Bayern Münchens Franck Ribery tauscht Trikot mit Linienrichter

Kommentare()
Bayern-Star Franck Ribery hat sein Trikot nach dem letzten Saisonspiel in der Bundesliga gegen Stuttgart mit dem Linienrichter getauscht.

Bayern Münchens Flügelflitzer Franck Ribery hat sein Trikot nach dem 1:4 gegen den VfB Stuttgart im letzten Bundesliga-Spiel in dieser Saison mit Linienrichter Christian Fischer getauscht und lief damit im Anschluss der Partie sogar durch die Mixed Zone.

"Der Linienrichter hatte sein letztes Spiel und er wollte gerne mit mir das Trikot tauschen. Das habe ich gerne gemacht", gab der Franzose gegenüber Bild zu Protokoll. "Das ist doch schön! Das zeigt den Respekt, den wir vor den Schiedsrichtern haben. So einen Trikot-Tausch hatte ich noch nicht, das ist wirklich mal was anderes."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Auch den Assistenten freute die Aktion von Ribery, er klärte gegenüber Bild: "Die Geste finde ich schön. Und er trägt das Trikot ja mit Stolz!“

Nächster Artikel:
Atletico Madrids Antoine Griezmann: War sehr schwer, Barcelona abzusagen
Nächster Artikel:
Mendez krönt Debüt mit Treffer zum Spanien-Sieg
Nächster Artikel:
Nations League: Wahnsinn! Schweiz zerlegt Belgien und wird Erster
Nächster Artikel:
Mesut Özil über seine Zeit beim FC Arsenal: "War nicht immer einfach"
Nächster Artikel:
Hans-Peter Briegel macht Guardiola und Bayern für die Probleme des DFB-Teams verantwortlich
Schließen