Keine Leihe: Divock Origi bleibt vorerst beim FC Liverpool und wechselt nicht zum BVB

Kommentare()
Divock Origi Liverpool 2018-19
Getty Images
Origi wird wohl beim FC Liverpool bleiben, der nicht gewillt ist, den Angreifer per Leihe abzugeben. Damit zerschlägt sich auch ein Transfer zum BVB.

Der FC Liverpool ist nicht gewillt, Divock Origi auf Leihbasis abzugeben. Nach Goal-Informationen streben die Reds nur einen Verkauf des Belgiers an. Ein Wechsel zu Borussia Dortmund fällt somit flach, denn der BVB ist nicht bereit, die geforderte Ablösesumme für den Stürmer auf den Tisch zu legen.

Erlebe die Premier League live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Zudem wäre Teammanager Jürgen Klopp nicht abgeneigt, den Angreifer als zusätzliche Option für die Offensive in der Hinterhand zu haben.

Origi beeindruckt Liverpool-Coach Klopp

Der 23-Jährige soll Klopp in einem teaminternen Trainingsspiel beeindruckt haben und eine Option für das anstehende Ligaspiel gegen Brighton sein, sollte sich einer der etatmäßigen Angreifer verletzen.

Goal 50 enthüllt: Die 50 besten Fußballer der Welt

In der abgelaufenen Saison spielte Origi auf Leihbasis beim VfL Wolfsburg und absolvierte 36 Einsätze, in denen ihm sieben Treffer sowie drei Assists gelangen. Sein Vertrag an der Anfield Road ist noch bis 2020 gültig.

Mehr zu Divock Origi und dem FC Liverpool:

Schließen