FC Bayern München: Jupp Heynckes hat vor dem DFB-Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt bei Thomas Müller "keine Bedenken"

Kommentare
Jupp Heynckes hat bei Thomas Müller keine Bedenken und wird im DFB-Pokalfinale gegen Frankfurt auf den deutschen Nationalspieler zurückgreifen können.

Bayern München kann im DFB-Pokal-Finale am Samstag (20.00 Uhr im LIVE-TICKER) gegen Eintracht Frankfurt auf Weltmeister Thomas Müller zurückgreifen. Der Stürmer habe seine Magen-Darm-Grippe überwunden, sei "einsatzfähig und kann von Anfang an spielen. Deshalb sehe ich da keine Bedenken", sagte Trainer Jupp Heynckes am Freitag.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Müller wird die Bayern damit als Kapitän aufs Feld führen, Manuel Neuer gehört nach seinem Fußbruch aber erstmals seit acht Monaten wieder zum Münchner Aufgebot. Im Tor werde Sven Ulreich beginnen, sagte Heynckes.

Wichtiges Bayern-Trio fällt gegen Frankfurt aus

Verzichten müssen die Bayern neben Jerome Boateng und Arturo Vidal auch auf Arjen Robben, der nach seinen Adduktorenproblemen nicht rechtzeitig fit wurde. Die zuletzt angeschlagenen oder kranken Joshua Kimmich, David Alaba, Corentin Tolisso und Kingsley Coman sind dabei.

Niko Kovac und seine Frankfurter hingegen können aus dem vollen Schöpfen. Lediglich Gelson Fernandes muss das Finale am Samstag von der Tribüne aus verfolgen (Rot-Sperre).

Mehr zum FC Bayern:

Nächster Artikel:
Hoffenheims Joelinton verrät: Anfangszeit bei Hoffenheim war "kompliziert"
Nächster Artikel:
12,5 Milliarden Euro: Russische Wirtschaft profitiert von Fußball-WM
Nächster Artikel:
BVB-Sponsor sorgt mit geschmacklosem Gewinnspiel für Empörung
Nächster Artikel:
DAZN-Dokumentarfilm "Being Mario Götze" kommt in die Kinos: Premieren und Kinostart
Nächster Artikel:
Frankreich gegen Deutschland: Wer zeigt / überträgt das Duell in der Nations League im TV und LIVESTREAM? Sky, ARD oder ZDF?
Schließen