News Spiele
Mit Video

Schalke 04: Fährmann tritt nach, China-Kooperation bleibt bestehen - alle News und Gerüchte zu S04

12:19 MESZ 24.07.19
Ralf Fährmann Norwich City 14072019
Ralf Fährmann zeigt sich enttäuscht vom FC Schalke, während S04 seine Kooperation mit einem China-Klub fortsetzt. Alle News und Gerüchte.

Der FC Schalke 04 befindet sich inmitten der Vorbereitung auf die neue Saison 2019/20. Die Kaderplanungen laufen weiter auf Hochtouren. Und auch abseits davon gibt es Neuigkeiten zu vermelden.

Erlebe die Bundesliga live auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Die Zusammenarbeit mit einem Klub aus Chinas oberster Spielklasse wird auch weiterhin Bestand haben. Das teilten die Königsblauen mit.

Ex-Torhüter Ralf Fährmann hingegen hat in einem Interview teilweise gegen Schalke nachgetreten.

Der FC Schalke 04 am Mittwoch: Alle wichtigen News und Transfergerüchte rund um S04 erfahrt Ihr hier.

Die Schalke-News der vergangenen Tage:


Ralf Fährmann übt Kritik an Schalke 04: "Nicht professionell"


Der an Norwich City ausgeliehen Torhüter Ralf Fährmann hat gegenüber der Sport Bild Kritik am FC Schalke 04 geäußert.

"Ich war natürlich enttäuscht, weil man immer spielen will. Und weil der Umgang mit mir nicht professionell war – ohne jetzt ins Detail gehen zu wollen", sagte er und schob nach: "Mein Vertrag wurde in der Sommerpause um ein Jahr bis 2023 verlängert. Christian Heidel hatte mir dieses eine Jahr im Zuge meiner Verlängerung vergangenes Jahr versprochen, aber nicht umgesetzt."

Dies wurde nun vom neuen Geschäftsführer Jochen Schneider umgesetzt, wofür er ihm dankbar sei, so Fährmann weiter.


Schalke 04 setzt Zusammenarbeit mit Hebei China Fortune FC fort


Bundesligist Schalke 04 setzt die zuletzt schwierige Zusammenarbeit mit dem chinesischen Super-League-Klub Hebei China Fortune FC fort. Dies teilten die Gelsenkirchener nach einem Besuch einer Schalker Delegation um Marketing-Vorstand Alexander Jobst und Peter Knäbel, Technischer Direktor Entwicklung, beim Partnerklub in Langfang mit.

Die Königsblauen hatten den Kooperationsvertrag mit dem chinesischen Klub als Teil ihrer Internationalisierungs-Strategie im April vergangenen Jahres abgeschlossen. Die über fünf Jahre ausgelegte Zusammenarbeit sieht vor allem die Unterstützung der Jugendabteilung des Klubs aus Qinhuangdao durch Trainer- und Scoutingpersonal der Schalker vor. Zuletzt sollen die chinesischen Verantwortlichen von den Trainern der Königsblauen nicht mehr überzeugt gewesen sein, in Zukunft werden laut Bild-Zeitung Schalker Trainer nicht mehr dauerhaft vor Ort sein.

Die finanziellen Vereinbarungen des Deals, der Schalke nach Abzug der Kosten rund 20 Millionen Euro einbringen soll, bleiben dem Bericht zufolge unverändert. Bislang überwiesen die Chinesen aber nur eine Rate von sechs Millionen Euro, weitere sechs Millionen sollen bald folgen.


Omar Mascarell bekennt sich zu Schalke 04: "Ich bin zu 100 Prozent richtig" 


Mittelfeldspieler Omar Mascarell hat seine Verbundenheit zu Schalke 04 klar zum Ausdruck gebracht. "Ich bin zu 100 Prozent richtig hier auf Schalke. Das ist jetzt meine zweite Saison. Ich bin glücklich hier", versicherte er.

Zuletzt wurde der Ex-Frankfurter immer wieder mit einem Transfer zu Werder Bremen in Verbindung gebracht: "Bremen? Ich weiß nicht, woher das kommt." 

Dabei will sich Mascarell unter Neu-Coach David Wagner im defensiven Mittelfeld durchsetzen: "Da fühle ich mich wohl. Der Trainer weiß, wo ich am besten spielen kann. Ich will für meinen Platz in der Mannschaft arbeiten wie ein Tier."

Sein Vertrag in Gelsenkirchen läuft noch bis 2022. 


Twente Enschede vs. FC Schalke 04: TV, LIVE-STREAM, Aufstellungen – so wird das Testspiel übertragen


Der FC Schalke 04 testet gegen Twente Enschede. Hier erfahrt Ihr, wo die Begegnung im TV und im LIVE-STREAM gezeigt wird.

Die Saisonvorbereitung der Knappen läuft auf Hochtouren: Im Rahmen eines Testspiels trifft der FC Schalke 04 auf Twente Enschede. Anstoß der Begegnung ist am Dienstag, den 23. Juli, um 19 Uhr in der Grolsch Veste in Enschede.


Bericht: Schalke 04 zeigt Interesse an PSG-Verteidiger Nsoki


Der FC Schalke 04 ist offenbar an einer Verpflichtung von PSG-Verteidiger Stanley Nsoki interessiert. Das berichtet das französische Portal Soccerlink.fr.

Der 20-jährige Defensiv-Allrounder, der als Linksverteidiger ausgebildet wurde, kam in der vergangenen Saison lediglich auf zwölf Einsätze. Sein Vertrag beim französischen Meister läuft noch bis 2021.

Neben den Königsblauen seien dem Bericht zufolge auch der OSC Lille sowie Saint-Etienne an einem Transfer interessiert.


Bericht: S04-Neuzugang Kabak droht Saisonstart zu verpassen


Schalke-Neuzugang Ozan Kabak droht nach seiner Verletzung wohl länger auszufallen als ursprünglich angedacht. Wie die Bild berichtet, wird der Innenverteidiger den Pflichtspiel-Auftakt am 10. August im DFB-Pokal gegen Drochtersen/Assel "mit großer Wahrscheinlichkeit" verpassen.

Der 19-Jährige, der kürzlich vom VfB Stuttgart verpflichtet worden war, hatte sich am 2. Juli im Training am linken Fuß verletzt. Über eine genaue Diagnose machte der Verein keine Angaben. Ursprünglich rechneten die Königsblauen jedoch mit einer Ausfallzeit von etwa zwei bis drei Wochen.