Ex-Mitspieler Maxi Lopez: Zlatan drohte, mir ins Gesicht zu schlagen

Kommentare()
Weil ein Zuspiel nicht so war, wie Zlatan Ibrahimovic es sich gewünscht hätte, gab es bei Milan einst Zoff mit seinem Sturmpartner.
Der ehemalige Barca- und Milan-Stürmer Maxi Lopez hat im argentinischen TV über seine gemeinsame Zeit mit Superstar Zlatan Ibrahimovic bei der AC Mailand gesprochen. Lopez war in der Rückserie der Saison 2011/12 von Catania Calcio an die Rossoneri ausgeliehen und dort dann Ibras Nebenmann im Angriff. Besonders im Gedächtnis blieb dem heute 36-Jährigen ein Zwist mit dem extrovertierten Schweden, bei dem dieser erklärt habe, er werde ihn "beim nächsten Mal ins Gesicht schlagen".

Ausgangspunkt war ein Auswärtsspiel Milans in der Serie A. Bei TyC Sports erinnerte sich Lopez: "Wir trafen im Tardini auf Parma und ich spielte einen Steilpass in den Strafraum. Er bewegte sich überhaupt nicht und sah einfach nur dem Ball hinterher. Plötzlich drehte er sich zu mir um und begann, mich anzuschreien. Sie würden nicht glauben, welche Dinge er mir an den Kopf warf!"

Zlatan Ibrahimovic wechselte von LA Galaxy zurück zur AC Mailand

Ibrahimovic, der zum Mailänder 2:0-Sieg einen Treffer beisteuerte, war sauer, da Lopez den Pass nicht in seinen Fuß gespielt hatte. "Aber ich entgegnete ihm, dass es ein guter Pass war und er damit frei vor dem Tor gewesen wäre", so Lopez weiter. Damit war der Zwist aber noch nicht beendet: "Nach dem Spiel kamen wir zurück in die Kabine. Ich erwartete, dass er etwas zu mir sagte, aber er ging mir aus dem Weg. Ein Tag verging, dann noch ein und noch einer …"

Ibrahimovics Replik sollte laut Lopez aber noch folgen: "Mittwochs spielten wir wieder. Zlatan kam auf mich zu und sagte: 'Ich mag dich. Die Argentinier haben Charakter und sagen, was sie denken. Nicht wie die Brasilianer. Nun, da ich das klargestellt habe: Wenn du so etwas nochmal machst, werde ich dir ins Gesicht schlagen.'"

Artikel wird unten fortgesetzt

ONLY GERMANY Maxi Lopez Zlatan Ibrahimovic Milan 2012
Bild: imago images / Gribaudi/ImagePhoto

Im Sommer 2012 verließ Lopez Mailand wieder und stürmte anschließend unter anderem noch für Sampdoria, Chievo, Torino und Vasco da Gama. Heute steht der Angreifer beim italienischen Drittligisten US Sambenedettese unter Vertrag.

Ibrahimovic geht dagegen nach zwischenzeitlichen Engagements bei Paris Saint-Germain, Manchester United und Los Angeles Galaxy wieder für Milan auf Torejagd und legte mit drei Treffern in seinen ersten beiden Pflichtspielen einen glänzenden Saisonstart hin.

Schließen