Kuba: "Team hat für Erfolg hart gearbeitet"

Kommentare()
Getty
Die Ukrainer hatten mehr vom Spiel, dennoch verlieren sie das Nachbarschaftsduell. Die Polen richten den Blick auf das Achtelinfale. Die Stimmen.

Dank eines Joker-Tores von Jakub Blaszczykowski gewinnt Polen mit 1:0 gegen die Ukraine. Die Männer um Robert Lewandowski ziehen damit in das Achtelfinale der EM ein.

Adam Nawalka (Trainer Polen): Platz zwei ist okay, auch mit den sieben Punkten sind wir sehr zufrieden. Aber ab jetzt zählt für uns nur noch das Spiel gegen die Schweiz. Schweiz ist ein Top-Gegner auf höchstem Niveau. Wir hoffen wirklich, dass wir sie schlagen können. Es ist toll, den Fortschritt meines Teams zu sehen.

Jakub Blaszczykowski (Torschütze Polen): Die Schweiz hat zwei Tage mehr Erholung, aber wir werden alles geben. Ich habe das Tor geschossen, aber am Ende ist es egal. Das Team hat für diesen Erfolg hart gearbeitet und sich das Achtelfinale verdient.

Arkadiusz Milik (Stürmer Polen): Schade, dass es nicht ganz (zum Gruppensieg, Anm. d. Red.) gereicht hat. Dennoch ist das ein gutes Ergebnis für uns. Wir sind mit den sieben Punkten sehr zufrieden. Vor der EM hätten wir das genommen.

Michail Fomenko (Trainer Ukraine): Die Erfahrung hier ist gut für unsere Spieler, heute kann ich ihnen keinen Vorwurf machen. Wenn sie weiter hart arbeiten, werden sie ihre Chancen auch nutzen. Wir müssen vor allem den Niedergang unserer Liga stoppen. Dort ist das Niveau sehr gesunken.

Artem Fedetskiy (Abwehrspieler Ukraine): Wir haben versagt. Ich möchte mich bei allen Fans entschuldigen.

Schließen