FC Bayern München, News und Gerüchte: Klose soll aufrücken, Dybala bleibt bei Juventus

Kommentare()
Miroslav Klose soll beim FC Bayern eine neue Aufgabe übernehmen, Paulo Dybala bleibt in Turin. Alle News zum FCB.

Der FC Bayern München hat erstmals seit 2016 wieder das Double gewonnen und kann zufrieden in die Sommerpause gehen.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Von jetzt an geht es darum, den Kader für die neue Spielzeit zu finalisieren, logischerweise werden immer neue Spieler mit dem deutschen Rekordmeister in Verbindung gebracht. Auch Abgänge stehen wohl an.

WM-Rekordtorschütze Miroslav Klose hingegen soll in der Bayern-Jugend eine noch wichtigere Rolle einnehmen.

Der FC Bayern München am Dienstag: Die Nachrichten und Gerüchte rund um den FCB gibt es hier!


Paulo Dybala zum FC Bayern? Juve-Boss Paratici mit klarer Ansage


Juventus Turin baut trotz aller Wechselgerüchte weiter auf Stürmer Paulo Dybala. Ein Verkauf des argentinischen Nationalspielers komme nicht in Frage, sagte Bianconeri-Sportdirektor Fabio Paratici am Dienstag. "Dybala ist ein Juventus-Spieler, ein sehr wichtiger Spieler für uns", so Paratici.

Dybala, der zuletzt unter anderem mit dem FC Bayern München und Manchester United in Verbindung gebrachte wurde, war vor vier Jahren für 40 Millionen Euro Ablöse aus Palermo nach Turin gekommen. Paratici betonte: "Wir setzen Vertrauen in ihn. Die Investition, die wir vor vier Jahren für ihn getätigt haben, und die Vertragsverlängerung sind der Beweis dafür." Dybala hatte 2017 seinen Vertrag vorzeitig bis 2022 verlängert.

Dybala selbst kann sich einen Verbleib bei der Alten Dame ebenfalls gut vorstellen: "Paratici weiß, dass ich hier nächste Saison weitermachen will. Alles weitere liegt nicht an mir", stellte der Stürmer klar und führte weiter aus: "Ich habe eine Menge Respekt für dieses Trikot und diese Fans, deswegen werde ich nur über Juventus reden und nicht über andere Teams. Denn das bedeutete ein Mangel an Respekt."

Paulo Dybala Juventus 2018-19


FC Bayern: Miroslav Klose soll zur U19 aufrücken


DFB-Rekordtorschütze Miroslav Klose soll im Nachwuchsbereich beim deutschen Rekordmeister Bayern München aufrücken. "Miro Klose wurde angeboten, dass er unsere sehr wichtige U19 übernimmt. Auf die Antwort warten wir noch", sagte Sportdirektor Hasan Salihamidzic der  tz/Münchner Merkur . Derzeit betreut Klose die U17 der Bayern, mit der er in seinem ersten Trainerjahr auf Anhieb süddeutscher Meister wurde. 

ONLY GERMANY Miroslav Klose FC Bayern München 25082018


Geplatzte Vertragsverlängerung: FC Bayern, BVB und RB Leipzig wollen City-Talent Noah Ohio


Sturmtalent Noah Ohio von Manchester City hat eine Vertragsverlängerung beim englischen Meister abgelehnt. Sky Sports News  berichtet, dass mehrere Top-Klubs an dem 16-Jährigen interessiert sind, auch drei deutsche Vereine gehören dazu. 

noah ohio oranje niederlande netherlands u16


Bayern-Präsident Hoeneß legt bei Boateng nach: "Kommt damit nicht klar"


Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß hat bekräftigt, dass es für Innenverteidiger Jerome Boateng besser wäre, den deutschen Double-Sieger vorzeitig in diesem Sommer zu verlassen. Am Rande des "Retterspiels" der Münchner am Montagabend beim 1. FC Kaiserslautern sagte Hoeneß zu  Sport1 : "Wir bekommen im nächsten Jahr Hernandez und Pavard dazu. Zudem haben wir Hummels und Süle. Jerome hat in den letzten Wochen gezeigt, dass er kein Mann für die Bank ist. Damit kommt er nicht klar." 

Jerome Boateng FC Bayern 25052019


Bericht: Espanyol rechnet mit Bayern-Angebot für Mario Hermoso


LaLiga-Klub Espanyol rechnet mit einem Angebot des FC Bayern München für seinen Innenverteidiger Mario Hermoso. Das schreibt die spanische Sportzeitung As . Demnach sei der 23-Jährige in München ein Kandidat für den Umbau der Defensive. Auch Paris Saint-Germain und der FC Arsenal gelten als Interessenten. Von PSG werde ebenfalls eine Offerte erwartet.

Hinter Hermoso liegt eine bärenstarke Saison. Er lief in 35 Pflichtspielen auf (drei Tore), entwickelte sich in Barcelona zum Nationalspieler und hat mittlerweile zwei Einsätze für die Furia Roja absolviert. Wechselgerüchte um ihn halten sich seit Wochen, auch sein Ex-Klub Real Madrid wird immer wieder mit dem Defensivspieler in Verbindung gebracht. Die Blancos halten nach wie vor 50 Prozent der Transferrechte an ihm und besitzen zudem eine Rückkaufoption in Höhe von 15 Millionen Euro.

Hermoso, der auch auf der linken Abwehrseite aufgeboten werden kann, kam 2017 für 400.000 Euro aus Madrid zu Espanyol und steht dort noch bis 2020 unter Vertrag. Seine festgeschriebene Ablöse liegt bei 40 Millionen Euro.

Mario Hermoso

Schließen