Nations League: Bundestrainer Joachim Löw setzt gegen Holland auf DFB-Neuling Mark Uth

Kommentare()
Deutschland tritt in der Nations League beim Nachbarn aus den Niederlanden an. Mark Uth wird dabei zum 100. Debütant unter Bundestrainer Jogi Löw.

Mit Debütant Mark Uth und einem Bayern-Block geht Bundestrainer Joachim Löw ins wegweisende Nations-League-Spiel am Samstagabend in Amsterdam gegen die Niederlande. Uth ist der 100. Neuling in der Ära Löw seit 2006.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Die Nominierung des Stürmers kommt überraschend. In zehn Pflichtspielen für Schalke 04 hat Uth in dieser Saison noch keinen Treffer erzielt.

Joshua Kimmich erneut auf der Sechser-Position

Dagegen stehen erwartungsgemäß fünf Spieler des kriselnden deutschen Rekordmeisters Bayern München in der Anfangsformation. Vor Torhüter Manuel Neuer bilden Jerome Boateng und Mats Hummels die Innenverteidigung. Joshua Kimmich spielt erneut auf der Sechser-Position, Thomas Müller agiert rechts offensiv.

Die Viererkette wird durch die Außenverteidiger Matthias Ginter und Jonas Hector komplettiert. Vor Kimmich spielt der nachnominierte Emre Can an der Seite des gesetzten Toni Kroos. Timo Werner kommt wie zuletzt in der Nationalmannschaft erneut über die linke Seite.

Mehr zum DFB-Team:

Nächster Artikel:
"Gemischte Gefühle" nach Last-Minute-Tor gegen Lyon: Die Stimmen zum Hoffenheim-Remis
Nächster Artikel:
Sechs-Tore-Wahnsinn: Slapstick-Gegentor kostet Hoffenheim den Sieg gegen Olympique Lyon
Nächster Artikel:
Champions League: Roma und Manchester City feiern klare Siege, Juve gewinnt Kracher, FCB jubelt in Athen, Hoffenheim rettet Remis
Schließen