Stuttgart macht den Bayern das Siegen schwer

Kommentare()
Getty Images
Der Tabellenführer kommt zum nächsten 1:0-Sieg, doch eine Glanzleistung ist es erneut nicht. Zum Schluss vergibt der VfB die Chance zum Ausgleich.

Der FC Bayern München hat sich mit einem 1:0 (0:0)-Sieg beim VfB Stuttgart in die Bundesliga-Winterpause verabschiedet. Es war für die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes der dritte Erfolg in Serie mit diesem Ergebnis, sie festigte damit den komfortablen Vorsprung auf die Konkurrenz an der Tabellenspitze. Für das einzige Tor des Nachmittags sorgte der eingewechselte Thomas Müller in der 79. Minute. In der Nachspielzeit bot sich den Schwaben die große Gelegenheit zum Ausgleich, doch Chadrac Akolo scheiterte mit einem Foulelfmeter an Bayern-Keeper Sven Ulreich (90.+5).

Die Gäste hatten erwartungsgemäß mehr vom Spiel und auch mehr Abschlüsse während der 90 Minuten: 13 zu 6 lautete das Torschussverhältnis am Ende, wobei es bei den Versuchen, die auch wirklich auf das gegnerische Gehäuse kamen, enger zuging. Viermal brachte der VfB einen Schuss oder Kopfball auf den Bayern-Kasten, siebenmal prüften die Münchner die Schwaben.

Der FCB hatte zwar öfter den Ball, doch die Stuttgarter ließen es nur selten zu, dass sich der Rekordmeister rund um den VfB-Strafraum positionieren konnte. 48 Prozent ihres Ballbesitzes hatten die Bayern im mittleren Spielfelddrittel, nur 27 Prozent im Angriffsdrittel. Dabei probierten es die Münchner gleichmäßig über beide Flügel (33 und 32 Prozent der Attacken) und auch durch die Mitte (35 Prozent).

PROMO SAMSUNG GERMAN

Für die Bayern war das 1:0 der 16. Pflichtspielsieg in Folge gegen den VfB. Damit sind die Stuttgarter der aktuelle Lieblingsgegner der Münchner neben Werder Bremen, gegen das der FCB ebenfalls 16-mal in Folge gewinnen konnte.

Für Stuttgart war es die vierte Niederlage in Folge, zum vierten Mal in Folge blieben die Schwaben auch ohne eigenen Treffer.

Dass man es als Aufsteiger gegen den Rekordmeister sehr schwer hat, mussten vor den Stuttgartern schon viele andere Liga-Neulinge erleben: Das 1:0 am Samstag war die 31. Partie in Folge, die der FCB gegen einen Liga-Aufsteiger gewann. Den letzten Punktverlust der Münchner gegen einen Neuling gab es vor mehr als sieben Jahren – beim 0:2 in Kaiserslautern im August 2010.

Alle im Text genutzten Statistiken stammen aus der App Goal+, die exklusiv für Samsung-Geräte erhältlich ist. Lade die innovativste Fußball-App jetzt herunter!

Schließen