Duell der Knipser: Ben Yedder gegen Lewandowski

Kommentare()
Getty Images
Sevilla braucht gegen Bayern mindestens zwei eigene Treffer. Die soll Wissam Ben Yedder besorgen. Auf der anderen Seite steht Robert Lewandowski.

Beim Duell zwischen Bayern München und dem FC Sevilla stehen besonders die Torjäger im Fokus. Goal und bet365 präsentieren die besten Quoten.

Matchquoten (bet365): FC Bayern München 1.25, Unentschieden 7.00, FC Sevilla 12.00

Wissam Ben Yedder ist die Lebensversicherung der Sevillanos in der Königsklasse. Acht Spiele, acht Tore - die Bilanz des Franzosen stimmt. In Pokalwettbewerben ist er sogar erfolgreicher als in der Liga. Zwei Doppelpacks und ein Hattrick waren in der Champions League dabei. Sollte er gegen Bayern treffen, liegt die Quote bei 3.75. Erzielt er gleichzeitig das erste Tor für die Spanier, steigt die Quote auf 4.50.

11. April 2018 • 20:45 • Allianz Arena, München

Lewandowski kommt in der Champions League nur auf fünf Treffer. Dafür weiß er in der Liga, wo das Tor steht. Die Quote ist mit 26 Treffern in 26 Einsätzen beeindruckend. Daher ist die Quote auf ein Tor gegen Sevilla deutlich niedriger mit 1.36. Ausgeruht sollte der Pole sein, schießlich kam er gegen Augsburg nicht zum Einsatz. Ein Doppelpack hat die Quote 2.37.

BAYERN VS SEVILLA
BESTE WETTE QUOTEN-WETTE
Beide Teams treffen - Quote 1.80 Bayern gewinnt 2:0 - Quote 8.00

BETTING ONLY Banner bet365

Die Quoten entsprechen dem Zeitpunkt der Erstellung des Artikels. Spielen Sie verantwortungsbewusst. Glücksspiel kann süchtig machen.

Nächster Artikel:
Tottenham vs. Chelsea: LIVE-STREAM, TV, LIVE-TICKER, Aufstellungen – alle Infos zur Übertragung
Nächster Artikel:
Real Madrid gegen Girona: LIVE-STREAM, TV, Aufstellungen, LIVE-TICKER – alle Infos zur Übertragung in der Copa del Rey
Nächster Artikel:
Copa del Rey, Viertelfinale: Barca taumelt! Sevilla legt Grundstein für die Überraschung
Nächster Artikel:
PSG schlägt Straßburg und zieht ins Pokal-Achtelfinale ein - Neymar verletzt ausgewechselt
Nächster Artikel:
Carabao Cup: Manchester City zieht im Schongang ins Finale ein
Schließen