Bestätigt: Russische Hooligans greifen Spanier in Köln an

Kommentare()
Getty Images
Russische Hooligans haben in Köln Touristen angegriffen. Wahrscheinlich waren sie auf der Heimreise aus Frankreich. Nicht alle konnten festgenommen werden.

Erneuter Eklat um russische Hooligans: Sechs Krawallmacher aus Russland sind am Donnerstagabend in Köln auf der Domplatte auf spanische Touristen losgegangen. Fünf Tatverdächtige wurden festgenommen. Dies teilte die Polizei mit. Einem gelang offenbar die Flucht.

Zwei Personen wurden verletzt, einer der Spanier erlitt einen Nasenbeinbruch. "Die Personen waren auf dem Weg zum Flughafen, um am Abend zurück nach Moskau zu reisen", sagte ein Polizeisprecher. Die Männer hatten allesamt Tickets für den Flug um kurz vor 21.00 Uhr von Köln/Bonn nach Moskau.

Die Polizei hat in den Taschen der Inhaftierten Tickets für das EM-Spiel zwischen England und Russland (1:1) gefunden. Rund um das Spiel war es in Marseille am vergangenen Samstag zu schweren Ausschreitungen gekommen. "Wir wissen aber nicht, ob sie dort auch waren oder zuvor ausgewiesen wurden", sagte ein Polizeisprecher.

Schließen