News Spiele
Bayern München - RB Leipzig

Bayern gleitet in Überzahl zum Sieg im Top-Spiel

14:04 MEZ 30.10.17
ARJEN ROBBEN BAYERN MÜNCHEN DIEGO DEMME RB LEIPZIG GERMAN BUNDESLIGA 28102017
Wie schon beim ersten Besuch in München muss RB mit einem frühen Platzverweis zurechtkommen. Das gelingt nicht - und deshalb siegt Bayern locker.

Der FC Bayern München ist durch einen Sieg im Top-Spiel der Bundesliga an die Tabellenspitze geklettert. Mit 2:0 (2:0) gewann der deutsche Rekordmeister am Samstag gegen RB Leipzig und steht nach dieser Partie zum ersten Mal in dieser Saison auf dem ersten Platz. Die Bayern nutzten den Ausrutscher von Borussia Dortmund, das sich mit 2:4 in Hannover geschlagen geben musste. Damit hat das Team von Trainer Jupp Heynckes innerhalb von nur drei Spieltagen den Fünf-Punkte-Rückstand auf den BVB aufgeholt und in einen Drei-Zähler-Vorsprung umgewandelt.

Vier Tage nach dem Pokalspiel in Sachsen kassierte RB erneut einen Platzverweis: Bereits in der 13. Minute sah Leipzigs Willi Orban für eine Notbremse nach einem Foul an Arjen Robben Rot. Es sollte die spielentscheidende Szene sein, denn in Unterzahl konnten die Gäste mit den Bayern nicht mehr mithalten. James Rodriguez (19.) und Robert Lewandowski (38.) erzielten vor der Pause die Tore für die überlegenen Münchner, die im zweiten Durchgang mehrere Gänge runterschalteten.

Da der FCB über fast die gesamte Spielzeit in Überzahl agieren durfte, ist es wenig überraschend, dass die Zahlen nach dem Schlusspfiff eindeutig zugunsten der Münchner sprachen. 20:3 Torschüsse verbuchten die Bayern, dazu kamen 72 Prozent Ballbesitz und 11:1 Ecken. Die Passgenauigkeit von 92 Prozent beim FCB deutete darauf hin, wie geduldig und kontrolliert es die Gastgeber nach den zwei Toren im ersten Durchgang angehen lassen konnten, ohne in Gefahr zu geraten.

Denn die Leipziger fanden in der Offensive höchst selten statt: Nur acht Prozent ihres Ballbesitzes hatten sie im Angriffsdrittel – ein extrem niedriger Wert. Auf der anderen Seite hatte der FCB zu 25 Prozent der Zeit die Kugel in der Gefahrenzone für die Leipziger, auch wenn nicht mehr als die zwei Treffer des Abends fielen.

Durch den Dreier blieben die Münchner auch im 27. Bundesliga-Spiel in Folge vor eigenem Publikum unbesiegt. Leipzig musste sich auch im dritten Liga-Aufeinandertreffen mit dem FCB geschlagen geben, die Erfolgsserie der Sachsen riss: Nach vier Dreiern hintereinander in der Liga gab es nun beim Rekordmeister den Rückschlag.

Alle im Text genutzten Statistiken stammen aus der App Goal+, die exklusiv für Samsung-Geräte erhältlich ist. Lade die innovativste Fußball-App jetzt herunter!