt, Akpoguma - Skov, Prömel, Geiger, Baumgartner, Angelino - Rutter, Kramaric.
Nicht zur Verfügung stehen Edin Terzic die erkrankten bzw. verletzten Sebastien Haller (Tumorerkrankung), Donyell Malen (muskuläre Probleme) und Mateu Morey (Knie-Operation). Darüber hinaus ist Manuel Akanji nach seinem Wechsel zu Manchester City kein Thema mehr beim BVB.
Gleich mit Beginn der Berichterstattung widmen wir uns den personellen Angelegenheiten des Abends und dabei zuvorderst den beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Borussia Dortmund geht die heutige Aufgabe in dieser Besetzung an: Kobel - Meunier, Hummels, Schlotterbeck, Wolf - Brandt, Bellingham, Özcan, Reus, Bynoe-Gittens - Modeste.
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 5. Spieltages zwischen Borussia Dortmund und 1899 Hoffenheim.