FC Bayern München, News und Gerüchte: Wriedt weckt wohl Interesse in Holland, Süle nimmt Boateng und Kovac in Schutz

Kommentare()
Der FC Bayern möchte Leroy Sane verpflichten. Ein Transfer scheint aber kaum stemmbar. Zudem wird James den Klub im Sommer wohl verlassen.

Der FC Bayern feierte mit dem Gewinn des Doubles einen versöhnlichen Saisonabschluss. Während die Spieler des Rekordmeisters im Urlaub weilen, laufen die Planungen für die kommende Saison auf Hochtouren. 

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Zuletzt sorgte vor allem eine Personalie für Aufruhr: ManCity-Star Leroy Sane wird mit einem Wechsel in die bayrische Landeshauptstadt in Verbindung gebracht. Zeigte sich Präsident Uli Hoeneß zunächst noch einigermaßen optimistisch bezüglich einer Verpflichtung, bezeichnete er den Deal nun als "eher unwahrscheinlich."

Während beim deutschen Nationalspieler noch keine Entscheidung gefallen ist, soll mittlerweile Klarheit in der Causa James Rodriguez herrschen. Die Münchner sind offenbar nicht gewillt, die Kaufoption für den Kolumbianer zu ziehen. 

Außerdem: Kaiser Franz Beckenbauer wünscht sich Champions-League-Held Jürgen Klopp als Bayern-Trainer, Sven Ulreich spricht über seine erstmalige Nominierung für die DFB-Auswahl und Bayern-II-Torjäger Kwasi Wriedt ist offenbar in Holland begehrt.

Der FC Bayern München am Montag. Die Nachrichten und Gerüchte rund um den FCB gibt es hier!

Die Bayern-News der vergangenen Tage:


Bayern-II-Stürmer Kwasi Wriedt bei Utrecht und Groningen auf dem Zettel?


Stürmer Kwasi Okyere Wriedt vom FC Bayern München II ist offenbar heiß begehrt. Ein Duo aus der niederländischen Eredivisie soll nun ein Auge auf den 24-Jährigen geworfen haben.

Kwasi Wriedt FC Bayern II

Einem Bericht von Elf Voetbal zufolge zeigen der FC Groningen sowie der FC Utrecht Interesse an dem gebürtigen Hamburger. Zuletzt wurden auch Hertha BSC und Norwich City mit dem ghanaischen Nationalspieler in Verbindung gebracht.


Matthäus vergleicht Bayern-Trainer Kovac mit Klopp


Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hat Bayern-Trainer Niko Kovac ähnliche Qualitäten wie Liverpool-Coach Jürgen Klopp zugesprochen.

Lothar Matthäus

"Es ist die Ansprache an seine Spieler. Es geht darum, Spieler auf seine Seite zu ziehen. Und das ist die ganz große Qualität von Jürgen Klopp. Die Mannschaft folgt ihm, glaubt ihm, geht für ihn durchs Feuer. Und auch sein Umgang mit Fans und Umfeld sind etwas ganz Besonderes“, schreibt Matthäus in seiner Sky-Kolumne "So sehe ich das" und führte aus: "Ich finde, dass auch Niko Kovac ein solcher Typ ist und in Zukunft noch größere Erfolge feiern kann. Bereits das Double war das Ergebnis toller Arbeit und sehr guter Mannschaftsführung. Es stimmt einfach nicht, dass Niko das Team nicht hinter sich hat oder hatte. Sonst wäre eine solche Leistung und Aufholjagd, wie sie den Bayern gelungen ist, niemals möglich gewesen.“


FC Bayern: Süle nimmt Boateng und Kovac in Schutz


Abwehrspieler Niklas Süle vom FC Bayern München hat sich positiv über Trainer Niko Kovac und Teamkollege Jerome Boateng geäußert. 

Niklas Süle Jerome Boateng

"Wir haben gute Momente gehabt und sind super in die Saison gestartet. Dann gab es eine Delle", sagte Süle im Interview mit Sport1 mit Hinblick auf seinen Coach und ergänzte: "In der Winterpause haben wir uns alle angeschaut und gesagt: 'Was machen wir jetzt? Das müssen wir umbiegen.' Wir sind dann mit ihm zusammen aus der Situation rausgekommen. ir haben mit ihm trotz schwieriger Phasen das Double geholt. Das spricht für sich. Sogar in einer Saison, wo viel darüber geschrieben wurde, dass wir wahrscheinlich gar keinen Titel holen werden. Also ist es doch selbstverständlich, dass ich dem Trainer Rückendeckung gebe." 


Bayern-Boss Hoeneß skeptisch bei Sane: "Eher unwahrscheinlich"


Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß hält einen Transfer von Nationalspieler Leroy Sane zum Rekordmeister inzwischen für nahezu ausgeschlossen.

"Man muss ein bisschen skeptisch sein. Es ist eher unwahrscheinlich, dass es klappt. Es geht um Beträge, die sind Wahnsinn", sagte Hoeneß (67) dem Fachmagazin kicker. Zuletzt hatte es Gerüchte gegeben, wonach Sanes Klub Manchester City eine erste Bayern-Offerte über 80 Millionen Euro abgelehnt habe.

Leroy Sane Bayern


FC Bayern verzichtet offenbar auf Kaufoption bei James Rodriguez


Der FC Bayern München wird die Kaufoption beim noch bis Ende Juni von Real Madrid ausgeliehenen James Rodriguez offenbar nicht ziehen. Das berichtet der kicker in seiner Montagsausgabe.

Demnach hätten die Vereinsbosse gemeinsam final entschieden, künftig nicht mehr auf James' Dienste zurückgreifen zu wollen. Bis zum 15. Juni könnte der FC Bayern den Kolumbianer nach zweijähriger Leihe für 42 Millionen Euro fest verpflichten.

James Rodriguez Bayern 2019


FC Bayern: Franz Beckenbauer wünscht sich Klopp als Trainer


Franz Beckenbauer hat Trainer Jürgen Klopp nach dem Champions-League-Triumph des FC Liverpool erneut als Traumlösung für Bayern München bezeichnet. "Ich wünsche mir nichts sehnlicher, als dass er eines Tages zum FC Bayern kommt", sagte Beckenbauer der Bild-Zeitung. Der Ehrenpräsident des Rekordmeisters findet, "das würde passen. Für mich ist er einer der weltbesten Trainer." Klopp hat allerdings bei den Reds noch einen Vertrag bis Ende Juni 2022.

Beckenbauer bekräftigte überdies wie schon im März vor dem Achtelfinal-Rückspiel der Königsklasse zwischen den Bayern und Liverpool, dass Klopp "den neuen Fußball" nach Deutschland gebracht habe. "Schnelles Umschaltspiel, mit schnellen Spielern den Gegner zu überfallen. Das hat das zähe Ballgeschiebe abgelöst. Was er in Dortmund begonnen hat, hat er in Liverpool verfeinert", sagte er.

Franz Beckenbauer FC Bayern


Sven Ulreich nach DFB-Nominierung: "Habe viel richtig gemacht"


Torhüter Sven Ulreich sieht sich durch seine auch für ihn selbst unerwartete Nominierung für die deutsche Nationalmannschaft in seinem Wechsel zu Bayern München bestätigt.

"Ich hatte bei meiner Entscheidung immer die Hoffnung auf Einsätze. Die Jahre haben gezeigt, wie wichtig es ist, dass Bayern zwei starke Torhüter hat. Ich habe viel richtig gemacht", sagte der 30-Jährige dem kicker. Der Schritt vor vier Jahren galt als sehr gewagt.

SVEN ULREICH BAYERN MÜNCHEN


CR7 lockt Bayern-Star James angeblich zu Juve


Superstar Cristiano Ronaldo will seinen ehemaligen Mitspieler James Rodriguez angeblich von einem Wechsel zu Juventus Turin überzeugen. WIe die Bild berichtet, hat der Portugiese sogar bereits per Videoanruf Kontakt mit dem 27-Jährigen vom FC Bayern München aufgenommen.

JAMES RODRIGUEZ BAYERN MÜNCHEN

James spielt aktuell auf Leihbasis bei den Münchnern, die den Kolumbianer im Sommer für 42 Millionen Euro von Real Madrid verpflichten könnten. Dem Bericht zufolge wird der deutsche Rekordmeister diese Option jedoch sehr wahrscheinlich nicht ziehen.


Bayerns U17 verliert Generalprobe gegen Frankfurt deutlich


Die U17 des FC Bayern hat im letzten Spiel der regulären Saison der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest eine deutliche Niederlage hinnehmen müssen. Vier Tage vor dem Hinspiel um die Deutsche Meisterschaft gegen den 1. FC Köln verlor der bereits feststehende Süddeutsche Meister beim Tabellendritten Eintracht Frankfurt deutlich mit 1:5 (0:4).

Die Tore für Frankfurt erzielten Elias Kurt (1./19.), Jongmin Seo (10.) und Tim Littmann (40.+1), nach der Pause erhöhte Ali Loune sogar noch auf 5:0 (50.). Alexander Bazdrigiannis sorgte in der 54. Minute für den Ehrentreffer für den FCB.


Ribery zu teuer für Babbel-Klub Western Sydney Wanderers


Franck Ribery verlässt die Bayern in diesem Sommer - doch wohin es den Franzosen zieht, ist weiterhin unklar.

Mit den Western Sydney Wanderers von Trainer Markus Babbel hat sich nun ein Interessent aus dem Rennen um den Flügelspieler verabschiedet. "Der aktuelle Stand ist so, dass wir ihn uns nicht leisten können. Aus fußballerischer Sicht wäre er natürlich der Rockstar hier. Da würden einige meiner Spieler wahrscheinlich vor Ehrfurcht erstarren. Aber das Gesamtpaket Ribery ist für uns im Moment leider nicht bezahlbar", sagte Babbel Sky .

GERMANY ONLY: FRANCK RIBERY BAYERN MÜNCHEN


Jerome Boateng wird Kinostar in neuer "Men in Black"-Fortsetzung


Jerome Boateng wird im vierten Teil der "Men in Black"-Filmserie einen Gastauftritt haben. Das gab Sony Pictures bekannt. Boateng wird in "Men in Black: International" einen Außerirdischen spielen .

"Es wird definitiv eine einmalige und ganz besondere Erfahrung sein, mich bald selbst auf der Kinoleinwand zu sehen", sagte Boateng.

JEROME BOATENG BAYERN MÜNCHEN


Das neue Ausweichtrikot für die kommende Saison?


Das neue Dritte Trikot des FC Bayern München könnte in schwarz-orange mit einem speziellen Muster gehalten sein. Nun tauchten erste Bilder auf .


Rummenigge bezeichnet attraktivere Spielweise als "Anspruch des Klubs"


FCB-Boss Karl-Heinz Rummenigge hat den Verbleib von Trainer Niko Kovac bei Bayern mit gewissen Erwartungen an den Coach verknüpft. So sei eine attraktivere Spielweise " der Anspruch des Klubs in der Zukunft ", sagte er dem Spiegel .

Zu den Diskussionen um eine Weiterbeschäftigung von Kovac, der erst seit dem vergangenen Sommer auf der Bayern-Bank sitzt, meinte Rummenigge: "Ich kenne keinen Verein, der seinen Trainer nach dem Double entlassen hätte."

Karl-Heinz Rummenigge FC Bayern München Bundesliga

Schließen