Deutschland - Mexiko im TICKER zum Nachlesen: Lozano schießt DFB-Team ab

Kommentare()
Getty
Das DFB-Team startete gegen Mexiko mit einer Pleite in die WM 2018. Goal hat das Spiel im TICKER zum Nachlesen.

Titelverteidiger Deutschland ist mit einer unerwarteten Niederlage gegen Mexiko in die WM gestartet und muss nach dem schwachen Auftritt um den Einzug in die K.o.-Runde fürchten. Die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) unterlag 0:1 (0:1) gegen die Mittelamerikaner.

Hirving Lozano (35.) erzielte den entscheidenden Treffer für Mexiko. Es war erst die zweite Niederlage einer deutschen Mannschaft in ihrem ersten WM-Spiel. 1982 verlor das DFB-Team 1:2 gegen Algerien.

Im nächsten Spiel trifft die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw am Samstag in Sotschi auf Schweden. Zum Abschluss der Gruppenphase geht es am 27. Juni in Kasan gegen Südkorea.

Mehr zur Partie Deutschland gegen Mexiko

Deutschland - Mexiko 0:1 (0:1)
Tore 0:1 Lozano (35.)
Aufstellung Deutschland Neuer - Kimmich, Boateng, Hummels, Plattenhardt (79. Gomez) - Khedira (60. Reus), Kroos - Müller, Özil, Draxler - Werner (86. Brandt)
Aufstellung Mexiko Ochoa - Salcedo, Ayala, Moreno, Layun - Herrera - Gallardo, Guardado (74. Marquez) - Vela (58. Alvarez), Chicharito, Lozano (65. Jimenez)

In der zweiten Hälfte, könnte man einwenden, zeigte Mexiko offensiv nicht mehr sonderlich viel. Aber ein Blick auf den Spielstand zeigt auch, dass sie das eigentlich auch gar nicht mussten. Das Spiel ging vor der Pause verloren. Deutschland spielte behäbig, mit wenig Tempo und war kaum in der Lage, die Abwehrketten zu überlaufen oder auszuspielen. Es fehlten Spieler, die für Überraschungsmomente sorgen konnten. Wie das dann aussehen könnte, wenn solche Spieler auf dem Spielfeld stehen hat, war ja spätestens mit der Einwechslung von Reus zu erkennen. So ein Dribbler wie Leroy Sané wäre auch  einer, der das vielleicht beisteuern könnte. Ups. Moment.


Schlechte Organisation und wenig Durchschlagskraft: Deutschland verliert beim WM-Start gegen Mexiko. Shootingstar Lozano erzielt das Tor des Tages. Hier geht's zum Spielbericht.


Der Weltmeister verliert das Auftaktspiel gegen Mexiko 0:1. Man mag es durchaus eine Überraschung nennen. Aber der Sieg der Mexikaner geht völlig in Ordnung.


90+4.: Schlusspfiff.


90+3.: Die Mexikaner klären. Kimmich bläst den Ball Richtung Strafraum. Ochoa nimmt auf. Bringt wieder Sekunden.


90+3.: Eckstoß von der linken Seite von Kroos. Neuer schaltet sich schon in den Angriff ein.


90.: Gelb nun auch für Herrera nach seinem Einsatz gegen Boateng.


89.: Der Ball will einfach nicht rein. Wäre ein prima Einstieg für Brandt geworden. Der hat den Ball von der Strafraumgrenze Richtung linkem Winkel. Der Ball streift noch den Außenpfosten!


87.: Was für eine Chance für Gomez. Den macht er normalerweise. An sich war das eine perfekte Flanke von der rechten Seite durch Müller. Den Ball hätte er nur noch drücken müssen.


86.: WECHSEL BEI DEUTSCHLAND: Für Timo Werner kommt Mario Gomez ins Spiel.


84.:GELBE KARTE: Nur eine Minute nach Müller sieht auch Mats Hummels gelb. 


83.: GELBE KARTE: Nach einem taktischen Foul sieht Müller die Gelbe Karte.


83.: Nächster Konter für die Mexikaner. Und das war schon aussichtsreicher. Layun wird auf der rechten Seite freigepasst, zieht aus der Distanz ab. Das Tor verpasst er deutlich. Aus den Kontern machen die Mexikaner zu wenig. Vielleicht aus Respekt?


82.: Konter Mexiko 3 auf 2, Hummels und Boateng sind wieder alleine zuhause. Aber weil Layun den Pass Hummels in die Hacke spielt, brennt nichts an.


79.: WECHSEL BEI DEUTSCHLAND: Plattenhardt macht für Gomez Platz. Klare Ansage von Löw. Letzter Wechsel bei Deutschland.


79.: Flanke Plattenhardt von der linken Grundlinie, der Ball wird unsauber geklärt, Özil nimmt den Abpraller mit vollem Risiko aus dem Rückraum, trifft aber nur einen Verteidiger.


77.: Wieder läuft der Ball bis in den Strafraum, viel tiefer können die Mexikaner kaum noch stehen. Draxler von rechts bedient wird im letzten Moment von Alvarez geblockt. Der Ball fliegt über die Latte. Es folgt einer der seltenen Konter der Mexikaner. Layun schließt den mit einem Schuss aus der Distanz deutlich über das Tor ab. Bringt Entlastung, mehr nicht.


76.: Gute Chance für Kroos: Die deutsche Mannschaft lässt den Ball laufen. Bis Kimmich an der Strafraumgrenze für Kroos auflegt. Der zirkelt den Ball nur knapp am rechten Pfosten vorbei.


74.: WECHSEL BEI MEXIKO: Letzter Wechsel Mexiko. Mit Marquez kommt verdammt viel Defensiverfahrung für Guardado ins Spiel. Marquez damit zum fünften Mal bei einer Weltmeisterschaft auf dem Spielfeld.


71.: Boateng läuft an, deutet den Schuss an, lupft auf Reus, der sofort den Querpass in den Torraum spielen will, Gallardo blockt ab, Reus nimmt den Abpraller direkt, mit vollem Risiko, jagt das Leder aber über die Latte. Knapp. Seine Einwechslung hat dem deutschen Spiel nicht geschadet.


68.: Immer ein Abwehrbein dazwischen. Boateng schickt Draxler zur Grundlinie, der eine scharf, flache Hereingabe spielen will. Wieder können sich die Mexikaner befreien. Aber aus solchen Situationen ergeben sich kaum noch Vorstöße. Immerhin das klappt jetzt besser.

Deutschland Mesut Özil Germany Mexico WC 2018


67.: Werner und Reus im Zusammenspiel, die können das schließlich. Der Ball kommt raus auf Müller, der eine Flanke über die Innenverteidiger auf Draxler stellt, der bringt aber den Ball nicht sauber zum Abschluss.


66.: WECHSEL BEI MEXIKO: Nächster Wechsel bei Mexiko. Torschütze Lozano wird durch Jimenez ersetzt. Angreifer für Angreifer.


64.: GEFAHR! Boateng geht bis zur Strafraumgrenze und schupft den Ball in die Gefahrenzone. Kimmich versucht es mit einem Fallrückzieher, der auf dem Tornetz landet. Wenigstens mal eine Abschlussaktion aus dem Strafraum. Selten genug.


63.: In den letzten vier, fünf Minuten hat sich die Partie immer stärker tief in die mexikanische Hälfte verlagert. Klar, die DFB-Auswahl muss ja auch was bieten. Den Mexikanern kommt das durchaus entgegen. Haben sie für ihre Vorstöße noch mehr Platz.


60.: WECHSEL BEI DEUTSCHLAND:  Marco Reus ersetzt kurz darauf bei der deutschen Elf Khedira. Kann man vertreten.


58.: WECHSEL BEI MEXIKO: Der auffälligste Mexikaner muss nun vom Feld. Der Mann, über den fast alles lief. Vela. Edson Alvarez ersetzt ihn. Ein Wechsel, der eher der Kräfteverschleiß als der Leistung geschuldet ist.


57.: RIESENCHANCE für Mexiko. Langer Schlag aus der Abwehr auf die rechte Seite! Zu zweit läufen Vela und Chicharito auf Boateng zu. SO darf das eigentlich gar nicht passieren. Allerdings spielt Vela dann einen ganz miesen Pass, den Chicharito gar nicht erreichen kann. Hätte das 2:0 sein MÜSSEN.



Schnelle Kombination für Deutschland, Mexiko blockt ab

55.: Das war mal eine schnelle Kombination. Müller auf Werner, der sofort weiterleitet zu Özil. Dessen Zuspiel findet Draxler im Strafraum, der jedoch beim Schuss von Salcedo geblockt wird. Im Ansatz war das mal eine Idee. Die Ecke ist eher was für die Statistik.


53.: Wieder setzt sich die DFB-Auswahl vor dem Strafraum fest. Müller, Draxler, Kroos. Am Ende der Kombination steht ein Distanzschuss von Kimmich, der viel zu hoch ausfällt. Die deutsche Mannschaft ist gerade darum bemüht, ein Spiel aufzuziehen, wie man das eigentlich von ihr kennt. Aber durch unpräzise Pässe geht der Ball zu häufig verloren.


52.: Boateng mit einem Diagonalball auf Özil, der in den Strafraum gestartet ist. Der Versuch fällt allerdings zu kurz aus und wird abgefangen.


51.:  Längere Ballbesitzphase der Mexikaner in der eigenen Hälfte. Die DFB-Auswahl presst etwas halbherzig. Wer ist hier eigentlich Weltmeister?


48.:  Plattenhardt darf sich jetzt auch mit einer Offensivaktion in den Spielbericht eintragen. Nach einer Flanke von Kimmich klärt Moreno zunächst mit dem Kopf. Der Berliner kommt von der Strafraumgrenze zum Schuss, aber auch dieser Versuch bringt Ochoa nicht ins Schwitzen. Ohne Druck, genau auf den Keeper. Keine Gefahr.


46.:  Zunächst scheint es bei der DFB-Auswahl keinen Wechsel zu geben. Die Mexikaner haben gar keinen Grund für personelle Veränderungen.


46.:  Die zweite Halbzeit läuft.


Der Blick auf ein paar Zahlen: Torschüsse 10:8 für Mexiko. Zweikampfquote Deutschland: 37 Prozent. Hm.


Fazit: Die deutsche Mannschaft braucht eine Absicherung für die rechte Seite: Eine Rolle, die einer der Sechser übernehmen könnte. Khedira würde mir da spontan einfallen.


Deutschland in Nöten. Die DFB-Elf zwar mit mehr Ballbesitz, aber gefälliger spielen die Mexikaner, die hier zur Pause völlig zu Recht mit 1:0 vorneliegen. Während sich die Schützlinge von Löw sehr schwer tun, sich durch die Defensivformation Mexikos zu kombinieren, Strafraumaktionen der deutschen Auswahl gibt es kaum, überbrücken die Mexikaner mit ihrem Umschaltspiel blitzschnell das Mittelfeld und suchen schnelle Abschlüsse. Dabei gelingt es ihnen ausgezeichnet, das deutsche Defensivsystem auszuhebeln. Viel zu häufig müssen Boateng oder Hummels, die beiden Innenverteidiger, in 1-gegen-1-Situationen gehen.


45+1.:  Halbzeitpause!


45.:  Vela setzt sich gegen Kroos und Boateng durch, kann warten, bis die Kollegen nachrücken, bekommt den Ball an der Strafraumgrenze von Guardado zurück und kann unbedrängt schlenzen. So langsam könnte keiner über ein 0:2 meckern.


44.:  Im Vergleich zu Mexiko wirkt die deutsche Elf ein wenig behäbig. Reus könnte ja vielleicht ein wenig Dynamik ins deutsche Spiel bringen?


43.:  Kurz spielt sich die deutsche Mannschaft am Strafraum fest. Das verzögert den nächsten Konter der Mexikaner nur unwesentlich. Boateng und Hummels sehr sich mit drei Mexikanern konfrontiert. Vela verliert ein wenig zu viel Zeit, so dass sich die Hintermannschaft formieren kann. Hochriskant, das deutsche Defensivspiel, hochriskant.


40. GELBE KARTE:  Moreno kassiert die erste Karte der Partie. Er sieht sie wegen Spielverzögerung. Jetzt schon.


39.:  Kroos führt den Freistoß aus und setzt ihn direkt an die Latte. Die bisher beste Möglichkeit der deutschen Mannschaft. Mit den Fingerspitzen war Ochoa noch dran. Das tat auch Not.


38.:  Freistoß für die deutsche Mannschaft nach einem Foul von Lozano an Kimmich. Der Ball liegt zentral etwa sechs Meter vor dem Strafraum.


35. : Ein Treffer, der in der Luft lag. Und auch verdient ist. Khedira verliert in der Vorwärtsbewegung den Ball in der gegnerischen Hälfte und die Mexikaner spielen blitzschnell in die Spitze. Chicharito findet die Lücke für Lozano, der frei vor Neuer ins kurze Eck versenkt.


35.: TOR FÜR MEXIKO DURCH HIRVING LOZANO! Deutschland - Mexiko 0:1


34.:  Oha, das war knapp. Vela aus dem linken Halbfeld in den Lauf von Layun, der Plattenhardt überläuft und wenn er den Ball erwischt, steht er alleine vor Neuer ...


33.:  Gallardo setzt sich an der Grundlinie gegen Kimmich durch und spielt den Ball scharf in den Strafraum. Boateng ist mit dem Fuß dazwischen und lenkt den Ball wieder raus.


32.:  Mexiko macht das gut: Die Räume sind eng, die Passwege sind zugestellt. So kann die deutsche Mannschaft zwar um den mexikanischen Strafraum herumspielen, kommt aber kaum in den Sechzehner. Und das Umschaltspiel Mexikos bleibt eine echte Waffe.


31.:  Insgesamt muss man sagen, die Mexikaner wirken bisher torgefährlicher. Wenn die Abschlüsse nicht so harmlos wären ... Die deutsche Mannschaft kommt kaum noch in gefährliche Positionen


29.:  Weiter Unsicherheiten in der deutschen Hintermannschaft, Layun kommt so erneut in Ballbesitz, wieder ein harmloser Flachschuss. Dabei ist zu erkennen, dass sich hinter dem deutschen Tor Reus warmläuft.


26.:  Freistoß, Kroos zieht den Ball auf den zweiten Pfosten auf Hummels, der nach innen köpft, die Mexikaner übernehmen und schalten blitzschnell um. Es wird am Ende nur ein harmloser Distanzschuss von Layun. Aber von deutscher Ecke bis zum Schuss von Layun vergingen vielleicht zehn Sekunden.


24.:  Auf das Offensivspiel der Mexikaner hat sich die deutsche Mannschaft immer noch nicht richtig eingestellt, sonst gäbe es nicht so viele Freistöße aus dem Halbfeld für Mexiko. Allerdings sind diese Standards noch zu selten bedrohlich. Die deutsche Innenverteidigung hat auch gewisse Größenvorteile.


22.:  Fehlpass Lozano. Özil übernimmt, spielt auf links auf Draxler, der lässt für Kroos liegen. Der Madrilene zieht zentral vor den Strafraum und gibt den nächsten Schuss ab. Dankbare Höhe für Ochoa, der die Kugel festhalten kann.


21.:  Hätte statt des Abschlusses für Werner in dieser Situation noch eine bessere Option gegeben. Draxler stand nämlich auf links völlig frei. Stürmerblut halt.


20.:  Auf der Gegenseite setzt Kimmich Werner im Strafraum ein. Der hat drei Mexikaner gegen sich, kommt aber trotzdem zum Abschluss vom Elfmeterpunkt. Allerdings fällt der Schuss zu mittig aus. Ochoa nimmt die Kugel auf.

Alemania México


18.:  Chichartio mit einem Haken zu viel. Auf links dringt er mit dem Ball in den deutschen Strafraum ein, will dann ins Zentrum ziehen, dabei verliert er so viel Zeit, dass er gleich drei deutsche Spieler gegen sich hat. Und der Ball ist weg.


16.:  Nächster Vorstoß der deutschen Elf. Diesmal versucht sich Kroos aus der Distanz, von einem deutschen Spieler wird der Ball ins Toraus abgefälscht. Die Partie bleibt rasant. Viele Torszenen. Die 100-Prozentigen fehlen noch.


15.:  Draxler mit dem schönen Diagonalball auf Kimmich, der von der rechten Seite in den Rücken der Abwehr flankt, Salcedo klärt mit Müh und Not zur Ecke, verpasst um Zentimeter das eigene Tor. Die Ecke mündet in einen harmlosen Distanzschuss von Draxler.


14.:  Nächster Freistoß für Mexiko. Kann man auch anders herum pfeifen. Kroos wird 15 Meter vor dem Strafraum umgestoßen und in Erwartung des Freistoßes nimmt er den Ball mit der Hand auf. Es wird auf Handspiel entschieden. Vela führt aus, schlägt den Ball in die Spitze, Moreno ist mit dem Kopf zur Stelle, aber ohne Wucht. Neuer muss erneut eingreifen.



12.:  Schöner Versuch von Özil, der den Ball in den Lauf von Kimmich lobt, der in den Strafraum gestartet ist, aber die Kugel nicht mehr sauber herumbekommt. Bringt er da den Pass in den Rückraum an, wird's gefährlich. So kann Ochoa den Ball aufnehmen.


10.:  Auf die Vorstöße der Mexikaner hat sich die DFB-Auswahl noch nicht richtig eingestellt. Im Zentrum haben die Mittelamerikaner viel Platz, Hummels muss in riskante Zweikämpfe gehen. Abschluss von Herrera aus gut 30 Metern. Kein Problem für Neuer bei diesem halbhohen Ball. Die Partie bleib t weiter ausgesprochen munter. Beide Teams offensiv sehr aktiver, wobei das deutsche Spiel etwas abgeklärter ist.


9.:  Layun führt den Freistoß aus. Direkt macht er das. Und schießt den Ball überdeutlich über den Kasten von Neuer.


8.:  Freistoß für Mexiko. Viel Platz haben die Mexikaner im Mittelfeld, das sie wieder schnell überbrücken. Vela läuft zweimal gegen Hummels an, beim zweiten Mal wird er gefoult. 25 Meter Torentfernung, zentrale Position.


7.:  Nächster Versuch über Werner, der in diesen ersten Minuten ordentlich Meter machen muss. Diesmal wird er von Draxler auf links geschickt, holt eine Ecke heraus. Die wird kurz ausgeführt, der Ball kommt von Müller auf Hummels, der zentral vor dem Strafstoß aus 16 Metern flach abschließt. Kein Problem für Ochoa.


6.:  Khedira sucht nun erstmals mit einer Flanke aus dem Halbfeld den schnellen Werner. Schnell ja, aber nicht so groß wie in dieser Situation Moreno, der die Situation per Kopf klären kann.


4.: Und dann gibt es die erste Ballbesitzphase der DFB-Auswahl, der Ball läuft mal ein wenig länger durch die eigenen Reihen. Es folgt der nächste Vorstoß über Kimmich über die rechte Seite, der jedoch versandet.


3.:  Der anschließende Eckstoß sorgt für ein klein wenig Verwirrung in der deutschen Deckung, Neuer bekommt das in den Griff. Und dann sehen wir auch den ersten deutschen Angriff. Kimmich steckt auf der rechten Seite auf Werner durch, der noch in den Strafraum gehen kann, bevor er flach abschließt, aber am langen Eck vorbeischießt. Munterer Beginn.


1.:  Die Mexikaner bringen nach dem Anstoß erstmals Ochoa ins Spiel, damit auch der ein Gefühl für den Ball erwischt. Dann gibt es den ersten Vorstoß. Vela steckt in den Strafraum auf Lozano durch. Und es wird gleich einmal brandgefährlich, im letzten Moment blockt Boateng gegen ihn zur Ecke. Sehr schnell, wie die Mexikaner hier das Mittelfeld überbrückten.


1.:  Das Spiel läuft. Mexiko hat Anstoß.


Kein Duell auf Augenhöhe, wenn die beiden Kapitäne, Neuer und Chicharito, sich an der Mittellinie gegenüberstehen.


Als die Hymnen gespielt werden, wird schnell deutlich, dass beide Teams eine üppige Anzahl an Anhängern im Stadion untergebracht haben.


Alireza Faghani, der diese Partie leitet, kommt übrigens aus dem Iran


Die Mannschaften betreten nun den Rasen.


Was können die Mexikaner? Eine ganz interessante Frage, denn sie sind sowohl in der Lage, Ballbesitzfußball mit sehr hohem Pressing zu spielen, als auch dazu, sich tief in die eigene Hälfte zurückzuziehen und ein Spiel aus der Tiefe aufzuziehen. Osorio hat sich da eine schwer auszurechnende, sehr flexibel agierende Mannschaft herangezogen. Mit Ballbesitzfußball wird es aber gegen die Elf von Löw nicht ganz so einfach.



Mit welchen Erwartungen starten die Mexikaner in diese WM? Sie wollen endlich mal ein fünften Spiel austragen. Sie sind bei den Weltturnieren zwar seit 1994 Dauergast, aber immer, ohne Ausnahme, war bereits im ersten K.o.-Spiel Schluss. Gegen die DFB-Auswahl hat Mexiko noch nie bei einer Weltmeisterschaft gewonnen.


Will man den Experten Glauben schenken, handelt es sich bei dieser Partie um sowas wie das vorgezogene Endspiel um den Gruppensieg. Schließlich treffen die vermeintlich stärksten Teams gleich im ersten Spiel aufeinander. Nun gut, schlechte Karten für Mexiko? In Auftaktspielen hat die DFB-Auswahl eine vorzügliche Bilanz:

Seit 1954 war die deutsche Auswahl bei jeder Weltmeisterschaft dabei. Und die Bilanz aus den WM-Auftaktspielen kann sich sehen lassen. Von den 16 Spielen seitdem ging eines, gegen Algerien, 1:2 verloren (wie ernst man bei der FIFA Auftaktniederlagen nimmt, erkennt man daran, dass diese Niederlage letztendlich für eine Regeländerung beim Weltmeisterschaften verantwortlich war, okay, wenn auch über ein paar Ecken), es gab drei Remis und zwölf Siege. Die letzten sieben Auftaktspiele hat die DFB-Auswahl gewonnen bei einem Torverhältnis von 27:3 Toren.

*GERMAN EDITION ONLY* Pepe Thomas Müller Germany Portugal 16062014 2014 ging es für Deutschland im Eröffnungsspiel gegen Portugal

Zumindest ein Name mag in der deutschen Auswahl überraschen: Marvin Plattenhardt profitiert von einem kurzfristigen Ausfall von Jonas Hector, der eigentlich für diese Position vorgesehen war. Damit wäre diese Sache schon einmal geklärt. Die Aufstellung von Julian Draxler ließ sich Löw bereits gestern entlocken, Marco Reus sitzt zunächst auf der Bank. Wo sich bis auf Hector auch alle weiteren deutschen Spieler aufhalten.


Die aussortierten und verletzten deutschen Nationalspieler haben dem Team Weltmeister vor dem Auftaktspiel viel Glück gewünscht. "Ich drücke die Daumen für mein Team", twitterte WM-Held Mario Götze wenige Stunden vor dem Anpfiff im Moskauer Luschniki-Stadion.

Bundestrainer Joachim Löw hatte auf den Siegtorschützen des WM-Finals von 2014 ebenso verzichtet wie auf Stürmer Sandro Wagner. "Ich bin stolz, ein Teil dieser Mannschaft gewesen zu sein, und wünsche euch für die kommenden Wochen nur das Beste. Holt für euch und uns Deutsche daheim den Pokal", schrieb der Confed-Cup-Sieger in einer Kolumne in der Bild -Zeitung.

Lars Stindl wäre wohl im WM-Kader dabei gewesen, doch den Gladbacher stoppte eine Verletzung. "Alles Gute. Jungs, ich drücke Euch die Daumen! Holt den Pokal noch mal nach Deutschland!", twitterte Stindl.


Ganz Deutschland wartet auf den Einstieg ins Turnier. Hier gibt es alle Infos zum LIVE-STREAM und TV .  


Deutschland startet in Russland die Mission Titelverteidigung. Nach dem Triumph in Brasilien im Jahr 2014, als Mario Götze das DFB-Team gegen Argentinien in der Verlängerung zum Titel schoss, will die deustche Mannschaft als erste Nation seit Brasilien den Titel verteidigen.


Somit ersetzt Marvin Plattenhardt den erkrankten Jonas Hector , Mesut Özil bekommt den Vorzug vor Marco Reus. Vorne stürmt Timo Werner, der seine erste WM für Deutschland bestreitet. 

Deutschland Debütanten Löw Marvin Plattenhardt  


Die mexikanische Nationalmannschaft spielt mit folgender Aufstellung: Ochoa - Salcedo, Ayala, Moreno, Layun - Herrera - Gallardo, Guardado - Vela, Chicharito, Lozano


Aufstellung DFB-Team vs. Mexiko

Joachim Löw schickt folgende Startelf gegen Mexiko aufs Feld: Germany:  Neuer – Kimmich, Boateng, Hummels, Plattenhardt – Khedira, Kroos – Müller, Özil, Draxler – Werner  


Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker zum Spiel der Gruppe F zwischen Deutschland und Mexiko bei der WM 2018 in Russland.

Spiel

Deutschland gegen Mexiko

Datum

Sonntag, 17. Juni 2018, 17.00 Uhr

Ort

Luschniki Stadion, Moskau (Russland)

Kapazität

81.000

Schiedsrichter

Alireza Faghani (Iran)

 

Schließen