Diego Maradona kritisiert Lionel Messi erneut: "Er wird niemals ein Leader sein"

Kommentare()
Noch ist ungewiss, ob Messi wieder für Argentinien aufläuft. Maradona aber bekräftigt, dass La Pulga keine Führungsrolle zugedacht werden sollte.
Argentiniens Legende Diego Maradona hat sich einmal mehr kritisch zu den Führungsqualitäten von Superstar Lionel Messi geäußert. Der Torjäger des FC Barcelona sammelte auf Klubebene Titel en masse, erfüllte die hohen Erwartungen im Dress der Albiceleste allerdings nicht.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Maradona, Weltmeister von 1986, sagte bei ESPN über Messi: "Ich liebe ihn von ganzem Herzen. Er ist ein Phänomen, allerdings wollen sie einen Anführer, einen Leader, aus ihm machen. Doch er wird niemals ein Leader sein. Er wird immer in seiner anständigen 'Familie und Fußball'-Welt bleiben."

Maradona über Lionel Messi: "Muss vor dem Spiel 20-mal auf die Toilette"

Der heutige Trainer des mexikanischen Zweitligisten Dorados do Sinaloa kennt Messi unter anderem aus seiner Zeit als Nationaltrainer Argentiniens. Von 2008 bis 2010 betreute Maradona die Auswahl.

Bereits im vergangenen Oktober hatte Maradona in der mexikanischen TV-Show "La Ultima Palabra" erklärt: "Es ist sinnlos, einen Mann zum Leader zu machen, der vor dem Spiel 20-mal auf die Toilette rennen muss. Auf dem Platz verkörpert er das bestimmt, aber bevor er in der Kabine mit seinen Teamkollegen spricht, spielt er doch lieber PlayStation."

Lionel Messi Diego Maradona Argentina

Messi ist Rekordtorschütze Argentiniens, blickt aber auch auf mehrere verlorene Endspiele zurück. Er führte die Nationalelf bei der WM 2018 als Kapitän an. Allerdings konnte auch er das Aus im Achtelfinale gegen den späteren Weltmeister Frankreich nicht verhindern. Seitdem hat er eine Pause im himmelblau-weißen Dress eingelegt.

Ob der 31-Jährige in die Albiceleste zurückkehrt, ist noch offen. Trainer Lionel Scaloni äußerte sich diesbezüglich vor wenigen Wochen allerdings zuversichtlich.

Schließen