BVB: News und Transfer-Gerüchte zu Borussia Dortmund - Pulisic, Witsel, Reus

Kommentare()
Maja Hitij
Der BVB bastelt bereits mit Hochdruck am Kader für die neue Saison. Goal hat alle aktuellen News und Gerüchte zu Borussia Dortmund.

Mit dem neuen Trainer Lucien Favre soll beim BVB so vieles besser werden. Der Kader soll dafür umgebaut werden, zu einem noch jungen Zeitpunkt des Transferfensters hat sich schon eine ganze Menge getan. Schlüsselspieler wie Michy Batshuayi (nach Leihe wieder zurück zum FC Chelsea) oder Sokratis (zum FC Arsenal) haben Borussia Dortmund verlassen.

Verpflichtet wurden dafür bisher Abdou Diallo (für 28 Millionen Euro vom FSV Mainz 05), Thomas Delaney (für 20 Millionen Euro von Werder Bremen), Marius Wolf (für fünf Millionen von Eintracht Frankfurt), Marwin Hitz (ablösefrei vom FC Augsburg), Eric Oelschlägel (ablösefrei von Werder Bremens zweiter Mannschaft) und Achraf Hakimi ( leihweise von Real Madrid). 

Goal wirft einen Blick auf aktuelle News, Transfer-Gerüchte rund um den BVB. Am Montag geht es unter anderem um Marco Reus, Christian Pulisic und Andre Schürrle. 


Marco Reus erklärt Vertragsverlängerung beim BVB


Nationalspieler Marco Reus hat seine Vertragsverlängerung bei Borussia Dortmund damit erklärt, dass er bei Schwarz-Gelb eine gute Perspektive erkennt. Im März hatte der 29-Jährige trotz des Interesses einiger internationaler Top-Klubs bis 2023 unterschrieben.

"Wenn man 28, 29 Jahre alt ist, weiß man, dass man vor seinem letzten großen Vertrag steht. Dann muss man sich überlegen: Was will ich? Will ich mir etwas Neues anschauen, eine neue Kultur, eine neue Sprache, neue Teamkollegen, eine neue Stadt? Was brauche ich, um glücklich zu sein? Was brauche ich, um meine Leistung zu bringen?", erklärte Reus 

Nach all diesen Überlegungen kam für ihn nichts anderes als eine Vertragsverlängerung beim BVB in Frage: "Ich sehe und glaube an das Potenzial des Klubs und ich glaube an das Potenzial, sich neu zu entwickeln und einen neuen Weg zu gehen." 

Marco Reus Borussia Dortmund 21042018


BVB: Christian Pulisic zu jung für Man-Of-The-Match-Auszeichnung 


Offensivspieler Christian Pulisic hat Borussia Dortmund beim ICC 2018 gegen den FC Liverpool mit zwei Treffern zum 3:1-Sieg geschossen, wurde aufgrund seiner erst 19 Jahre aber nicht zum Spieler des Spiels gewählt.

Die Ehrung bei der Partie am Sonntagabend oblag dem Sponsor, der Biermarke Heineken. Da der Konsum von Alkohol in den USA erst mit Vollendung des 21. Lebensjahres erlaubt ist, konnte dem 19-jährigen Pulisic die Auszeichnung nicht überreicht werden.

Chrisian Pulisic


Gerücht: Auch Lazio Rom an Andre Schürrle vom BVB dran


Lazio Rom zeigt offenbar Interesse an einer Verpflichtung von Andre Schürrle von Borussia Dortmund. Wie Il Tempo berichtet, möchte Sportdirektor Igli Tare den Weltmeister nach Italien locken.

Der BVB befindet sich derzeit in den USA auf Vorbereitungstour. Schürrle wurde vor dem Spiel gegen Manchester City freigestellt, um Gespräche mit anderen Klubs führen zu können.

Andre Schürrle BVB Borussia Dortmund


Marco Reus über Christian Pulisic: Soll "viele Jahre" beim BVB bleiben


Marco Reus hofft, dass Christian Pulisic noch lange bei Borussia Dortmund bleibt. ESPN sagte der deutsche Nationalspieler: "Ich hoffe, er spielt noch viele, viele Jahre für Dortmund, aber wir werden das in den nächsten paar Jahren sehen."

Der junge US-Amerikaner wird immer wieder mit einem Wechsel in Verbindung gebracht. Vor allem der FC Liverpool und Tottenham sollen Interesse an ihm haben. Zuletzt bekannte LFC-Trainer Jürgen Klopp, dass Pulisic ein "fantastischer Spieler" sei.

Pulisic Reus BVB 11032018


BVB: Diese Transfers stehen für die Saison 2018/19 schon fest


SPIELER POSITION VON ABLÖSESUMME
Abdou Diallo Innenverteidiger 1. FSV Mainz 05 28 Millionen Euro
Thomas Delaney Zentrales Mittelfeld Werder Bremen 20 Millionen Euro
Marius Wolf Rechtes Mittelfeld Eintracht Frankfurt 5 Millionen Euro
Marwin Hitz Torwart FC Augsburg ablösefrei
Eric Oelschlägel Torwart Werder Bremen II ablösefrei
Achraf Hakimi Rechter Verteidiger Real Madrid Leihe

Abdou Diallo


Axel Witsel zu Borussia Dortmund? BVB will angeblich belgischen WM-Star von Tianjin Quanjian


Borussia Dortmund ist angeblich an einer Verpflichtung von Axel Witsel interessiert. Der belgische Nationalspieler soll auf der Wunschliste des BVB weit oben stehen. Das schreiben die Funke Mediengruppe und die Bild am Sonntag übereinstimmend.

Der 29-jährige Mittelfeldspieler spielt aktuell in China bei Tianjin Quanjian, wo auch Ex-Kölner Anthony Modeste unter Vertrag steht.

Der belgische Nationalspieler besitzt dort noch einen Vertrag bis zum 31. Dezember 2019. Witsel zog zuletzt mit Belgien ins WM-Halbfinale ein. Bei der Endrunde in Russland stand er in sechs Spielen in der Anfangsformation.

Witsel Belgien 18062018


BVB: Hans-Joachim Watzke: Morddrohungen "gehören inzwischen dazu"


Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke (59) vom Bundesligisten Borussia Dortmund hat offen über Morddrohungen gegen ihn gesprochen. "Da gab es schon welche, klar. Das ist ja auch öffentlich geworden. Aber davon darfst du dich nicht beeindrucken lassen", sagte Watzke im Fußball-Podcast Phrasenmäher.

Die zunehmende Verrohung der Sprache versucht Watzke hinzunehmen. "Wenn du in so einem Job mal ab und zu eine Morddrohung bekommst, dann gehört das wahrscheinlich heute in der Gesellschaft auch dazu. Damit musst du einfach leben. Und wenn du da Angst hast, dann hast du sicherlich ein Problem. Das musst du dann mit dir alleine ausmachen", sagte Watzke.

Hans-Joachim Watzke Borussia Dortmund 15042018


Transfergerücht: BVB bietet 18 Millionen Euro für Diego Rico


Borussia Dortmund ist offenbar an einer Verpflichtung von Diego Rico interessiert. Für den Linksverteidiger von CD Leganes soll der BVB bereits 18 Millionen Euro geboten haben.

Das berichtet die spanische Sportzeitung  AS . Demnach soll Leganes bereit sein, den 25-Jährigen zu verkaufen. 

Für Rico gibt es ausreichend Interessenten: Der FC Bournemouth soll dem Bericht zufolge sein Angebot auf zehn Millionen Euro erhöht haben, Real Sociedad bietet angeblich rund elf Millionen, das Angebot könnte sich dank Klauseln auf bis zu 17 Millionen Euro erhöhen.

Diego Rico CD Leganes 28042018


Nächster BVB-Transfer? Dortmund bietet offenbar 40 Millionen Euro für Mattia Caldara


Borussia Dortmund hat offenbar ein Angebot für  Mattia Caldara bei Juventus Turin hinterlegt. Der 24 Jahre alte Innenverteidiger soll dem BVB 35 Millionen Euro Ablöse plus weitere fünf Millionen Euro Boni wert sein. Das berichtet Sky Sport Italia.

Neben der Borussia soll aber auch der englische Top-Klub FC Chelsea am Italiener interessiert sein. Die Blues unterbreiteten der Alten Dame angeblich ein Angebot über 30 Millionen Euro.

Caldaras Vertrag bei der Alten Dame ist bis 2022 datiert. Wenngleich er im Januar 2017 zum italienischen Serienmeister wechselte (19 Millionen Euro Ablöse), lief der Italiener noch nie für Juve auf. Die Bianconeri verliehen den torgefährlichen Nationalspieler direkt an seinen Ex-Klub Atalanta Bergamo.

Mattia Caldara Atalanta

Nächster Artikel:
Barca schlägt Leganes mit Mühe, Atletico souverän, Real bezwingt Sevilla dank Casemiro-Traumtor
Nächster Artikel:
Serie A: Napoli gewinnt Top-Spiel gegen Lazio, Inter Mailand lässt Punkte liegen, Roma ringt Torino nieder
Nächster Artikel:
Bericht: Andre Breitenreiter in Hannover vor Entlassung
Nächster Artikel:
Caligiuri schießt Schalke zu wichtigem Sieg gegen Wolfsburg
Nächster Artikel:
FC Barcelona vs. CD Leganes: LIVE-STREAM, TV, Aufstellungen, LIVE-TICKER - alles zur Übertragung der Partie
Schließen