Iran gegen Spanien: Alles zu TV-Übertragung, LIVE-STREAM, TICKER und Aufstellungen

Iran Spanien 18062018
Getty
Dank eines Treffers von Diego Costa besiegt Spanien den Außenseiter Iran. Hier erfahrt Ihr, wo die Highlights der WM-Partie zu sehen sind.

Update 22.05 Uhr: Die spanische Nationalmannschaft steht bei der WM-Endrunde in Russland vor dem Einzug ins Achtelfinale. Die Furia Roja kam im zweiten Spiel der Vorrunden-Gruppe B in Kasan gegen Iran zu einem mühevollen 1:0 (0:0)-Erfolg. Diego Costa (54.) mit seinem dritten Turniertor sicherte den Dreier. Nach zwei Partien hat der Weltmeister von 2010 vier Punkte auf dem Konto.

Auch Portugal mit Weltfußballer Cristiano Ronaldo weist vier Zähler auf, während für die Iraner drei Punkte zu Buche stehen. Im Nachmittagsspiel hatten die Portugiesen zuvor in Moskau 1:0 gegen Marokko gewonnen.

Hier geht's zum ausführlichen Spielbericht.

Iran gegen Spanien: So seht Ihr die Highlights der Parte

Natürlich sind nach Abpfiff der Partie auch die Highlights interessant. Dafür bietet DAZN die Gelegenheit: Bereits 45 Minuten nach Abpfiff können die besten Szenen von Iran gegen Spanien angeschaut werden. Der Streamingdienst zeigt von allen WM-Partien die Höhepunkte.

Die Highlights von Iran vs. Spanien auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Auch das Erste zeigt die Highlights der Partie im Spartak Stadion nach dem Spiel im Fernsehen.

Wer hätte das gedacht: Nach dem ersten Spieltag bei der Weltmeisterschaft liegt der Iran im Tableau der Gruppe B an der Spitze. Nun treffen die Iraner am Mittwoch aber auf Spanien , den Weltmeister von 2010 und einen der großen Titelfavoriten in Russland.


Außenseiter Iran setzte sich in der ersten Partie durchaus glücklich mit 1:0 gegen Marokko durch. Der goldene Treffer fiel erst in der Nachspielzeit. Marokkos Aziz Bouhaddouz traf ins eigene Tor und ließ dadurch die gegnerischen Farben jubeln. Trainer Carlos Queiroz hofft vor dem ungleichen Duell mit den Spaniern auf ein magisches Hilfsmittel: "Wenn es einen Zaubertrank gäbe, die Spanier zu stoppen, würden wir ihn natürlich kaufen, selbst wenn er eine Million kosten würde - auch wenn wir kein Geld haben." Seine Mannschaft habe jedoch gleichzeitig nichts zu verlieren. "Wir können nur gewinnen", behauptete Queiroz: "Denn wir sind hierher gekommen, um uns zu verbessern. Und nach dem Spiel werden wir auf jeden Fall besser sein." 

Spanien dagegen zeigte sich wenige Tage nach dem Rauswurf von Trainer Julen Lopetegui mit starker Moral, auch wenn am Ende nur ein 3:3 gegen die Portugiesen heraussprang. Zweimal kamen die Iberer nach einem Rückstand zurück. Mittelfeldspieler Isco zeigte sich nach der Partie zufrieden und für die anstehenden Spiele äußerst zuversichtlich: "Wir mussten einen Rückschlag verkraften, aber wir sind damit umgegangen, sogar als wir nach drei Minuten ein Tor kassiert haben, haben wir uns geweigert unterzugehen. Diese Mannschaft gibt niemals auf."

Zum allerersten Mal überhaupt treffen die beiden Nationen am Mittwochabend aufeinander. Gespielt wird in der Kasan-Arena , Anstoß ist um 20.00 Uhr .

Wir verraten Euch, wo Ihr die Partie im TV und im STREAM verfolgen könnt. Zudem informieren wir Euch über die Aufstellungen , sobald sie offiziell sind.


Iran gegen Spanien: Das Spiel im Überblick


Spiel

Iran - Spanien

Datum

20. Juni 2018, 20.00 Uhr

Ort

Kasan-Arena, Kasan

Zuschauerkapazität

45.379 Plätze

Schiedsrichter Andres Cunha (Uruguay)
Live im TV Hier gibt's alle Infos
im LIVE-STREAM Hier gibt's alle Infos
 im LIVE-TICKER Hier gibt's alle Infos

Iran gegen Spanien: So seht Ihr das Duell der Gegensätze im TV


Das Gruppenspiel zwischen dem Iran und dem Weltmeister von 2010, Spanien, läuft am Mittwochabend im deutschen Fernsehen.

Iran gegen Spanien live im Free-TV bei der ARD

Die beiden öffentlich-rechtlichen TV-Sender ARD und ZDF sind die erste Anlaufstelle für die Weltmeisterschaft 2018. Diese übertragen alle Partien aus Russland live und in voller Länge. Am Mittwochabend zeigt das Erste die Partie Iran gegen Spanien .

Die Übertragung aus dem Kasan-Stadion startet um 19.10 Uhr . Als Kommentator fungiert Gerd Gottlob für die TV-Zuschauer. Vor- und Nachberichte liefern Alexander Bommes und Experte Stefan Kuntz. Um 20.00 Uhr ertönt dann der Anpfiff zur 20. Begegnung der diesjährigen Weltmeisterschaft.

Iran gegen Spanien: Das WM-Spiel bei Sky Sport UHD

Euch ist die Übertragung des Pay-TV-Senders Sky lieber? Dieser zeigt insgesamt 25 Partien der WM, darunter auch das Spiel Iran gegen Spanien aus Gruppe B. Dieses zeigt der Sender aus Unterföhring auf seinem Kanal  Sky Sport UHD in Ultra-HD-Auflösung. Hier beginnt die Übertragung um  19.45 Uhr , also eine gute Viertelstunde vor Anpfiff. Kommentiert wird das Duell von Wolff-Christoph Fuss.

Spain Tunisia 08062018


Iran gegen Spanien: Alle Informationen zum LIVE-STREAM


Das abschließende Duell am zweiten Spieltag von Gruppe B wird natürlich nicht nur im TV gezeigt. Auch im Internet-Stream gibt es die vollen 90 Minuten zu sehen. Wir sagen Euch, wo.

Iran gegen Spanien im kostenlosen LIVE-STREAM bei der ARD

Ab 19.10 Uhr berichtet die ARD über die Begegnung zwischen dem Underdog Iran und den Iberern. Der kostenlose LIVE-STREAM in der Mediathek der ARD startet daher zur selben Uhrzeit. Wenn Ihr also kein Fernsehgerät in der Nähe habt, dann ist der ARD-Stream die passende Alternative.

>>>HIER GELANGT IHR ZUM LIVE-STREAM DER ARD<<<

Klappt auch das nicht, dann haben wir einen dritten Vorschlag für Euch: Um die Partie auf dem Smartphone, dem Tablet oder dem Smart-TV zu sehen, müssen lediglich die entsprechenden Apps aus dem  Google Play- oder  App-Store heruntergeladen werden.

Iran WM 2018


Die Aufstellungen bei Iran vs. Spanien: Wie gehen die beiden Teams ins Spiel?


Aufstellung Iran:

Trainer Carlos Queiroz hätte im ungleichen WM-Duell seiner Iraner mit Spaniens Fußballstars gerne ein magisches Hilfsmittel. "Wenn es einen Zaubertrank gäbe, die Spanier zu stoppen, würden wir ihn natürlich kaufen, selbst wenn er eine Million kosten würde - auch wenn wir kein Geld haben", sagte der portugiesische Coach des dreimaligen Asienmeisters mit einem Schmunzeln.

Gegen den Weltmeister von 2010 sieht Queiroz sein Team trotz der Tabellenführung nach dem 1:0-Auftakterfolg gegen Marokko als klaren Außenseiter. "Es ist sehr schwer, sie zu schlagen, weil sie den Ball kontrollieren, die Zeit und den Raum", schwärmte der 65-Jährige von den Spaniern, "wir haben nicht die Superstars wie sie, aber gemeinsam können wir super Sachen erreichen."

Seine Mannschaft habe nichts zu verlieren. "Wir können nur gewinnen", behauptete Queiroz: "Denn wir sind hierher gekommen, um uns zu verbessern. Und nach dem Spiel werden wir auf jeden Fall besser sein." Dass gegen den Tiki-Taka-Fußball von Andres Iniesta und Co. vor allem die Defensive gefordert ist, weiß der ehemalige Trainer von Real Madrid: "Wir müssen kollektiv verteidigen, aber wir wollen trotzdem gewinnen. Am Ende werden die Fußballgötter entscheiden." Spanien steht nach dem 3:3 gegen Europameister Portugal im zweiten Spiel schon unter Druck. Ein Sieg ist für die Furia Roja Pflicht.

Iran bietet zu Beginn folgende elf Spieler gegen Spanien auf: Beiranvand - Haji Safi, Ezatolahi, Pouraliganji, Omid, Karim, Amiri, Mehdi, Hosseini, Sardar, Ramin

Aufstellung Spanien:

Champions-League-Sieger Dani Carvajal kehrt nach seiner Oberschenkelverletzung zurück in die Startelf. "Ihm geht es gut, er trainiert seit knapp einer Woche wieder mit der Mannschaft", berichtete Nationaltrainer Fernando Hierro vor dem zweiten Gruppenspiel in Kasan gegen den Iran: "Er hat sich gut erholt und steht zur Verfügung."

Dafür müsste sein Vereinskollege Nacho weichen, der zwar beim 3:3 gegen Portugal ein spektakuläres Tor erzielte, in der Defensive aber schwächelte. Der frühere Leverkusener Carvajal hatte die Verletzung im Champions-League-Finale gegen den FC Liverpool (3:1) erlitten.

Keinen Wechsel wird es dagegen im Tor geben. Hierro stärkte erneut Keeper David de Gea den Rücken, der im Auftaktspiel gepatzt hatte. "Er ist einer der zwei, drei besten Torhüter der Welt", sagte der Coach, "wir vertrauen ihm zu 100 Prozent, er wird spielen." Gegen den Außenseiter Iran steht Spanien bereits unter Druck, ein Sieg ist Pflicht für den Weltmeister von 2010. "Wir brauchen die drei Punkte", betonte Hierro.

So geht Spanien in die Partie: De Gea - Carvajal, Sergio Ramos, Pique, Jordi Alba - Busquets, Iniesta - Silva, Isco, Lucas Vazquez - Diego Costa


Iran gegen Spanien: Alternative - LIVE-TICKER


Wer bei der WM nicht die Möglichkeit hat, den zweiten Auftritt der beiden Teams im Stream oder im TV zu sehen, kann das Geschehen auf dem Platz trotzdem live verfolgen: Der  LIVE-TICKER von Goal zu Iran gegen Spanien   ist hier die Lösung.

Hier gibt es eine ausführliche Berichterstattung vor dem Anpfiff, der um 20 Uhr ertönen wird. Während der Begegnung wird jede Spielszene ausführlich beschrieben, außerdem gibt es passend dazu jede Menge Statistiken.

Marokko Ir5an WM 2018



WM-Gruppe B: Die Tabellensituation nach dem ersten Spieltag


Position Nation Spiele Torverhältnis Punkte
1. Iran 1 1:0 3
2. Portugal 1 3:3 1
3. Spanien 1 3:3 1
4. Marokko 1 0:1 0

Iran gegen Spanien: Die Opta-Fakten zur Partie


  • Der Iran und Spanien treffen erstmals aufeinander.
  • Der Iran gewann bei einer WM noch nie gegen ein europäisches Team, in 6 Partien gab es 5 Niederlagen und nur 1 Remis.
  • Spanien ist bei Weltmeisterschaften gegen asiatische Teams ungeschlagen (2 Siege, 2 Remis), allerdings kam 2002 gegen Südkorea das Aus nach Elfmeterschießen.
  • Wenn Spanien das Auftaktspiel einer WM nicht gewann, kam in 2 der letzten 3 Fälle das Aus in der Gruppenphase (1998 und 2014). 2014 wurde Spanien allerdings trotz einer Niederlage im ersten Spiel gegen die Schweiz am Ende Weltmeister.
  • Spanien kassierte in seinen letzten 4 WM-Spielen insgesamt 10 Gegentore, das sind so viele wie in den 15 WM-Partien zuvor zusammen.
  • Beim 1-0 gegen Marokko wurde der Iran das erste Team seit detaillierter Datenerfassung 1966, das ein Tor erzielte, ohne in einer Spielhälfte einen Torschuss abgegeben zu haben. Das Siegtor fiel durch ein Eigentor von Aziz Bouhaddouz in der Nachspielzeit.
  • Das Siegtor des Iran gegen Marokko fiel nach 94 Minuten und 7 Sekunden, es war der späteste Siegtreffer in einem WM-Spiel ohne Verlängerung seit Francesco Totti im Juni 2006 gegen Australien, der nach 94 Minuten und 24 Sekunden per Elfmeter traf.
  • Der Iran erzielte seine letzten 3 WM-Tore alle in der Schlussviertelstunde. Vor der 36. Minute gelang dem Iran nie ein WM-Treffer.
  • Diego Costa erzielte in seinen letzten 8 Länderspielen für Spanien 8 Tore. Beim 3-3 gegen Portugal landeten seine beiden Torschüsse aufs Tor auch jeweils im Netz.
  • Der Iran könnte als erstes asiatisches Team seit Südkorea im Juni 2002 wieder 2 WM-Spiele in Folge gewinnen.

Mehr zu Iran, Spanien und der Weltmeisterschaft:

Schließen