Ole Gunnar Solskjaer ist Interimstrainer bei Manchester United

Kommentare()
Getty/Goal composite
Der Norweger soll die kriselnden Red Devils wieder auf Kurs bringen. Er übernimmt seinen langjährigen Klub als Interimscoach.

Der englische Rekordmeister Manchester United hat seinen Ex-Stürmer Ole Gunnar Solskjaer als Interimstrainer zurückgeholt. Der Norweger kommt von Molde FK und folgt auf den am Dienstag entlassenen Jose Mourinho. Er unterschrieb zunächst bis zum Ende der Saison 2018/19. Dies teilte der Klub am Mittwoch mit.

"Manchester United ist in meinem Herzen und es ist toll, dass ich in dieser Rolle zurückkehre", sagte Solskjaer. "Ich freue mich wirklich darauf, mit der talentierten Mannschaft, dem Stab und allen anderen im Verein zusammenzuarbeiten." Zu seinem Trainerstab gehören Mike Phelan, Michael Carrick und Kieran McKenna.

ManUnited: Solskjaer arbeitete in der Premier League bereits bei Cardiff City

"Ole ist eine Klub-Legende mit großem Erfahrungsschatz, sowohl als Spieler als auch als Trainer", sagte Ed Woodward, der stellvertretende Vorstandsvorsitzende von Manchester United. "Er lebt und atmet die Kultur des Klubs und jeder ist froh, ihn und Mike Phelan zurück begrüßen zu dürfen. Wir sind davon überzeugt, dass sie Spieler und Fans wiedervereinigen werden."

Solskjaer spielte während seiner aktiven Zeit zehn Jahre lang für United und erzielte in 367 Partien 128 Treffer. Er gewann zahlreiche große Titel, darunter die Champions League 1999, als er im dramatischen Finale gegen Bayern München den Siegtreffer markierte.

Erlebe die Premier League live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Im Anschluss an seine Spielerlaufbahn sammelte er als Stürmercoach in Manchester erste Erfahrungen als Trainer. Als Cheftrainer heuerte er schließlich 2011 bei Molde FK an und gewann dort zwei Meisterschaften.

Manchester United: Pochettino und Zidane sind Kandidaten

Es folgte ein Wechsel zu Cardiff City, wo er im September 2014 entlassen wurde. Seit 2015 arbeitete der 45-Jährige wieder in Molde. Die Norweger bestätigten, dass sie Solskjaer bis Mai 2019 nach Manchester "ausleihen". Am Dienstagabend hatte United seine Verpflichtung bereits voreilig verkündet, dies dann aber zügig wieder rückgängig gemacht.

Wer langfristig die Geschicke des Klubs lenken wird, ist noch völlig offen. Zu den aussichtsreichsten Kandidaten auf den Trainerposten ab dem kommenden Sommer zählen unter anderem Tottenham-Coach Mauricio Pochettino sowie die vereinslosen Zinedine Zidane und Antonio Conte.

Nächster Artikel:
Premier League: Hector Bellerin vom FC Arsenal erleidet Kreuzbandriss
Nächster Artikel:
Flugzeug mit Emiliano Sala an Bord wird vermisst
Nächster Artikel:
Ligue 1: Mittelfeldspieler Adrien Rabiot legt nach Versetzung wohl Beschwerde gegen PSG ein
Nächster Artikel:
Galatasaray bei Boluspor: TV und LIVE-STREAM - alle Infos zum Achtelfinal-Hinspiel im türkischen Pokal
Nächster Artikel:
BVB-Boss Watzke selbstbewusst: "Wir werden unser eigenes Rennen fahren"
Schließen