Kolumbien bei der WM 2018: Kader, Spielplan, Ergebnisse, Highlights

Kommentare()
Getty Images
Verfolgt Kolumbien bei der WM 2018: Hier gibt es alle Informationen zu Kader, Spielplan, Ergebnisse und Tabellen. Die Highlights gibt es auf DAZN.

Kolumbien wollte bei der FIFA-Weltmeisterschaft 2018 in Russland den Viertelfinaleinzug von vor vier Jahren wiederholen. Dieses Mal schied man aber bereits im Achtelfinale gegen England im Elfmeterschießen aus.

Zuvor musste das Team von Trainer Jose Pekerman in Gruppe H gegen Polen, Japan und den Senegal antreten. Nach der Auftaktniederlage gegen Japan stand man von Beginn an unter Druck, mit zwei Erfolgen reichte es am Ende aber gar noch zum Gruppensieg.

Erlebe die Highlights aller WM-Spiele auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Goal liefert Euch alle Infos zum Turnier und gibt Euch einen Überblick über die kolumbianische Nationalmannschaft. Hier gibt es neben dem kompletten WM-Kader auch den Spielplan, die Ergebnisse und die Tabelle der Gruppe H. Zudem zeigt  DAZN die Highlights aller Spiele.


Der WM-Kader von Kolumbien


Bei Welt- und Europameisterschaften dürfen die Trainer jeweils 23 Spieler in den Kader berufen. Jose Pekerman konnte dabei vor allem auf eine starke Offensive mit Radamel Falcao, Juan Cuadrado oder auch Carlos Bacca bauen.

Der große Superstar des Teams war aber der verletzungsgeplagte Mittelfeldmann James Rodriguez vom FC Bayern München, der in der Heimat quasi als Nationalheld gilt.

1 David Ospina Tor FC Arsenal
12 Camilo Vargas Tor Deportivo Cali
22 Jose Cuadrado Tor Once Caldas
2 Cristian Zapata Abwehr AC Mailand
3 Oscar Murillo Abwehr CF Pachuca
4 Santiago Arias Abwehr PSV Eindhoven
13 Yerry Mina Abwehr FC Barcelona
17 Johan Mojica Abwehr FC Girona
18 Frank Fabra Abwehr Boca Juniors
23 Davinson Sanchez Abwehr Tottenham Hotspur
5 Wilmar Barrios Mittelfeld Boca Juniors
6 Carlos Sanchez Mittelfeld Espanyol
8 Abel Aguilar Mittelfeld Deportivo Cali
10 James Rodriguez Mittelfeld Bayern München
15 Mateus Uribe Mittelfeld CF America
16 Jefferson Lerma Mittelfeld UD Levante
20 Juan Quintero Mittelfeld River Plate
7 Carlos Bacca Angriff FC Villarreal
9 Radamel Falcao Angriff AS Monaco
11 Juan Cuadrado Angriff Juventus Turin
14 Luis Muriel Angriff FC Sevilla
19 Miguel Borja Angriff Palmeiras
21 Jose Izquierdo Angriff Brighton & Hove Albion

Kolumbien: WM-Spielplan und Ergebnisse


Gruppe H Kolumbien - Japan 1:2 (1:1) TV: ZDF und Live-Stream
Gruppe H Polen - Kolumbien 0:3 (0:1) TV: ARD und Live-Stream
Gruppe H Senegal - Kolumbien 0:1 (0:0) TV: ARD und Live-Stream
1/8-Finale Kolumbien - England 3:4 i.E. TV: ARD und Live-Stream
JOse Pekerman Kolumbien

WM-Tabelle der Gruppe H


POS LAND SPL S U N TOR DIF PKT
1 Kolumbien 3 2 0 1 5:2 +3 6
2 Japan 3 1 1 1 4:4 ±0 4
3 Senegal 3 1 1 1 4:4 ±0 4
4 Polen 3 1 0 2 2:5 -3 3

Der Gruppensieger und der Gruppenzweite einer jeden Gruppe qualifizieren sich für das Achtelfinale der FIFA-Weltmeisterschaft. Sollten zwei Teams punktgleich sein, entscheidet zunächst das Torverhältnis. Ist dieses auch gleich, hat die Mannschaft mit den mehr erzielten Toren den Vorteil. (z.B. 7:4 vor 5:2). Erst dann käme der direkte Vergleich ins Spiel.

Der Sieger der Gruppe H muss dabei am Dienstag, den 3. Juli um 20 Uhr in Moskau gegen den Zweiten der Gruppe G ran. Der Zweite der Gruppe H trifft einen Tag zuvor am Montag, den 2. Juli in Rostov am Don um 20 Uhr auf den Sieger der Gruppe G.


Highlights der kolumbianischen WM-Spiele auf DAZN


Ihr habt ein WM-Spiel von Los Cafeteros verpasst oder wollt Euch die Highlights eines Duells nochmals anschauen? Dann schafft der Sport-Streamingdienst DAZN Abhilfe.

Dort könnt Ihr Euch bereits 40 Minuten nach Abpfiff die Höhepunkte aller WM-Partien nochmals ansehen. Egal ob ein Tor von Falcao oder James Rodriguez, DAZN hat alle Szenen.

 

Kolumbien bei der WM 2018: Das Team-Porträt


Seine wilde Haarpracht ist Carlos Valderrama heilig, aber im Falle einer Sensation würde er dann doch die Schere an sich heranlassen. "Wenn Kolumbien Weltmeister wird, schneide ich mir die Mähne ab", sagte Valderrama mit Blick auf die WM in Russland.

Nun ist es natürlich unwahrscheinlich, dass Valderrama tatsächlich seine Locken verliert. Aber allein die Tatsache, dass er sie verwettet, zeugt vom neuen Selbstbewusstsein der Kolumbianer. Und das liegt vor allem an einem: James. Auf dem Star von Bayern München liegen die Hoffnungen der Nation, wenn es darum geht, nun noch einmal das starke Ergebnis von Brasilien 2014 zu toppen - da war erst im Viertelfinale gegen den Gastgeber Endstation.

Rene Higuita, der exzentrische Ex-Torwart, hofft, dass die Konkurrenz in Gruppe H mit Robert Lewandowskis Polen, dem Senegal und Japan "auf ein monströses Kolumbien" trifft, angeführt, na klar, von James. "Er ist die geborene Führungspersönlichkeit. Daher ist er heute auch das absolute Aushängeschild unserer Nationalmannschaft und unseres Landes. Dafür schätzen wir ihn sehr", sagte Higuita in einem Interview auf fifa.com : "Er hat das alles mit Talent, Bescheidenheit und harter Arbeit erreicht."

James war Torschützenkönig der WM 2014

James, Torschützenkönig der WM 2014, sei mittlerweile ein "kompletter Spieler" mit unschätzbaren Wert für Kolumbien, sagte Higuita: "Er deckt seine Gegenspieler, ist technisch sehr versiert und mannschaftsdienlich. Er kann eine gute Flanke schlagen, Tore erzielen, überraschende Vorstöße starten. Jedes Team der Welt will einen solchen Spieler haben."

Und tatsächlich: James war es zu verdanken, dass sein Team ohne den Umweg über die Play-offs das Ticket für Russland löste. Der Offensivspieler der Bayern traf in der Qualifikation in 13 Partien sechsmal, das wichtigste Tor gelang ihm dabei am letzten Spieltag in Peru. Durch das 1:1 sicherte James seinen Kolumbianern den vierten Platz ab - und verschaffte sich persönlich damit die Möglichkeit, wie in Brasilien wieder auf der ganz großen Bühne leuchten zu können.

Starke Offensive bei Kolumbien

James ist in einem Team mit einigen interessanten Akteuren mit Sicherheit die prägendste Figur. Aber die Kolumbianer profitieren insgesamt von einer Achse mit talentierten Spielern. Den Rückhalt bildet Keeper David Ospina, 29 Jahre alt und seit 2014 in Diensten des englischen Top-Klubs FC Arsenal. Trotz seiner erst 21 Jahre hält davor Innenverteidiger Davinson Sanchez, der nach einem herausragenden Jahr zu Tottenham Hotspur gewechselt war, die Abwehr zusammen.

Und offensiv sind die Kolumbianer nicht minder gut besetzt - James profitiert dabei auch von der Qualität seiner Mitspieler wie Juan Cuadrado (Juventus Turin) und Altmeister Radamel Falcao (AS Monaco).

Valderrama hofft, dass sein Erben in Russland für Furore sorgen. "Nicht immer schaffen wir es, bei einer WM dabei zu sein. Deshalb müssen wir bei dieser Gelegenheit alles geben", sagte er. Und vielleicht schneidet sich Valderrama dann ja wirklich die Locken ab.

Nächster Artikel:
Copa del Rey, Viertelfinale: Barca taumelt! Sevilla legt Grundstein für die Überraschung
Nächster Artikel:
PSG schlägt Straßburg und zieht ins Pokal-Achtelfinale ein - Neymar verletzt ausgewechselt
Nächster Artikel:
Carabao Cup: Manchester City zieht im Schongang ins Finale ein
Nächster Artikel:
FC Sevilla vs. FC Barcelona: TV, LIVE-STREAM, Aufstellungen, LIVE-TICKER und Co. - so wird das Hinspiel in der Copa del Rey übertragen
Nächster Artikel:
Sala verschickte Sprachnachricht: "Ich habe solche Angst"
Schließen