Sami Khedira verlängert bei Juventus Turin bis 2021

Kommentare()
Getty Images
Der Weltmeister von 2014 bleibt ein Bianconero: Khedira unterschrieb in Turin einen neuen Vertrag, der ihn für drei Jahre an Juve bindet.

Mittelfeldspieler Sami Khedira hat seinen im kommenden Sommer auslaufenden Vertrag beim italienischen Rekordmeister Juventus Turin bis 2021 verlängert. Der Kontrakt beinhaltet eine Option für eine weitere Saison. Das teilte der Klub am Mittwoch offiziell mit.

Khedira, der 2015 ablösefrei von Real Madrid zu Juve gewechselt war, gewann mit Juventus unter anderem drei Meisterschaft und dreimal die Coppa Italia. Er absolvierte 113 Pflichtspiele (20 Tore) im Dress der Alten Dame und seitdem er dort unter Vertrag steht, kam kein Mittelfeldakteur auf mehr Einsatzminuten. Er habe einen wesentlichen Beitrag zu den Juve-Erfolgen der letzten drei Jahre geleistet, hieß es auf der Vereinsseite. Khedira überzeuge mit "Technik, Klasse, Charisma und Erfahrung".

Sami Khedira: Gerüchte um Interesse von PSG

Vor wenigen Wochen erst hatte Khedira ein öffentliches Sonderlob von seinem Trainer Massimiliano Allegri eingeheimst: “Du vermisst ihn, wenn er nicht da ist", erklärte Allegri bei Sky Italia  "Khedira ist ein Spieler ohne Tadel. Ich habe viel Kritik gehört, seitdem er bei Juventus ist, aber er hat auf dem Platz immer die Antwort gegeben”, fügte er hinzu. In den vergangenen Wochen waren Gerüchte aufgetaucht, Paris Saint-Germain zeige Interesse an dem 31-Jährigen. Diese Spekulationen dürften nach der Vertragsverlängerung abkühlen.

Bundestrainer Joachim Löw hatte den 77-maligen Nationalspieler nach dem WM-Desaster von Russland beim Neustart nicht berücksichtigt. Einen Rücktritt schloss Khedira jedoch aus.

Es sei für ihn weiter "eine Ehre", für Deutschland zu spielen, wenn er nominiert werde. Löw hatte beim 0:0 gegen Frankreich und beim 2:1 gegen Peru den Münchner Joshua Kimmich (23) auf der Sechserposition eingesetzt.

Mehr zu Sami Khedira und Juventus Turin:

Nächster Artikel:
FC Sevilla vs. FC Barcelona: TV, LIVE-STREAM, Aufstellungen, LIVE-TICKER und Co. - so wird das Hinspiel in der Copa del Rey übertragen
Nächster Artikel:
Sala verschickte Sprachnachricht: "Ich habe solche Angst"
Nächster Artikel:
Flugzeug mit Emiliano Sala an Bord verschollen - wenig Hoffnung auf Überlebende
Nächster Artikel:
Horacio Sala: "Niemand hat mich angerufen!" Vater von verschollenem Stürmer erhebt Vorwürfe
Nächster Artikel:
Revolution bei Huddersfield Town! Nur drei U-Teams und wohl keine Europacup-Zulassung
Schließen